Aktuelle Zeit: 18.10.2017, 16:47

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2  Nächste
 Nova macht Attacke 
AutorNachricht
||
Benutzeravatar

Registriert: 02.2014
Beiträge: 896
Geschlecht: nicht angegeben
Wohnort: Schweiz
Vorname: Nicole
Barfer: Ja
 Nova macht Attacke
:greensmilies280:
So jetzt ist es wieder mal soweit. Ich bitte um eure Meinung/ Einschätzung / Tips.

Kurz vorneweg, Nova hat sich bis jetzt mit allen Hunden verstanden. Wenn ihr etwas nicht gepasst hat hat sie sich zurück gezogen oder das spiel beendet. Und das Gegenüber einfach ignoriert.
Bei Spaziergängen hat sie noch nie gekläfft wegen anderen Hunden. Alle Begegnungen waren völlig unproblematisch oder wurden von ihrer Seite gleich völlig ignoriert.

In den letzten 3 Wochen gab es jedoch zwei Vorfälle die mich etwas irritiert / Verunsichert haben. Nova ist jetzt 2 Jahre und 3 Monate alt.

Fall 1:
Wir waren bei einem guten Freund in der Werkstatt. Er hat einen Cocker Spaniel 7 Jahre alt, Lia.
Lia ist der erste Hund den Nova kennengelernt hat. Gleich als Welpe. Lia war immer der Boss, Nova ist hinterhergedackelt. Meistens wurde gespielt oder geschlafen. Aber nie gestritten. Nova darf auch in Lias betten liegen und mit ihrem Spielzeug spielen.
Also wir kommen an Begrüssung wie immer. Einwenig rumgerannt. Dann entdeckt Nova den neuen Korb von Lia.
Nova geht hin schnuppert und will hinein gehen. Lia kommt von der Seite und knurrt einmal kurz. Ich dachte mir noch ja kein Problem Nova gibt sicher klein bei wie immer. Lia knurrt nochmal und da knallts. :greensmilies093:
Nova hat ohne ein Anzeichen gleich voll Attacke gemacht.
Ich bin fast aus den latschen gekippt.
Konnte Nova dann zum Glück am Halsband packen und wegziehen. Sie hat dann aber weiter fixiert. Musste sie regelrecht aus dem Raum schleifen.
Dann nach 10 Minuten wieder rein. Den Rest des Abends haben die zwei sich ignoriert. Und ich hab Nova vom Bettchen ferngehalten.


Fall 2:
Bei mir im Geschäft. Nova immer dabei. Die Tochter des Chefs ist vorbei gekommen und hat einen älteren Labrador dabei.
Sie kommt rein (Vorraum) und fragt ob sie mit dem Hund nach hinten kommen kann. Ich dachte ja sollte schon gehen ist auch nicht der erste Hund der im Geschäft vorbei kommt. Dachte aber ich gehe mit Nova nach vorne dass sie sich im Vorraum beschnuppern können da hinten ja eigentlich ihr Revier ist.
Ich mach die Türe auf. Nova geht raus, schnuppert 2Sekunden und wieder ohne knurre, bellen oder Haare stellen, gleich Attacke.
Aber richtig.
Der arme Kerl wusste gar nicht wie ihm geschieht.

Ich weis nicht was ich davon halten soll. Das ist so gar nicht ihre Art. Wenn sie wenigstens die Haare stellen oder knurren würde dann wüsste ich das es ihr nicht passt. Aber so.
Sorry für den ellenlangen Text. :greensmilies102:

____________________________________________
Grüsse Nicole & Peter mit Nova


15.12.2015, 20:52
Profil   Persönliches Album
||
Benutzeravatar

Registriert: 04.2013
Beiträge: 2329
Geschlecht: weiblich
Wohnort: HGW
Vorname: Grit
Barfer: Ja
Beitrag Re: Nova macht Attacke
Vielleicht hormonell bedingt. Kann Dir leider in solchen Sachen nicht helfen.
Emma hat diese Attacken auch, aber es bleibt beim furchtbaren Gebell und ich weiß, es ist nur wenn sie gesundheitlich durch die Allergie beeinträchtigt ist.( und nur bei Fremdhunden ) Wenn alles mit ihr ok ist, ist sie der umgänglichste Hund.
Nova ist ja ok, also nicht hilfreich.

