Aktuelle Zeit: 22.10.2017, 17:38

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 26 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3  Nächste
 Komme ich unseren Persern zur Hilfe? 
AutorNachricht
||
Benutzeravatar

Registriert: 12.2012
Beiträge: 884
Wohnort: Werne
Geschlecht: männlich
Wohnort: Werne
Vorname: Frank
Barfer: Ja
Beitrag Re: Komme ich unseren Persern zur Hilfe?
Sylvia hat geschrieben:
Aber sicherlich must du das verhalten in diesem fall sofort unterbinden und die kleine korrigieren. Hundeschule ist klasse, dort werden sie auch einem mengr tips und tricks haben. Wichtig wohl, das du dich auch wohl fühlst. Es gibt viele sehr gute, aber ebenso viele auch sehr schlechte...

Das hat es nun nicht einfacher gemacht oder... :greensmilies102: :ohoh:


Alles ist hilfreich, Sylvia, schon allein die Erkenntnis, dass Ihr das auch schon alles einmal hattet, geteiltes Leid ist halbes Leid.
Danke Dir....... :101:

____________________________________________
Bild


30.12.2012, 23:10
Profil YIM
||
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 1925
Wohnort: Scherpenseel
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Scherpenseel
Vorname: Sylvia
Barfer: Ja
Beitrag Re: Komme ich unseren Persern zur Hilfe?
Wer ein Bully hat, hat immer Leid. Es gibt kein anderen der sich so viel schabernack und scheisse ausdenkt wie so ein kleiner engländer. Die kommen auf die kuriosten dinge. Und das schlimmste, man kann ihnen nichts übel nehmen. Wenn die ein anschaun hat man schon verloren. Die könnten mir ins bett scheissen und ich mach es noch mit einem lächeln weg... :igitt: :greensmilies109:

____________________________________________
Bild


30.12.2012, 23:16
Profil Besuche Website   Persönliches Album
||
Benutzeravatar

Registriert: 12.2012
Beiträge: 884
Wohnort: Werne
Geschlecht: männlich
Wohnort: Werne
Vorname: Frank
Barfer: Ja
Beitrag Re: Komme ich unseren Persern zur Hilfe?
Ich möchte die Katze doch nur ein bisschen ärgern, versprochen [smilie=gehassig2.gif]


Bild

Uploaded with ImageShack.us

____________________________________________
Bild


30.12.2012, 23:20
Profil YIM
||
Benutzeravatar

Registriert: 12.2012
Beiträge: 884
Wohnort: Werne
Geschlecht: männlich
Wohnort: Werne
Vorname: Frank
Barfer: Ja
Beitrag Re: Komme ich unseren Persern zur Hilfe?
Sylvia hat geschrieben:
Wer ein Bully hat, hat immer Leid. Es gibt kein anderen der sich so viel schabernack und scheisse ausdenkt wie so ein kleiner engländer. Die kommen auf die kuriosten dinge. Und das schlimmste, man kann ihnen nichts übel nehmen. Wenn die ein anschaun hat man schon verloren. Die könnten mir ins bett scheissen und ich mach es noch mit einem lächeln weg... :igitt: :greensmilies109:


:008: Klasse Sylvia, hast Du schön gesagt :008:

____________________________________________
Bild


30.12.2012, 23:22
Profil YIM
||
Benutzeravatar

Registriert: 12.2012
Beiträge: 88
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bayerwald
Vorname: Katja
Barfer: Nein
Beitrag Re: Komme ich unseren Persern zur Hilfe?
Ich würde die Diskussion mit den Katzen auch sofort unterbinden. Du und deine Frau, ihr seid Chef.
Zusätzlich würde ich ein "Lobwort" einführen. Z.B "feiin". "Feiiin" sagen und Leckerlie geben. Immer wieder, bis Baccara sich wegen "feiiin" zu euch umsieht, oder sogar zu euch kommt.
Irgendwann einmal ignoriert sie eine Katze, dann sofort "feiiin" sagen und Leckerlie. Mit der Zeit merkt sie, dass es für sie viel lohnender ist, zu euch zu kommen und sich das "feiiin" samt Leckerlie abzuholen, als Katzen zu mobben.

