Aktuelle Zeit: 18.10.2017, 16:35

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 26 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3  Nächste
 Spazieren gehen ist unmöglich 
AutorNachricht
||
Benutzeravatar

Registriert: 07.2016
Beiträge: 436
Geschlecht: weiblich
Wohnort: 31863
Vorname: Sandra
Barfer: Ja
Beitrag Re: Spazieren gehen ist unmöglich
Das stimmt natürlich. Ich spreche aber nicht von einer Hundeschule. Das sind eher Ethogramme. Also völlig frei von persönlichen Wertungen, Meinungen, Gefühlen. Reine Beobachtung ohne Interpretation. Das habenHundetrainer nicht im Programm! :greensmilies280:


17.11.2016, 12:42
Profil   Persönliches Album
||
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 5717
Wohnort: Thüringen
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Meiningen
Vorname: Kerstin
Barfer: Ja
Beitrag Re: Spazieren gehen ist unmöglich
piggels hat geschrieben:
Das stimmt natürlich. Ich spreche aber nicht von einer Hundeschule. Das sind eher Ethogramme. Also völlig frei von persönlichen Wertungen, Meinungen, Gefühlen. Reine Beobachtung ohne Interpretation. Das habenHundetrainer nicht im Programm! :greensmilies280:

AHA, da kenne ich mich natürlich gar nicht aus

____________________________________________
Liebe Grüße Kerstin
Bild


17.11.2016, 12:47
Profil
||
Benutzeravatar

Registriert: 07.2016
Beiträge: 436
Geschlecht: weiblich
Wohnort: 31863
Vorname: Sandra
Barfer: Ja
Beitrag Re: Spazieren gehen ist unmöglich
Wie Du aber sagst, jeder soll SEINEN Hund beobachten. Hilfe brauchen da halt nur Leute die das nicht können. Die sind aber meist auch zwischenmenschlich etwas unterentwickelt... hier in diesem Fall denke ich ist nur Geduld und Bauchgefühl gefragt! :ohoh:


17.11.2016, 12:52
Profil   Persönliches Album
||
Benutzeravatar

Registriert: 02.2013
Beiträge: 545
Geschlecht: weiblich
Highscores: 1
Wohnort: AlzeyMainz
Vorname: Christina
Barfer: Nein
Beitrag Re: Spazieren gehen ist unmöglich
Also ich kann Tine nur zustimmen und würde auch alles mit positiver Verstärkung versuchen. Wie schon geschrieben wurde kann das Jammern das Betteln nach Aufmerksamkeit bedeuten oder unter Umständen auch Schmerzen. Habt ihr den Hund schon einmal beim Tierarzt durch checken lassen?

Cyrus jammert auch oft vor sich hin wenn ich am Schreibtisch sitze und arbeite. Der Herr bekommt dann zu wenig Aufmerksamkeit und hätte lieber, dass ich mich mit ihm beschäftige. Das kann auch schon mal über Stunden dauern.

Unser Französisches Bulldoggenmädchen war fast 6 Jahre alt, als wir sie geholt haben. Der Vorbesitzer hat auch geweint, als wir mit ihr weg sind. War schon hart dann einfach weiter zu gehen. Vor allem verstand der Hund überhaupt nicht, wieso er jetzt mit uns fremden Menschen mitgehen soll.
Schlimm fand ich, dass der Vorbesitzer uns erzählt hat, dass sie vorher schon einmal woanders gelebt hat und erst seit zwei Jahren in seinem Besitz war. Er hatte auch von ihr auch noch einen Welpen bei sich, der zu der Zeit 17 Wochen alt war. Den wollte er auch noch verkaufen.

Wie es sich bemerkbar macht, dass ein Hund richtig angekommen ist, lässt sich nicht pauschal sagen. Bei ihr war es daran zu erkennen, dass sie nicht mehr in die Wohnung oder das Auto gemacht hat.
Sie mittlerweile von alleine direkt mit zu uns ins Bett kommt und auch dort liegen bleibt.
Allerdings zuckt sie immer noch total zusammen und rennt teilweise sogar weg, wenn man sich etwas schneller auf sie zubewegt, eine Handbewegung macht, die von oben auf sie zukommt usw. daher vermute ich, dass sie früher mal geschlagen wurde. Wenn wir sie anleinen gehe ich tief in die Hocke, ruf sie zu mir und führe meine Hand unter ihrem Kopf langsam auf ihre Seite (manchmal mit Leckerli) bis zum Geschirr. Wenn wir sie wie die anderen Hunde von oben direkt am Geschirr anleinen wollen, erschreckt sie meistens. Das wird ein Verhalten sein, das man nicht mehr aus ihr rausbekommt, aber weiß wie man damit umgehen kann.