____________________________________________
LG Grit und Emmchen im Herzen


15.12.2015, 21:55
Profil
||
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 5717
Wohnort: Thüringen
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Meiningen
Vorname: Kerstin
Barfer: Ja
Beitrag Re: Nova macht Attacke
Hallo Nicole,
kann es sein das Nova läufig wird? Zum anderen ändert sich manchmal das Verhalten in der Pupertät. Dazu muss ich sagen, das es auch bei Wotan keine vorherigen Anzeichen für eine Atacke giebt. Bulldoggen sieht man oft vorher nicht an wenn sie losgehen. Wotan wurde als Welpe zweimal ganz schlimm von zwei Labradoren gebissen, seither gehen Labradore gar nicht mehr. Er tolleriert einen bestimmten Abstand, aber sobald er nur schief angesehen wird, geht er ohne Vorwarnung los. Hatte Nova vielleicht mal soch eine Erfahrung? Auch bei Wotan hat es bis zum ersten Vorfall kam fast zwei Jahre gedauert.
Manchmal denkt man schon gar nicht mehr daran. In bzw. nach der Pupertät werden die Hunde oft selbstbewusster und dann kommen solche Verhaltensweisen oft an den Tag.
Das sind so meine Erfahrungen......

____________________________________________
Liebe Grüße Kerstin
Bild


16.12.2015, 07:02
Profil
||
Benutzeravatar

Registriert: 09.2013
Beiträge: 653
Geschlecht: nicht angegeben
Wohnort: Langenhain
Vorname: Brigitte
Barfer: Nein
Beitrag Re: Nova macht Attacke
Hallo Nicole,

Ich kann dir leider keinen Rat geben, da ich so ein Verhalten von Charly nicht kenne.
Er liebt alle Hunde und hat noch nie einen angebellt oder angegriffen.
Aber ich kann mir gut vorstellen, wie verunsichert du jetzt bist. Es ist immer sehr
schwierig, wenn man den Grund für ein bestimmtes Verhalten seines Hundes
nicht weiß.
Unser erster Charly hatte auch eine unschöne Begegnung mit einem Labrador und hat dann auf alle
Labradore aggressiv reagiert, aber eben nur auf diese. Alle anderen Hunde wurden toleriert, egal ob
männlich oder weiblich.
Ich drücke euch die Daumen, dass ihr Nova`s Problem herausfindet und lösen könnt.

LG Brigitte :greensmilies280:


16.12.2015, 11:01
Profil
||
Benutzeravatar

Registriert: 02.2014
Beiträge: 896
Geschlecht: nicht angegeben
Wohnort: Schweiz
Vorname: Nicole
Barfer: Ja
Beitrag Re: Nova macht Attacke
:greensmilies280:

Danke für eure Antworten.
Läufig wird sie nicht. Ich weiss es gibt da verschiedene Meinungen, wir haben Nova nach abwägen aller plus und minus Punkte frühkastrieren lassen.
Es gab auch noch nie zwischenfälle wo Nova von anderen angegangen worden wäre.
Höchstens mal ein knurren das hat sie dann zur Kenntnis genommen und ist ihres Weges gegangen.
Das war ja das schöne wenn ihr einer nicht gepasst hat hat sie ihn einfach ignoriert. Sehr praktisch.

Dachte mir auch schon ob es daran liegt dass sie jetzt älter und selbstbewusster ist.
Weiss nicht ob es auch daran liegt dass sie eine verwöhnte Prinzessin ist und daher denkt sie müsse jetzt alles verteidigen dass es niemand nimmt. :greensmilies010: :greensmilies045:

Als Wotan mal Attacke gemacht hat hast du ihn danach gschimpft?
Oder wie verhält man sich da am besten :frage:

Ja Brigitte dann ist man darauf vorbereitet dass Charly Labbis nicht mag.
Wie du sagst ich kenn den Grund nicht und daher ist es schwierig.

Möchte ja nicht das es mal blutig endet. Aber jeden Kontakt unterbinden will ich ja auch nicht.
Ich hab auch vorher schon immer geschaut dass keine Knochen oder Lieblingsspielzeuge da sind wenn andere Hunde kommen.