Bei uns sind die Katzen tabu, sie sind auch nicht zum Spielen da, spielen tun wir Menschen mit den Hunden.

(hoffentlich kann man meine Erklärung verstehen)


30.12.2012, 23:26
Profil
||
Benutzeravatar

Registriert: 12.2012
Beiträge: 884
Wohnort: Werne
Geschlecht: männlich
Wohnort: Werne
Vorname: Frank
Barfer: Ja
Beitrag Re: Komme ich unseren Persern zur Hilfe?
Lucy hat geschrieben:
Ich würde die Diskussion mit den Katzen auch sofort unterbinden. Du und deine Frau, ihr seid Chef.
Zusätzlich würde ich ein "Lobwort" einführen. Z.B "feiin". "Feiiin" sagen und Leckerlie geben. Immer wieder, bis Baccara sich wegen "feiiin" zu euch umsieht, oder sogar zu euch kommt.
Irgendwann einmal ignoriert sie eine Katze, dann sofort "feiiin" sagen und Leckerlie. Mit der Zeit merkt sie, dass es für sie viel lohnender ist, zu euch zu kommen und sich das "feiiin" samt Leckerlie abzuholen, als Katzen zu mobben.

Bei uns sind die Katzen tabu, sie sind auch nicht zum Spielen da, spielen tun wir Menschen mit den Hunden.

(hoffentlich kann man meine Erklärung verstehen)


Also ich habe das sehr gut verstanden Katja, wir werden uns eine Strategie zurecht legen müssen.
Vielen Dank
LG

____________________________________________
Bild


30.12.2012, 23:38
Profil YIM
||
Benutzeravatar

Registriert: 07.2011
Beiträge: 9868
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Neuenkirchen
Vorname: Kirsten
Barfer: Ja
Beitrag Re: Komme ich unseren Persern zur Hilfe?
:012:

Du hast geschrieben das deine Hündin die Katzen ankläfft und sie somit zum spielen auffordert. Das denke ich auch.
Ich finde es richtig wenn wenn man in dieser Situation eingreift. Woher soll Baccara denn wissen das sie es nicht darf.
Ich habe zwar keine Katze aber meine Eltern hatten erst die Miez und dann den Hund ich kann dir sagen das ging ab.
Aber jetzt ist es perfekt. Ich habe meinen Eltern geraten immer ein zugreifen, nur so konnte Timmy lernen das man mit Katzen
vorsichtig spielen muss. In einem wilden Hunderudel lässt kein Alphatier Streitereien und sonstiges zu.
"Niemals" und ihr seid die Asphaltiere.
Generell sollte das Thema "liebevolle" Konsequenz auch bei Bully´s in
allen Punkten ein Thema sein.
Das habe ich auch in meiner Hunde Hundeschule gelernt. Wir hatten mit Gustav nämlich auch Riesen
Stress zwar nicht mit Katzen - er hat sich immer Emily geschnappt und richtig böse gebissen.
Dann hat er sich das Projekt "schöner Wohnen" vorgenommen. Es reichte schon aus, wenn ich nur
das Zimmer verlassen hatte. Dazu gibt es einen Thread "Blindezerstörungswut". Wenn du dir diese
Bilder ansiehst weißt du von ich rede.
Wir haben sie nichts alleine ausmachen lassen. Es hat viel Zeit - Geduld und Ärger gekostet, aber die Mühe hat sich gelohnt.
Durch das intensive Training hat es geklappt. Heute sind die beiden ein wirklich super Team.
Aber ich darf die Konsequenz bei Gusti nie aufgeben sonst könnte er die Chance nutzen.
Dafür ist er ein ganz toller Rüde geworden. Er hört eigentlich super - an dem eigentlich arbeiten wir weiter,
aber er ist ja auch noch jung und muss lernen.
Das Thema mit der Hundeschule ist auch für Bully´s klasse. Wie schon erwähnt ich bin in einer, habe aber mit der 1. Huschu.
richtig ins Klo gegriffen. Das war kein Spaß. Jetzt bin ich super zufrieden.
Wir haben richtig Spaß, aber meine Gruppe ist auch toll. Ich finde es Freitag´s immer ein toller Abschluss
von der Woche.
In unserer Huschu gibt es alle paar Wochen Hundefußball und viele Sachen mehr.

