Aktuelle Zeit: 19.10.2017, 05:40

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 
 Verhalten andere Rassen gegenüber ? 
AutorNachricht
||
Benutzeravatar

Registriert: 01.2015
Beiträge: 9
Wohnort: Witten
Geschlecht: nicht angegeben
Wohnort: 58456
Vorname: Janine
Barfer: Ja
Beitrag Verhalten andere Rassen gegenüber ?
Hallo.. Ich komme gerade aus dem tierheim. Und wie der Zufall es so will sitzt dort ein 8 Jahre alter bully rüde mit hüftdysplasie und Spondylose. Schreckt uns nicht ab, aber was mich abgeschreckt hat..... Nachdem ich länger mit einer tierheimangestellten so geredet habe und dann erwähnt hatte das der rüde als zweihund bestimmt wäre kamen natürlich die obgligatorischen Fragen was für ein Hund , wie alt, rüde oder Hündin, kastirert etc. als ich dann sagte mischlingshündin, kippte die Stimmung.... Verstand ich erst garnicht! Oder eher gesagt versteh ich immer noch nicht. Es kam dann nur die Antwort.. Nee das ginge absolut nicht, da sich andere hunderassen von dem geschnaufe ( wegen der Nase was ich ja auch verstehe) bedroht fühlen würden/ könnten. Dann hieß es auf einmal es sei ja eh ein ernsthafter Interessent schon für den Hund da... Hallo? Ich bin kein ernsthafter Interessent? Meine Frage an euch. Welche Erfahrung habt ihr mit euren bullys wenn ihr " andere hunderassen" außer bullys trefft? Mir ist schon klar das sich nicht jeder Hund mit allen anderen Hunden verstehen kann, aber ist das so eine grundsätzliche Aussage? Bin total platt irgendwie.... :greensmilies108:


27.01.2015, 18:01
Profil   Persönliches Album
||
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 5717
Wohnort: Thüringen
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Meiningen
Vorname: Kerstin
Barfer: Ja
Beitrag Re: Verhalten andere Rassen gegenüber ?
also ich denke, das ist ganz unterschiedlich.
Mein Wotan hat vom Welpenalter an viel Kontakt zu anderen Hunderassen und versteht sich mit allen Rassen gut. Es gibt aber auch Hunde, die mit den Geräuschen einer Bulldogge oder auch eines Mopses nicht umgehen können. Die meisten Hundehalter sagen das dann und man kann sich aus dem Weg gehen. Natürlich spielt auch die "nicht vorhandene Rute" bei Bullys eine Rolle. Andere Rassen können so schlecht die Körpersprache eines Bullys einschätzen oder lesen. Man sollte das immer testen, wenn es noch keine Erfahrungswerte gibt. Aber vvon vorn herein zu sagen, das sowas nicht geht, finde ich nicht OK, es sei denn die TH Mitarbeiter kennen den Bully so gut das sie einschätzen können, das der Bully mit anderen Rassen nicht klar kommt.
Schade, das es nicht getestet wurde :greensmilies281:

____________________________________________
Liebe Grüße Kerstin
Bild


27.01.2015, 18:26
Profil
||
Benutzeravatar

Registriert: 01.2015
Beiträge: 9
Wohnort: Witten
Geschlecht: nicht angegeben
Wohnort: 58456
Vorname: Janine
Barfer: Ja
Beitrag Re: Verhalten andere Rassen gegenüber ?
Vielen Dank für deine Einschätzung. Der bully ist wohl erst vor ein paar Tagen vom tierheim Berlin hier in das tierheim umgezogen. Es konnte mir auch keine Auskunft gegeben warum er abgegeben wurde und seit wann er im tierheim ist. Noch nicht einmal ob er mit Artgenossen oder anderen Hunden verträglich sei, könnte man noch nichts Genaues sagen. Ich hab vorhin einfach mal auf doof noch mal angerufen ohne einen Namen zu nennen. Es gibt wohl einen Interessenten der vorhin noch kommen wollte dann aber kurzfristig abgesagt hat und jetzt Donnerstag kommt.er möchte den Hund mit zur Arbeit nehmen. Ist wohl Vertreter und viel unterwegs. Sie haben diesbezüglich wohl Bedenken da der Hund dann viel im Auto wäre... Sommer..heiß. Etc. ich soll mich Freitag noch mal melden. Es war diesmal auch eine andere Mitarbeiterin und diese sagte das man das durchaus mal auf ihrem Gelände ausprobieren kann. Es zählt sich aus hartnäckig zu bleiben. Mal schauen was am Freitag bei raus kommt.


27.01.2015, 20:31
Profil   Persönliches Album
||
Benutzeravatar

Registriert: 04.2013
Beiträge: 2331
Geschlecht: weiblich
Wohnort: HGW
Vorname: Grit
Barfer: Ja
Beitrag Re: Verhalten andere Rassen gegenüber ?
Hab gerade in der Vorstellung geschrieben :panik:
Vielleicht könnt Ihr doch nochmal testen. Du kennst Deine Lilly.