____________________________________________
Grüsse Nicole & Peter mit Nova


17.12.2015, 12:37
Profil   Persönliches Album
||
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 5717
Wohnort: Thüringen
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Meiningen
Vorname: Kerstin
Barfer: Ja
Beitrag Re: Nova macht Attacke
Schnarchnase hat geschrieben:
:greensmilies280:

Als Wotan mal Attacke gemacht hat hast du ihn danach gschimpft?
Oder wie verhält man sich da am besten :frage:

Nein ich schimpfe ihn nicht, er hat halt seine Erfahrungen gemacht und letztenendes sind wir Besitzer dafür verantwortlich, das unseren Schützlingen nichts passiert. Die Beiden male hab ich es nicht kommen sehen. Als Rudelführer bist Du für die Gesundheit Deines Rudels verantwortlich.
Ich versuche solche Begegnungen vorher zu erkennen und versuche Wotan Sicherheit zu vermitteln und das er hier nichts regeln muss, sondern ich. Ich lasse ihn Fuß laufen, lenke ihn ab, belohne wenn er ruhig vorbei läuft und unterbreche sofort, wenn er lostoben will. Aber ohne Geschrei und Gemecker.Natürlich achte ich immer auf einen bestimmten Abstand. Wenn es sehr eng wird, lasse ich ihn "sitz" machen und stelle mich dazwischen, lenke wieder ab und wenn der Labi vorbei ist gibt es Leckerchen oder ganz viel Lob. Ich hoffe das mir nie wieder ein frei laufender Labi in die Quere kommt. Denn jedes Pöpeln und Motzen bestärkt sie in ihrem Verhalten. Ich laufe mit Wotan fast ausschließlich im Wald und nur ganz selten in der Stadt, so das sich das ganz gut regeln lässt. Du musst schon an der Körperhaltung die Anspannung Deines Hundes erkennen können. Fange mit großen Abständen an und verringere diese erst, wenn Du sicher bist, das er einen bistimmten Abstand noch tollerriert. Wenn nicht vergrößere den Abstand wieder. Bei manchen Hunden bekommst Du das nie wieder ganz raus. Aber man kann einen Weg finden stressfrei damit umzugehen. Je unsicherer Du bist, um so unsicherer fühlt sich Dein Hund und versucht sich selbst zu helfen.

____________________________________________
Liebe Grüße Kerstin
Bild


17.12.2015, 12:46
Profil
||
Benutzeravatar

Registriert: 09.2015
Beiträge: 758
Geschlecht: nicht angegeben
Wohnort: Neumuenster
Vorname: Baerbel
Barfer: Ja
Beitrag Re: Nova macht Attacke
Hallo ! :greensmilies280:
Ich laufe mit Luna und Paul auch nur im Wald, aber es gibt auch dort sehr viele
Hundehalter die ihre Hunde laufen lassen.
So ein Exemplar (zufällig auch ein Labbi) hat sich ohne Vorwarnung auf Paul gestürzt, :greensmilies045:
Seitdem kann ich Paul nicht mehr frei laufen lassen, ich hab alles probiert, aber er ist
seitdem wie ausgewechselt.
Hat er früher die Hunde ignoriert so geht er heute nach dem Motto "auf sie mit Gebrüll "
Ich hab auch keinen Schimmer wie ich das wieder hinkriegen soll :frage: :greensmilies045:


17.12.2015, 13:09
Profil
||
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 5717
Wohnort: Thüringen
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Meiningen
Vorname: Kerstin
Barfer: Ja
Beitrag Re: Nova macht Attacke
Lunchen hat geschrieben:
Hallo ! :greensmilies280:
Ich laufe mit Luna und Paul auch nur im Wald, aber es gibt auch dort sehr viele
Hundehalter die ihre Hunde laufen lassen.
So ein Exemplar (zufällig auch ein Labbi) hat sich ohne Vorwarnung auf Paul gestürzt, :greensmilies045:
Seitdem kann ich Paul nicht mehr frei laufen lassen, ich hab alles probiert, aber er ist
seitdem wie ausgewechselt.
Hat er früher die Hunde ignoriert so geht er heute nach dem Motto "auf sie mit Gebrüll "
Ich hab auch keinen Schimmer wie ich das wieder hinkriegen soll :frage: :greensmilies045:

Hallo Bärbel,
das ist so ärgerlich, solche ignoranten Hundehalter! :datz:
Ich habe viel Zeit und Geld investiert und bin 3 mal in der Woche in die Hundeschule gefahren.Das ganze fast 4 Jahre lang. Dann passieren durch solch unvernünftige Leute, die ihre Hunde nicht einschätzen können solche Beissvorfälle und alles ist im Eimer. Dann kommen auch meist die allerdümmsten Komentare:"der böse Kampfhund" :böse:
ich bin froh, das Wotan nur auf große schwarze und braune Hunde so reagiert und auch nur, wenn er sich bedroht fühlt, aber ein entspanntes "Gassi gehen" geht anders.

