Aktuelle Zeit: 22.10.2018, 18:37

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 108 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1 ... 5, 6, 7, 8, 9  Nächste
 Demenz bei Hunden??? 
AutorNachricht
||
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 6194
Wohnort: Thüringen
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Meiningen
Vorname: Kerstin
Barfer: Ja
Beitrag Re: Demenz bei Hunden???
Emma05 hat geschrieben:
Und nächstes Jahr seit Ihr wieder bei uns oben. Wotan macht das schon.


Ich würde so gerne --die Ostsee ist im Winter so schön.
Mal sehen wie sich alles entwickelt.
Wir haben in der letzten Woche ein bisschen umgebaut (eine Tür versetzt und Malerarbeiten getätigt.
Das ist schon eine Herausforderung mit Wotan. GSD war mein Sohn da, der Wotan immer mal mitgenommen hat.
Aber bei ihm bleibt er nicht lange, dann will er wieder nach Hause. Er hat momentan vor Allem Angst. Das tut mir auch immer so leid. Gerade die letzte Zeit, erst der Urlaub, dann die Ballerei zu Silvester und dann noch der Umbau. :igitt: Ich hätte das gerne vermieden, aber es ging nicht anders. Langsam erinnert mich sein Verhalten immer mehr an Bömbi.--die hatte gestern schon ihren 5. Todestag :greensmilies015: und nach so langer Zeit ist sie immernoch irgendwie da.

____________________________________________
Liebe Grüße Kerstin
Bild


08.01.2018, 07:44
Profil
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 02.2014
Beiträge: 3782
Geschlecht: weiblich
Wohnort: RheinlandPfalz
Vorname: Katharina
Barfer: Nein
Beitrag Re: Demenz bei Hunden???
:greensmilies281: Ach Tine, gestern war dann ja ein sehr, sehr schwerer Tag für Dich :greensmilies267:
Schon Bombas 5. Todestag - ich konnte das eben im ersten Moment kaum fassen, als ich es gelesen habe.
Du hattest ja vor kurzem ein Bild gepostet von Bomba auf dem Arm Deines Sohnes - nie hätte ich
gedacht, dass der Moment nun schon über 5 Jahre zurückliegt.
Wenn ich an Dich und Wotan denke, dann automatisch auch an Deine kleine Bömbi.

Bomba ist garantiert immer ganz, ganz nah bei Euch - bei Dir. Sie gehört zu Dir, und Du zu ihr.


Es tut mir sehr leid, dass Wotan so ängstlich ist. Aber sobald alles wieder seinen normalen Verlauf hat,
wird es ihm bestimmt sehr schnell wieder besser gehen und er wird sich wieder sicher fühlen können.
Dass er Veränderungen bemerkt zeigt ja, dass sein Gedächtnis für das Konstante noch sehr gut ist,
und das gibt ihm ja dann auch Sicherheit.


08.01.2018, 13:18
Profil
||
Benutzeravatar

Registriert: 04.2013
Beiträge: 2558
Geschlecht: weiblich
Wohnort: HGW
Vorname: Grit
Barfer: Ja
Beitrag Re: Demenz bei Hunden???
5 Jahre so eine lange Zeit schon. Bin damals neu dazu gekommen und konnte bis heute nicht Deine Nachrichten zu Ende lesen.
Mir flossen nur die Tränen.
Es war eine Liebe für`s Leben.

____________________________________________
LG Grit und Emmchen im Herzen


09.01.2018, 21:30
Profil
||
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 6194
Wohnort: Thüringen
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Meiningen
Vorname: Kerstin
Barfer: Ja
Beitrag Re: Demenz bei Hunden???
Emma05 hat geschrieben:
Es war eine Liebe für`s Leben.


das war und ist es----ich liebe alle meine Hunde, aber Bömbi war etwas ganz Besonderes

____________________________________________
Liebe Grüße Kerstin
Bild


10.01.2018, 07:29
Profil
||
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 6194
Wohnort: Thüringen
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Meiningen
Vorname: Kerstin
Barfer: Ja
Beitrag Re: Demenz bei Hunden???
Nachdem Wotan zwei schlimme Wochen hinter sich hat, haben wir jetzt die Dosis Karsivan erhöht.
Er pullerte mir ständig ins Bett, blieb aber mitten drin liegen, stand stundenlang an einer Stelle und fand keine Ruhe. Es hilft ihm und er erholt sich langsam. Natürlich macht man keinen jungen Spund mehr aus ihm, aber jetzt ist er meinem Wotan wieder etwas ähnlicher.Ich hoffe der Zustand hält an Wie schnell sich doch so das Wesen verändern kann.
Karsivan ist ja ein durchblutungsförderndes Medikament und durchblutet natürlich alles gut (eben auch die Hoden) :greensmilies108: ---was natürlich zur Folge hat, das er trotz des Kastrationschips wieder hinter allen Mädels her ist und ständig versucht auszubüchsen :greensmilies127: Es fasziniert mich immer wieder, wie die natürlichen Triebe noch funktionieren, wenn fast nichts anderes mehr geht :greensmilies151:
Meine Tierärztin hat auch versucht Blut zu nehmen. Leider hat sich Wotan so verkrampft, das trotz mehrfachen Versuch nur 3 Tropfen abgezapft werden konnten. Das war natürlich nicht ausreichend. Das Geschwür am Schwanz hat sich etwas zurückgebildet und somit lasse ich jetzt alles wie es ist.
Eine weitere Narkose möchte ich momentan nicht in Betracht ziehen.