____________________________________________
LG Grit und Emmchen im Herzen


27.01.2015, 20:57
Profil
||
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 1734
Geschlecht: weiblich
Highscores: 1
Wohnort: Wustrau
Vorname: Babett
Barfer: Ja
Beitrag Re: Verhalten andere Rassen gegenüber ?
Erwin liebt alle Hunde aber sie ihn nicht ,die meisten wollen ihn weg beißen vieleicht liegt es an seine poltrige art.
Drück die Daumen das es doch noch klappt mit dem TH :greensmilies020:

____________________________________________
LG.Babett u. Erwin

Bild


27.01.2015, 23:07
Profil   Persönliches Album
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 04.2011
Beiträge: 5438
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Wien
Vorname: Steffi
Barfer: Ja
Beitrag Re: Verhalten andere Rassen gegenüber ?
Meine beiden mögen eigentlich fast alle Hunde nur die meisten anderen Hunde mögen die beiden leider nicht - Bulldoggen sind durch ihre veränderte Mimik und Geräuschkulisse (die manchmal sein kann) für andere Hunde einfach komisch.... leider.... :greensmilies010:
Hoffe dennoch dass es mit dem Tierheim klappt, wäre doch schön für den Hund wenn er da raus kommt!

____________________________________________
Bild


28.01.2015, 14:59
Profil
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 02.2014
Beiträge: 3058
Geschlecht: weiblich
Wohnort: RheinlandPfalz
Vorname: Katharina
Barfer: Nein
Beitrag Re: Verhalten andere Rassen gegenüber ?
:greensmilies280:
Meine Hündin hat keine Probleme mit anderen Hunden und umgekehrt (außer es handelt sich um
schwer gestörte Hunde, die allgemein/im Wald dafür bekannt sind, auf alle anderen loszugehen).
Sie hat keine Atemgeräusche/ihre Atmung ist völlig normal.
Ich kenne Französische Bulldoggen mit mehr oder weniger geräuschvoller Atmung. Hier verhält es
sich meiner Beobachtung nach (und den Aussagen von Hundebesitzern, deren Hunde Probleme mit den
Geräuschen haben, nach) so: normal sozialisierte Hunde mit ausgeglichenem Wesen sind eventuell irritiert
und/oder verunsichert, lernen aber schnell, die Situation einzuschätzen, zu Aggression gegenüber den
Bulldoggen kommt es dann nicht; Hunde, die mit Aggression und Angriffsverhalten reagieren, sind
eigentlich immer entweder kaum oder gar nicht richtig sozialisiert, sind zB sehr ängstlich oder haben
anderweitige Verhaltens- und/oder Aggressionsprobleme die sich dann äußern, da diese Hunde die
Situation nicht richtig einschätzen (können), und hierbei noch ganz andere Faktoren mit hineinspielen.
(Hunde kommunizieren auch über Energie. Meiner Meinung nach ist das meistens die aussagekräftigste
Ebene; auf die Labradorhündin von Freunden lief vor 2 Wochen ein fremder Hund schwanzwedelnd zu
und verbiss sich direkt in ihr Gesicht; ihr Ohr wurde innerhalb von Sekunden in drei Teile zerrissen.
Meiner Meinung und meiner Erfahrung nach ist es weniger wichtig, ob ein Hund eine lange oder kurze Rute
hat, ob er Falten hat oder nicht, etc., sondern wie er sozialisiert ist und welches Wesen er hat - das wird
er auch ausstrahlen, und bei anderen sozialisierten Hunden mit normalem Verhalten wird das auch
ankommen.) Aber das sind wie gesagt meine persönlichen Erfahrungen :greensmilies010:

Englische Bulldoggen haben definitiv eine ganz eigene Art, zu spielen ('Sumoringen', Rammen, alles sehr
geräuschvoll), womit Hunde anderer Rassen nicht unbedingt etwas anfangen bzw. es auch ganz
schrecklich finden können. EBs, die genug Kontakt zu anderen Hunden hatten und haben, können aber
lernen, sich darauf einzustellen und mit anderen Rassen ganz anders spielen als mit anderen Bullys.
Aber dieses 'Phänomen' gibt es innerhalb anderer Rassen ganz genauso - Labradore zB spielen
untereinander auch ganz anders als in gemischten Gruppen.


Ich kann nicht nachvollziehen, wie sie sich bei Deiner ersten Anfrage in dem TH verhalten haben. Es
kommt immer auf die Individuen an, die eventuell zusammengeführt werden sollen. Ich hätte es
verstanden, wenn sie sich eingehend bei Dir über Deine Hündin erkundigt hätten und sie hätten
kennenlernen wollen. Die pauschalisierenden Aussagen verstehe ich nicht. Hättest Du einen Teacup
- Chihuahua, wäre es natürlich etwas anderes :ohoh: Ich drücke Euch weiterhin die Daumen! Lasse Dich
von solchen Leuten nicht entmutigen [smilie=tuut.gif]


28.01.2015, 16:59
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
© phpBB® Forum Software • Designed by Vjacheslav Trushkin for Free Forums/DivisionCore. phpBB3 Forum von phpBB8.de