Aktuelle Zeit: 21.10.2017, 12:18

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 19 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2
 Sie attakiert und beisst 
AutorNachricht
Forum Admin
Forum Admin
Benutzeravatar

Registriert: 04.2011
Beiträge: 12355
Geschlecht: weiblich
Highscores: 1
Wohnort: Ansbach
Vorname: Andrea
Barfer: Ja
Beitrag Re: Sie attakiert und beisst
:greensmilies280: ich muss mal ein einfache Frage stellen. :greensmilies102: Warum muss sie mit andere Hunde klarkommen? Warum muss sie zu fremde Hund "hin"? :greensmilies010:

Mein Maja mag kein andere Hund. Es ist pure Stress für sie und geht gleich in Angriff rüber. Es ist so und muss ich so akzeptieren. :greensmilies010: Würde sie nie zwingen dazu.

In der damalige Bullygruppe (Treffen) war sie sehr ruhig und ausgeglichen, gab nie Probleme. Aber sie kannte diese Hunde und somit hat sie dort sicher gefühlt.

____________________________________________
Liebe Grüße Andrea & Spike & Maja & Balu


07.03.2015, 18:10
Profil Besuche Website   Persönliches Album
||
Benutzeravatar

Registriert: 02.2015
Beiträge: 189
Geschlecht: nicht angegeben
Wohnort: Mechernich
Vorname: Petra
Barfer: Ja
Beitrag Re: Sie attakiert und beisst
dem muss ich mich ( auch wenn ich hier neu bin ) anschließen.
Meine Tochter hat auch so ne Mops-French-Bullymix mit ner Angst-Agression und zuhause mit meinen Hunden ist alles prima, mit Jackson das lernt sie gerade noch in Einzelrunden,
aber generell ist Josie draußen immer an der Leine und ich gehe einsame Runden auf denen ich möglichst keine anderen Hunde treffe. Meine persönliche Abwehr gegen beratungsresistente Nichtanleiner ( für die ich übrigens persönlich kein Verständnis habe ) ist, dass ich schon von weitem rufe: MEIN HUND IST ANSTECKEND KRANK; KÖNNEN SIE IHREN BITTE FEST MACHEN UND FERNHALTEN !!! Die meisten drehen dann schnell ab und gehen in ne andere Richtung, was mir sehr recht ist. Sorry, aber es gibt KEINEN super sozialen Hund, der mit allem und jedem zurecht kommen muss und wenn ich einen habe der sowieso ein Problem hat, dann versuche ich diese Situationen tunlichst zu vermeiden. Es muss nicht alles therapiert und ins Gegenteil umgekehrt werden. Jeder Hund sollte ein möglichst streßfreies Leben haben, dass Problem liegt wie so oft nur an uns Menschen damit umzugehen....

____________________________________________
Das mir der Hund das Liebste sei, sagst du oh Mensch sei Sünde.
Der Hund bleibt mir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde.

Bild


09.03.2015, 11:49
Profil
Forum Admin
Forum Admin
Benutzeravatar

Registriert: 04.2011
Beiträge: 12355
Geschlecht: weiblich
Highscores: 1
Wohnort: Ansbach
Vorname: Andrea
Barfer: Ja
Beitrag Re: Sie attakiert und beisst
@Petra, ich schäme mich, aber ich schreie nur noch, wie ein Löwenmutter... bin mittlerweile so weit, höffliche Worte helfen nicht. :greensmilies127: :greensmilies093: "Leinen sie ihre Hund sofort an!!!!" Das hilft.

Hab mittlerweile viele Hundebesitzer getroffen, dort, wo wir spazieren gehen. Alte menschen mit Tierheimhunde (das gleiche Angst-agressions verhalten) oder mit Leute mit kleine Hunde, wo in der Tat Angst haben von unangeleinte größere Hunde. :greensmilies010: Kann sie auch verstehen.

____________________________________________
Liebe Grüße Andrea & Spike & Maja & Balu


09.03.2015, 21:31
Profil Besuche Website   Persönliches Album
||
Benutzeravatar

Registriert: 02.2015
Beiträge: 189
Geschlecht: nicht angegeben
Wohnort: Mechernich
Vorname: Petra
Barfer: Ja
Beitrag Re: Sie attakiert und beisst
natürlich kann und muss man das verstehen, dass hat was mit Rücksichtnahme zu tun. Eine Tugend die langsam aber sicher schwindet. Und dem Hund gegenüber ist es ja auch nicht fair ihn ständig in solche Situationen zu bringen. Aber schreien musst du nicht. Das mit dem ansteckend krank funktioniert viel besser.
Wir hatten das vorgestern noch beim TA, ne ältere Dame mit nem Pudel der noch sehr jung und verspielt war und sie kommt mit dem kleinen unangeleint ins Wartezimmer und leint ihn nicht an. Jackson fand es nett, er liebt scheinbar alles. Trotzdem hab ich ihn bei mir gehalten und abgesetzt. Kommt von der Dame: Die will aber nur spielen ( a la Rütter ). Ich frag sie noch was sie denn macht wenn jetzt aus dem Behandlungszimmer ein unverträglicher Hund kommt und schwups kam ein Labbi mit Halti, ist auf den Pudel zu und wollte ihn packen und ne andere Dame die sich gerade umdrehen und rausgehen wollte bekam den Pudel zwischen die Beine und geriet ins stürzen. Hat aber nix gesagt und ist wütend raus. Danach hab ich die Frau dann gefragt ob so was denn sein müsse und sie hat ihn immer noch nicht angeleint und auf den Schoß genommen. Alles Sachen die man vermeiden kann, wenn man seinen Hund in Situationen aus was auch immer für gründen anleint. Die Leine ist nicht nur Halt, sondern auch Schutz und so sollte sie gebraucht werden. Meine Meinung.....