Was das Thema Angst betrifft habe ich gerade von meiner Hundeschule einen Flyer bekommen. Zu diesem Thema findet jetzt (leider sehr spontan) ein Seminar statt. "Wenn Hunde Angst haben. Vertrauen schaffen, Mut machen, Ängste bewältigen" http://www.dog-inform.de/seminare-works ... ngst-haben
Vielleicht wäre das was für euch. Ist zwar ca. 2 Stunden Entfernung, aber die Hundetrainerin ist wirklich sehr gut (du kannst ja mal nach ihr googeln).


17.11.2016, 16:58
Profil ICQ
||
Benutzeravatar

Registriert: 11.2016
Beiträge: 7
Geschlecht: nicht angegeben
Wohnort: Renningen
Vorname: Renningen
Barfer: Nein
Beitrag Re: Spazieren gehen ist unmöglich
Hallo ich danke euch sehr für eure hilfreichen Antworten.

Es wird langsam besser. Zwar hatte ich einen Rückschritt wie ich gestern Morgen mit Ihm Gassi gehen wollte.
Er ging bis zu strasse und bleibt stehen und schaut und schaut. Man erkennt nicht wirklich Angst an der Straße aber ich vermute eine Unsicherheit oder starke aufregung da er Speichelt das tut er aber eigentlich überall wo wir mit Ihm laufen. Da er starker Allergiker ist und anscheinend nur Ziege und pastinake verträgt laut Test vom Tierarzt bleibt nicht viel an leckerlis. Ich habe zur Zeit eine Dose 100 % Ziege darauf fährt er ab aber auch mit dem Fleich an der Strasse das gleiche Spiel. Ich möchte Ihm aber auch nicht zeigen das ich Fleisch habe da er dann ja eigentlich betsochen wird und nicht von sich aus kommt. Oder wie seht Ihr das?
Wenn ich in die Hocke gehe und er kommt mach ich eine Party und lobe Ihn erst mit Worten und dann wenn er bei mir ist zücke ich etwas Fleisch aus meiner Jacke. Dieses Spiel kann ich dann aber die ganze Zeit machen. Es gab jetzt schon Tage wo ich mit Ihm an der Straße laufen konnte aber gestern wieder nicht. Er hat sich aber lösen können da wir an der straße sehr breite Grasstellen haben. Nur dann sind wir wieder nach ca 20 -30 min umgedreht und heim.
An der Straße habe ich habe Maiky an einer Schleppleine und wenn er nicht mehr weiter geht geh ich am anderen Ende der Schleppleine in die Knie und sage nichts da ich ihn rufen kann und er kommt nicht. Nach kurzer zeit kommt er ganz langsam. Dabei hat es gestern stark gewindet und die Blätter schwebten durch die lüfte. Er erschreckt sich bei lauten geräuschen sprich wenn etwas knallt (Oder Unsere Balkontür die aus Glas besteht).

Später hat er sich vor die Haustür gelegt und ich dachte mir vielleicht muß er raus ich zog mich an und machte Ihm das Halsband um er ging bis zu Treppe und dann stand er erst mal da. Ich mache dann erstmal nichts und setzte mich auf die Treppe aber dann kommt er auch schon die Treppen runter. Er ist dann Zügig zum Auto gelaufen und ich bin mit Ihm in den Wald gefahren. Ich habe ihn aus dem Auto geholt und er ging sofort sein geschäft erledigen und ich wollte dann eine Runde drehen von ca 30 min. Maiky hörte einen Schäferhund bellen der da am Wald wohnt und drehte sich um und schaute wo das bellen herkommt. Ich ging einfach mal weiter (Maiky war nicht an der leine) und weiter und Maiky drehte sich um und schuate mir nach aber er stand rum. Ich konnte Ihn kaum noch erkennen so weit war ich weg. Ich habe mich dann in den Waldversteckt und plötzlich bebte die Erde und Maiky kamm angerant. Dann konnten wir zusammen die Runde weiter laufen. Wie er merkte (glaub ich) hüpfte er rum und galoppierte über den Waldboden immer ein Stück vorraus und wartete bis ich bei ihm war und dann galoppierte er weiter und das machte er so lange bis der Weg streifen zuende war. Dann läufter er wieder vorraus und wie sagte stop wartete er diesmal nicht da habe ich mich wieder im Wald versteckt und er schaute erst wie doof und kamm dann aber kurze Zeit später und suchte mich.