____________________________________________
Liebe Grüße Kerstin
Bild


17.12.2015, 16:33
Profil
||
Benutzeravatar

Registriert: 09.2015
Beiträge: 758
Geschlecht: nicht angegeben
Wohnort: Neumuenster
Vorname: Baerbel
Barfer: Ja
Beitrag Re: Nova macht Attacke
Hallo Kerstin ! :greensmilies280:

Das finde ich auch, zumal Paul wirklich bis zu diesem Zwischenfall total entspannt war.
Ich hab leider keine Zeit für den Hundeplatz ( arbeiten im Schichtdienst, Papa im Heim )
da bleibt dafür leider keine Zeit.
Komischerweise ist Luna nach wie vor völlig entspannt bei solchen Begegnungen, wo sie sonst
unsere Angstnudel ist. aber Hunde sind für sie alles Spielpartner.
Ich hoffe sehr das ich das mit Paul wieder einigermaßen in den Griff kriege :greensmilies045:
LG Bärbel mit Luna und Paul


17.12.2015, 16:40
Profil
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 02.2014
Beiträge: 3054
Geschlecht: weiblich
Wohnort: RheinlandPfalz
Vorname: Katharina
Barfer: Nein
Beitrag Re: Nova macht Attacke
:huhu: Hallo Nicole, meiner Meinung nach ist Fall 1 der 'aussagekräftigere' - Fall 2 hätte für sich alleine an
eine plötzliche, unerwartet heftige Revierverteidigung denken lassen.
Fall 1 aber fand im Revier des anderen Hundes statt, einer älteren Hündin die Nova von klein auf kennt und
bisher respektiert hatte.
Beide Fälle in Kombination weisen ein großes Spektrum auf: fremdes Revier, eigenes Revier, gut bekannter
Hund, fremder Hund, falls der Labrador ein Rüde ist Hündin, Rüde.
Auffällig finde ich, dass Nova ohne Vorwarnung und ohne Anzeichen sofort mit einer solchen Heftigkeit
angegriffen hat, zumal sie selbst nie von einem anderen Hund attackiert wurde.
Das Alter könnte eine Rolle spielen.
Meiner Meinung nach werden sich die beiden Vorfälle erst einschätzen lassen, wenn weitere
Hundebegegnungen stattgefunden haben (bekannte Hunde und fremde Hunde) - also je nachdem, was für
ein Verhalten Nova dann zeigt. Dabei ist natürlich Vorsicht und Umsicht gefragt - Tine hat bereits gute
Tipps gegeben - damit nicht etwa bei einem anderen Hund das verursacht wird, was die Labradore (und
ihre Besitzer) bei Wotan, Charly und Paul verursacht haben. Für einen normalsozialisierten Hund kann es
extrem verstörend sein, grundlos und/bzw. 'aus dem Nichts' angegriffen zu werden, es kann den
angegriffenen Hund traumatisieren und sein Sozialverhalten (zer)stören - und dafür kann ein einziger
solcher Vorfall bereits ausreichen. Wie Tine geschrieben hat, hat man als Hundehalter seinen Hund zu
beschützen; hat man einen unverträglichen Hund, muss man allerdings unter entsprechenden Umständen
andere Hunde vor dem eigenen Hund beschützen, und das vor allem durch verantwortungsvolles und
vorausschauendes Handeln (indem man verhindert, dass 'es soweit kommt' - das ist für alle Beteiligten das
wichtigste).
Ich will damit keinesfalls sagen, dass das bei Nova jetzt der Fall ist, Nicole. Sei wachsam, aber nicht
unsicher oder ängstlich bei den nächsten Aufeinandertreffen mit anderen Hunden. Und sei zuversichtlich!
Ich drücke die Daumen, dass das Verhalten in den beiden Fällen einfach situationsbedingt war
[smilie=tuut.gif]