____________________________________________
Das mir der Hund das Liebste sei, sagst du oh Mensch sei Sünde.
Der Hund bleibt mir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde.

Bild


12.03.2015, 10:54
Profil
||
Benutzeravatar

Registriert: 02.2014
Beiträge: 896
Geschlecht: nicht angegeben
Wohnort: Schweiz
Vorname: Nicole
Barfer: Ja
Beitrag Re: Sie attakiert und beisst
:greensmilies280:
Also wen jemand seine Hund beim Tierarzt im Wartezimmer nicht an der Leine hat. :datz:
Ich weiss auch nicht da fehlen mir die Worte. :greensmilies158:
Ist ja wohl auch der gänzlich falscher Ort zum spielen. :greensmilies127:

____________________________________________
Grüsse Nicole & Peter mit Nova


12.03.2015, 14:24
Profil   Persönliches Album
||
Benutzeravatar

Registriert: 02.2015
Beiträge: 17
Wohnort: 3400 Burgdorf
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Burgdorf
Vorname: Rebecca
Barfer: Nein
Beitrag Re: Sie attakiert und beisst
Ich sehe eure Antworten erst jetzt :greensmilies079: SORRY!!!!

Manoka hat geschrieben:
ich muss mal ein einfache Frage stellen. Warum muss sie mit andere Hunde klarkommen? Warum muss sie zu fremde Hund "hin"?

Ich bin in einem Tierschutzverein tätig, habe viel Besuch mit Hunden, und ich gebe Hundeschule und unternehme viele Spaziergänge mit Hunden. Bis jetzt habe ich sie "nur" mit den "internen" Hunden bekannt gemacht.
Lynn muss nicht mit allen Hunden klarkommen, dass ist ihr gutes Recht. Aber sie soll/muss verträglich sein, sie muss lernen dass sie auch ignorieren kann, und weg laufen kann. Nicht alle Hunde sind böse und wollen sie angreifen...
Fremde Hunde werden nach wie vor angeleint gekreuzt, da muss sie nicht hin!

Wenn ich einem Hund begegne der nicht an der Leine ist, meine aber schon, rufe ich: Könnten Sie euren Hund an die Leine nehmen? Die meiste Antwort: Der tut nix, der will nur spielen. Als Antwort sage ich da: Aber meine! Und schwups ist der andere Hund weg

____________________________________________
Der Hund ist ein Begleiter, der uns daran erinnert, jeden Augenblick zu geniessen!


30.03.2015, 16:12
Profil Besuche Website   Persönliches Album
||
Benutzeravatar

Registriert: 02.2015
Beiträge: 189
Geschlecht: nicht angegeben
Wohnort: Mechernich
Vorname: Petra
Barfer: Ja
Beitrag Re: Sie attakiert und beisst
Aber sie soll/muss verträglich sein, sie muss lernen dass sie auch ignorieren kann, und weg laufen kann

hast du gelesen was du da geschrieben hast ??? Bist du sicher das Lynn bei dir das richtige zuhause hat ?
Sorry, aber in meinen Augen geht das gar nicht. Ich bin keine Hundetrainerin, aber eine Hundemama erster Güte, glaube ich...

ich kann mir nicht eine Bulldogge, einen Molosser mit sechs Jahre und Vorgeschichte in ein Rudel und ein Leben wie deines holen und erwarten das der Hund so zu ticken hat wie du dir das vorstellst. Hunde sind keine supersozialen Tiere die mit allem auskommen müssen und wollen, dass solltest du als Hundetrainerin ganz bestimmt wissen. Darüber gibt es genügend Fachliteratur die selbst der Ottonormalhundehalter versteht und liest.

Ihr könnt jetzt Steine nach mir werfen oder mich für verrückt erklären, aber das geht nicht. Lynn hat es verdient zur Ruhe zu kommen, einen Menschen zu haben der sein Leben erstmal langsam und ruhig macht, ihr Vertrauen gibt und Ängste nimmt und nach nem Jahr oder so versucht in Ruhe daran zu arbeiten. Alles andere ist nicht richtig....

____________________________________________
Das mir der Hund das Liebste sei, sagst du oh Mensch sei Sünde.
Der Hund bleibt mir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde.

Bild


31.03.2015, 08:29
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 19 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
© phpBB® Forum Software • Designed by Vjacheslav Trushkin for Free Forums/DivisionCore. phpBB3 Forum von phpBB8.de