Später nachmittag sind Wir dann mit Herrchen eine größere Rund von ca. 1,5 Stunden gelaufen. Da kommt Maiky dann sofort und läuft auch super. Es ist ganz anderes wenn alle mit laufen.

Abends spielt er dann auch schon mit uns (zerrspiele). Und er legt sich auch auf den Rücken um an Bauch und Brust gekrauelt zu werden. Legt sich bei uns aufs Sofa und Schläft bei uns im Bett.
Maiky hat bis jetzt nicht Reingepinkelt. Er kann auch alleine bleiben ohne Probleme. Es gibt eigentlich keine Probleme mit Ihm ausser das alleine Spazieren laufen mit Ihm das ist ein Problem zumindest sehe ich das als Problem.


Wir waren am nächsten Tag gleich beim Tierarzt da er ja Haut, Ohr, Augen, Pfoten Probleme hatte. Und wir sind weiterhin in Ärtzlicher behandlung da er auch Exeme zwischen den Pfoten hat. Ich Pflege ihn jeden Tag und ich kann auch alles mit Ihm machen. Bis auf ein Pfotenbad da macht Maiky nicht mit ;-).

Ich habe auch schon eine Trainerin von der Hundeschule da gehabt aber die meinte wir sollten uns durch setzten und Maiky hinter uns her ziehen wenn er Bockt. Sie zeigte mir das auch gleich an der Straße bei Maiky. Maiky legte sein ganzes Gewicht nach hinten als ob er sich setzten würde und vorne am anderen Ende der leine zieht die Trainerin den Hund wie blöd über die Steine. Ich sagte sofort schluß und sagte das das Training hier nun beendet sei und sagte das kann nicht der Weg sein gegen seinen willen an der Leine zu ziehen wie blöd. Dann geh ich lieber in die Hocke und mache das von mir aus 30 mal und dann geht er auch besser und schneller voran oder geh dann heim wenn er gar nicht will nach dem er sich gelöst hat.
Es ist sehr schwer einen Trainer zu finden der auch Bulli erfahrung hat aber ich denke die sollte einer haben da sie vom Wesen ganz anderes Ticken wie andere Rassen. Vielleicht sehe ich das aber auch falsch und ich hätte es so machen sollen aber diesen Weg kann ich nicht übernehmen.


So das war es erstmal

lieben gruß und ein schönes Wochenende

liebe grüße


19.11.2016, 11:06
Profil
||
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 5717
Wohnort: Thüringen
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Meiningen
Vorname: Kerstin
Barfer: Ja
Beitrag Re: Spazieren gehen ist unmöglich
Hallo,
das hast Du meiner Meinung nach richtig gemacht und die Trainerin heim geschickt.
Das geht doch gar nicht :datz: Wenn die nicht mehr auf Lager hat, als den Hund hinter sich her zuziehen ist das keine gute Trainerin.
Ich finde Du machst das richtig. Immer langsam Schritt für Schritt. Du sagst,wenn alle dabei sind läuft Maiky gut. Ich denke das das wirklich Unsicherheit ist. Du machst das schon :greensmilies020:

aber sag mal, wie sollen wir Dich ansprechen? Du hast nirgens einen Namen angegeben :greensmilies010:

____________________________________________
Liebe Grüße Kerstin
Bild


19.11.2016, 17:59
Profil
||
Benutzeravatar

Registriert: 11.2016
Beiträge: 7
Geschlecht: nicht angegeben
Wohnort: Renningen
Vorname: Renningen
Barfer: Nein
Beitrag Re: Spazieren gehen ist unmöglich
Lach sorry ich bin Jacqueline