18.12.2015, 15:03
Profil
||
Benutzeravatar

Registriert: 02.2013
Beiträge: 545
Geschlecht: weiblich
Highscores: 1
Wohnort: AlzeyMainz
Vorname: Christina
Barfer: Nein
Beitrag Re: Nova macht Attacke
Es tut mir wirklich leid, dass Nova sich nun so verändert :(

Wie man dagegen am besten vorgehen kann, weiß ich leider auch nicht.
Ich finde die Methode von Tine aber ganz gut. Wobei das bei deiner momentanen Situation ja nicht immer funktioniert, da Nova diese Attacken unerwartet macht und du keine präventiven Maßnahmen anwenden kannst.

Cyrus hat auch ungefähr in diesem Alter mit plötzlichen Attacken begonnen, ohne Vorwarnung. Mit der Zeit habe ich immer mehr gelernt ihn einzuschätzen, wann er loslegt. Man sieht es dem Hund schon an, aber es sind wirklich winzige Kennzeichen. Unsere Bullys haben ja leider sehr wenig Möglichkeiten ihre Signale körperlich auszudrücken.

Ich merke das bei Cyrus z.B. an der Ohrenstellung. Wenn er seine Ohren entspannt hängen lässt ist alles in Ordnung. Wenn er sie aber aufstellt und die Ohrmuschel nach vorne dreht, muss ich aufpassen. Vielleicht entdeckst du bei Nova auch solche kleinen Anzeichen. Es ändert zwar an der Situation nichts, aber vielleicht kannst du es dann rechtzeitig verhindern, dass etwas passiert. Vielleicht klappt es dann mit der Zeit, dass sie lernt, dass solches Verhalten nicht erwünscht ist.

Ich denke du musst sie jetzt, wie Katharina das schon beschrieben hat, ganz klar führen. Alle Regeln und Grenzen ganz genau einhalten und abstecken.


20.12.2015, 15:00
Profil ICQ
||
Benutzeravatar

Registriert: 11.2011
Beiträge: 218
Geschlecht: nicht angegeben
Wohnort: duisburg
Vorname: michaela
Barfer: Nein
Beitrag Re: Nova macht Attacke
das tut mir leid mit nova.wir haben sie ja als freundliche hündin kennen gelernt.Manfred war auch so ein stink sack erst mal draufstürzen und gas geben und dann erst gucken wer das ist.wir haben eine geregelte unterordnung mit ihm gemacht (wird auch jeden tag dran gefeilt) kommt uns nun ein hund entgegen muss er bei fuss gehen wir machen dann während der andere hund vorbei geht einfach unsere übungen genauso wenn er in der gruppe nervös wird.ich kann mir nicht helfen er scheint froh zu sein das er so aus der sache raus kommt.mittlerweile wenn wir in der gruppe laufen und es wird ihm zu stressig kommt er zu mir und fragt seine übungen ab.aber das ist viel arbeit und nicht immer leicht.genauso haben wir das am anfang mit rika gemacht (die war am anfang stinkig auf jeden) und nun wo es sich bei uns durch den chip zugespitzt hat frage ich ihr auch einiges ab.wenn sie manfred wieder mit ihren galligen blick anguckt wird sie von mir gemassregegelt und läuft ihre übungen ab.(bei fuss 8ten laufen schnelle kehrtwendungen häufiger richtungs wechsel und solche scherze) sie konzentriert sich danach wieder voll auf mich (manfred genauso) und werden dadurch leichter abrufbar und auch besser zu händeln,also einfach mit disziplin (eurerseits) und gehorsam (ihrerseits) ansonsten pendelt sich dieses verhalten bei ihr ein,sowas ist selten eine phase sondern kann zu einem grossen problem werden.sie ist noch so jung das sie schnell lernt (nicht so wie manfred dem man alles 10x vorkauen musste) achtet auf ihre ohren und augen daran sieht man sofort wenn sie sich auf einen hund einschiessen.schon beim fixieren des anderen hundes eingreifen und massregeln


21.12.2015, 18:32
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software • Designed by Vjacheslav Trushkin for Free Forums/DivisionCore. phpBB3 Forum von phpBB8.de