LG Kiki

____________________________________________
LG Kiki, Emily & Gustav
Bild


31.12.2012, 06:54
Profil Besuche Website   Persönliches Album
Forum Admin
Forum Admin
Benutzeravatar

Registriert: 04.2011
Beiträge: 12355
Geschlecht: weiblich
Highscores: 1
Wohnort: Ansbach
Vorname: Andrea
Barfer: Ja
Beitrag Re: Komme ich unseren Persern zur Hilfe?
:012:
Guten Morgen,

wir haben es auch unterbunden. Balu ist bei der Züchter mit Katzen gelebt und gespielt. :ohoh: Dämentsprechen ist er auf unsere 5 jährige Kastrant "losgegangen". Er wollte auch nur spielen, was der Kater garnicht so toll gefunden hat. :panik: Der ist ein Wochen lang nicht nach hause gekommen... nur kurz vorbeigeschaut, ob der "Ding" noch da ist und wieder gegangen. :greensmilies151:
Was nach meine Sicht OK ist, näherungsversuche. Beschnüffeln find ich OK. Ankleffen oder anspringen oder gar jagen, nein. Katzen können auch gefährlich sein, die greifen ins Gesicht, also meine mach das so. Er ist ein freigänger und ein Norvegermix.

Jetzt leben sie friedlich miteinander. :greensmilies151: Klar.. Balu will jetzt auch spielen (er hüpft um die Kater herumm und weint) und ein gewisse Maße macht der Kater auch mit.

Nur ich muss noch dazu sagen, dass wir den Kater auch maßregeln, bzw. wenn er grundlos zu wild wird bekommt er auch ein hartes Nein. Die verstehen das schon. Also irgendwo muss man beide parteien ein wenig im Zug halten.

Balu bekommt heute noch ein klatsche, aber sehr sanft. :greensmilies151:
Bild

Welpengruppe find ich toll! Ich war auch mit Balu. :greensmilies009:

____________________________________________
Liebe Grüße Andrea & Spike & Maja & Balu


31.12.2012, 07:54
Profil Besuche Website   Persönliches Album
||
Benutzeravatar

Registriert: 07.2011
Beiträge: 9868
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Neuenkirchen
Vorname: Kirsten
Barfer: Ja
Beitrag Re: Komme ich unseren Persern zur Hilfe?
:012:

Andrea das aber ein tolles Pärchen. :013:

LG Kiki

____________________________________________
LG Kiki, Emily & Gustav
Bild


31.12.2012, 08:11
Profil Besuche Website   Persönliches Album
||
Benutzeravatar

Registriert: 12.2012
Beiträge: 884
Wohnort: Werne
Geschlecht: männlich
Wohnort: Werne
Vorname: Frank
Barfer: Ja
Beitrag Re: Komme ich unseren Persern zur Hilfe?
kiki hat geschrieben:
:012:

Du hast geschrieben das deine Hündin die Katzen ankläfft und sie somit zum spielen auffordert. Das denke ich auch.
Ich finde es richtig wenn wenn man in dieser Situation eingreift. Woher soll Baccara denn wissen das sie es nicht darf.
Ich habe zwar keine Katze aber meine Eltern hatten erst die Miez und dann den Hund ich kann dir sagen das ging ab.
Aber jetzt ist es perfekt. Ich habe meinen Eltern geraten immer ein zugreifen, nur so konnte Timmy lernen das man mit Katzen
vorsichtig spielen muss. In einem wilden Hunderudel lässt kein Alphatier Streitereien und sonstiges zu.
"Niemals" und ihr seid die Asphaltiere.
Generell sollte das Thema "liebevolle" Konsequenz auch bei Bully´s in
allen Punkten ein Thema sein.
Das habe ich auch in meiner Hunde Hundeschule gelernt. Wir hatten mit Gustav nämlich auch Riesen
Stress zwar nicht mit Katzen - er hat sich immer Emily geschnappt und richtig böse gebissen.
Dann hat er sich das Projekt "schöner Wohnen" vorgenommen. Es reichte schon aus, wenn ich nur
das Zimmer verlassen hatte. Dazu gibt es einen Thread "Blindezerstörungswut". Wenn du dir diese
Bilder ansiehst weißt du von ich rede.
Wir haben sie nichts alleine ausmachen lassen. Es hat viel Zeit - Geduld und Ärger gekostet, aber die Mühe hat sich gelohnt.
Durch das intensive Training hat es geklappt. Heute sind die beiden ein wirklich super Team.
Aber ich darf die Konsequenz bei Gusti nie aufgeben sonst könnte er die Chance nutzen.
Dafür ist er ein ganz toller Rüde geworden. Er hört eigentlich super - an dem eigentlich arbeiten wir weiter,
aber er ist ja auch noch jung und muss lernen.
Das Thema mit der Hundeschule ist auch für Bully´s klasse. Wie schon erwähnt ich bin in einer, habe aber mit der 1. Huschu.
richtig ins Klo gegriffen. Das war kein Spaß. Jetzt bin ich super zufrieden.
Wir haben richtig Spaß, aber meine Gruppe ist auch toll. Ich finde es Freitag´s immer ein toller Abschluss
von der Woche.
In unserer Huschu gibt es alle paar Wochen Hundefußball und viele Sachen mehr.

LG Kiki


Guten Morgen Kiki,

vielen Dank für Deinen Bericht über Deine Erfahrungen, ich denke auch, dass es ohne Hundeschule nicht geht. Der Umgang mit den Katzen macht mir die größte Sorge, aber alle haben hier doch positive Erfahrungen gemacht, warum soll es bei uns nicht klappen :greensmilies265: ?!

Wie seit Ihr denn mit der Zerstörungswut umgegangen, da muss ja auch der Partner mit umgehen können. Das kann man nur mit Liebe ertragen, oder? :101: :013:

LG
Frank

____________________________________________
Bild


31.12.2012, 12:04
Profil YIM
||
Benutzeravatar

Registriert: 07.2011
Beiträge: 9868
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Neuenkirchen
Vorname: Kirsten
Barfer: Ja
Beitrag Re: Komme ich unseren Persern zur Hilfe?
:012:

Naja also Gustav hat fast ein Jahr lang an dem Projekt "SCHÖNER WOHNEN" gearbeitet und Stück für Stück
unser Wohnzimmer umgestaltete. :greensmilies093: Die Fotos kann man sich hier im Forum ansehen.
Nachdem mein Mann die 1. Zerstörung verarbeitet hatte - nämlich seinen Sessel.
Hat er sich auf eine größere finanzielle Veränderung eingestellt.
Gustav hat ihn dies Bezüglich auch nicht enttäuscht. Aber aus diesem Tief sind wir wohl raus. :greensmilies120:
Das soll aber nicht heißen das Gustav jetzt ein Musterknabe ist. :022: Ihm fallen noch genügend andere Sachen ein. :003:
Aber wir lieben ihn trotz allem. :greensmilies109:
Mit den Katzen würde ich mir keine so großen Sorgen machen. Ich denke das wird. :greensmilies020:

LG Kiki

____________________________________________
LG Kiki, Emily & Gustav
Bild


31.12.2012, 14:11
Profil Besuche Website   Persönliches Album
||
Benutzeravatar

Registriert: 10.2011
Beiträge: 1355
Geschlecht: nicht angegeben
Wohnort: Dortmund
Vorname: Claudia
Barfer: Ja
Beitrag Re: Komme ich unseren Persern zur Hilfe?
:012:

Ach und nochwas, gutgemeinte Vorschläge von Hundebesitzern, die keinen Bulli haben, kannste alle vergessen.

Bullis sind keine Hunde, irgendwas Eigenes, keine Ahnung, aber unsere Hund hat alles, was man bis dato kannte, revidiert.

Ich nehm nur Tips an, von Bullibesitzern, die wissen, wie die Bombe tickt :008: :008:

____________________________________________
Bild


31.12.2012, 15:44
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 26 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software • Designed by Vjacheslav Trushkin for Free Forums/DivisionCore. phpBB3 Forum von phpBB8.de