19.11.2016, 18:56
Profil
||
Benutzeravatar

Registriert: 09.2013
Beiträge: 653
Geschlecht: nicht angegeben
Wohnort: Langenhain
Vorname: Brigitte
Barfer: Nein
Beitrag Re: Spazieren gehen ist unmöglich
:greensmilies280:
Jacqueline, ich bin auch deiner Meinung, einen Bully an der Leine hinterherziehen,
das geht gar nicht. Ich muss Charly auch oft "überreden", ein kleines Stück zu laufen,
der hat fast nie Lust zu gehen. Und wenn er nicht will und sich eben hinsetzt, dann gehen wir
nur auf den Hof oder hinters Haus in den Garten. Dann wird eben nicht gelaufen.


19.11.2016, 20:01
Profil
||
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 5717
Wohnort: Thüringen
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Meiningen
Vorname: Kerstin
Barfer: Ja
Beitrag Re: Spazieren gehen ist unmöglich
Laika80 hat geschrieben:
Lach sorry ich bin Jacqueline

Ahhhh, Jaqueline, alles klar :greensmilies020: :greensmilies151:

____________________________________________
Liebe Grüße Kerstin
Bild


19.11.2016, 20:45
Profil
||
Benutzeravatar

Registriert: 02.2013
Beiträge: 545
Geschlecht: weiblich
Highscores: 1
Wohnort: AlzeyMainz
Vorname: Christina
Barfer: Nein
Beitrag Re: Spazieren gehen ist unmöglich
Zum Glück hast du diesen "Trainer" weg geschickt und diese Tierquälerei beendet. Das ist ja furchtbar!

Beim Lesen deiner Nachricht habe ich gerade gedacht, dass du über unseren Rüden schreibst. Er verhält sich beim Gassi gehen eins zu eins. Leider kann ich dir dahingehend keine Hoffnung machen. Meine Hundetrainerin, die wirklich immer 100% pro Hund ist sagte mir, dass es eben der Charakter vom Hund ist und man da außer das, was du eh schon machst (locken, loben, Geduld haben usw.) nix machen kann. Du könntest noch versuchen an einer bestimmten Stelle, die du dir als Ziel nimmst, z.B. ein Baum am Ende der Straße, eine für Maiky mega super tolle Belohnung als Ritual einzuführen. Je nachdem was er ganz toll findet, das Futter, was er sonst zu Hause im Napf bekommt, eine Massage, ein Spiel oder was auch immer. Wenn du das jedes Mal an der selben Stelle machst, läuft er vielleicht irgendwann (das kann länger dauern) mit freudiger Erwartung dort hin.


19.11.2016, 21:34
Profil ICQ
||
Benutzeravatar

Registriert: 02.2013
Beiträge: 545
Geschlecht: weiblich
Highscores: 1
Wohnort: AlzeyMainz
Vorname: Christina
Barfer: Nein
Beitrag Re: Spazieren gehen ist unmöglich
Es kann natürlich auch sein, dass er wegen den Ekzemen an den Pfoten Schmerzen hat und deshalb nicht laufen möchte. Wie stark sind denn seine allergischen Reaktionen?


19.11.2016, 21:40
Profil ICQ
||
Benutzeravatar

Registriert: 11.2016
Beiträge: 7
Geschlecht: nicht angegeben
Wohnort: Renningen
Vorname: Renningen
Barfer: Nein
Beitrag Re: Spazieren gehen ist unmöglich
Seine Allergie ist schon extrem (finde ich) ausgeprägt. Und klar hat er Schmerzen durch die Ekzeme zwischen den Pfoten aber sie werden behandelt und sehen schon viel besser aus . Wir sind denke ich auf den Richtigen Weg es wird halt noch ein langer Weg sein Bis er Beschwerdefrei ist.


Aber ein Erfolg haben wir jetzt erzielt......lach.....freuen.... Laufen klappt immer besser ist das ein schönes Gefühl.........

LG Jacqi


22.11.2016, 13:31
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 26 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
© phpBB® Forum Software • Designed by Vjacheslav Trushkin for Free Forums/DivisionCore. phpBB3 Forum von phpBB8.de