____________________________________________
Liebe Grüße Kerstin
Bild


04.07.2018, 07:16
Profil
||
Benutzeravatar

Registriert: 04.2016
Beiträge: 924
Geschlecht: weiblich
Wohnort: NRW
Vorname: Andrea
Barfer: Ja
Beitrag Re: Demenz bei Hunden???
Kerstin für Wotan's Beschwerden, bzw. Symptome, gibt es außer Karsivan nichts was da helfen könnte, oder?
Meine Hopy hat damals auch Karsivan bekommen, mit mässigem Erfolg. Sie stand oft fast regunglos in der Ecke vom Kühlschrank.

Ich wünsche euch, dass es ihm nach der Dosiserhöhung besser geht (auch wenn bestimmte Dinge noch sehr gut funktionieren!)....

Liebe Grüße
Andrea


04.07.2018, 08:33
Profil
||
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 6194
Wohnort: Thüringen
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Meiningen
Vorname: Kerstin
Barfer: Ja
Beitrag Re: Demenz bei Hunden???
Mimi hat geschrieben:
Kerstin für Wotan's Beschwerden, bzw. Symptome, gibt es außer Karsivan nichts was da helfen könnte, oder?
Meine Hopy hat damals auch Karsivan bekommen, mit mässigem Erfolg. Sie stand oft fast regunglos in der Ecke vom Kühlschrank.

Ich wünsche euch, dass es ihm nach der Dosiserhöhung besser geht (auch wenn bestimmte Dinge noch sehr gut funktionieren!)....

Liebe Grüße
Andrea


ja Karsivan ist das beste Mittel--sagt der TA.
Zyklene usw. würde nur die Panik lindern, ist aber gegen die anderen Symptome der Demenz nicht geeignet.
Ich hoffe , das der momentane Zustand etwas bleibt. Besser wird es wohl nicht mehr werden.

____________________________________________
Liebe Grüße Kerstin
Bild


04.07.2018, 09:02
Profil
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 09.2011
Beiträge: 4796
Wohnort: Sättelstädt
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Thueringen
Vorname: Nadine
Barfer: Ja
Beitrag Re: Demenz bei Hunden???
:greensmilies280: Kerstin , ich hoffe das Wotan mit der Erhöhung der Dosierung von dem Karsivan etwas länger Besserung zeigt und er wieder etwas zur Ruhe kommt.

____________________________________________
Bild


04.07.2018, 18:06
Profil Besuche Website
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 02.2014
Beiträge: 3782
Geschlecht: weiblich
Wohnort: RheinlandPfalz
Vorname: Katharina
Barfer: Nein
Beitrag Re: Demenz bei Hunden???
:huhu: Hallo Kerstin ich wünsche Euch auch von ganzem Herzen dass das Mittel bezüglich der Demenz
so viel verbessert wie möglich und das dann ganz, ganz lange anhält :greensmilies267:
:greensmilies045: Bezüglich der Frühlingsgefühle hoffe ich, dass Wotan bald wieder zur Ruhe kommen kann
- wahnsinn dass da sogar ein solcher Hormonchip offenbar nicht gegen ankommt :panik:

(Ach Gott - Wotan wüsste nicht, wo er ist, er wüsste nicht wie er wieder heimfindet - - aber er versucht trotzdem
heimlich loszuziehen um Hundemädels den Hof zu machen... also Energie hat Dein tapferer Wotan :greensmilies009: )

Das ist super, dass sich das Geschwür verkleinert hat :greensmilies020:
Ich drücke weiter fest die Daumen [smilie=tuut.gif]


04.07.2018, 22:41
Profil
||
Benutzeravatar

Registriert: 04.2013
Beiträge: 2558
Geschlecht: weiblich
Wohnort: HGW
Vorname: Grit
Barfer: Ja
Beitrag Re: Demenz bei Hunden???
Ich schliesse mich den Anderen an. Hoffe das er wieder Ruhe bekommt und sich erholt.

____________________________________________
LG Grit und Emmchen im Herzen


05.07.2018, 09:09
Profil
||
Benutzeravatar

Registriert: 09.2013
Beiträge: 1053
Geschlecht: nicht angegeben
Wohnort: Langenhain
Vorname: Brigitte
Barfer: Nein
Beitrag Re: Demenz bei Hunden???
Liebe Kerstin,
ich wünsche euch auch sehr, dass das Medikament Wotan hilft und euch somit Erleichterung verschafft.
Dieser neue Schub der Demenz hört sich doch recht heftig an.
Alles Gute für den lieben Wotan. :greensmilies267:


05.07.2018, 17:28
Profil
||
Benutzeravatar

Registriert: 06.2016
Beiträge: 483
Wohnort: Viernheim
Geschlecht: männlich
Wohnort: Viernheim
Vorname: KevinMargo
Barfer: Ja
Beitrag Re: Demenz bei Hunden???
:greensmilies280:

auch von uns alles alles gute für den kleinen Mann


06.07.2018, 07:21
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 108 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1 ... 5, 6, 7, 8, 9  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
© phpBB® Forum Software • Designed by Vjacheslav Trushkin for Free Forums/DivisionCore. phpBB3 Forum von phpBB8.de