Aktuelle Zeit: 18.10.2017, 16:47

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
 Ich benötige mal euren Rat............:-) 
AutorNachricht
||
Benutzeravatar

Registriert: 11.2016
Beiträge: 7
Geschlecht: nicht angegeben
Wohnort: Renningen
Vorname: Renningen
Barfer: Nein
Beitrag Ich benötige mal euren Rat............:-)
Hallo ihr lieben,

Ich dachte mal ich schreibe mal wieder etwas hier rein und berichte Euch wie es Maiky geht.

Maiky geht es wirklich gut hat sich mittlerweile gut eingewöhnt und läuft auch mittlerweile richtig richtig gut. Er bekommt halt kein Fressen mehr drinne sondern muß es sich draußen verdienen :-). Am anfang hat er gemeint das könnten wir vergessen diesen Gedanken aber wie er gemerkt hat das es nichts mehr gibt hat sich dann wohl dem ganzen stellen müßen. Lach und es funktuniert genial. Mittlerweile hat er einen dicken Freund über diesen Freun müßen wir doch sehr schmunzeln den es ist ein 7 Monate alter russischer windhund ....grins. Das passt wie faust aufs Auge diese Kombi. Wenn die Spielen geht einem das Herz auf. Ansonsten unternehemen wir viel mit dem Diggen und er hört subi und ab und an stellt er auf durch zug.

Jetzt meine frage an Euch......wer hat mehr als einen Bulli daheim und wie alt sind sie? Wir besuchen Morgen eine Bulli Hündin von 7 mon die ein neues zuhause sucht.....ich weiß nicht wie Maiky darauf reagiert zumindest ist ein neutraler Platz zum beschnuppern geplant und Maiky hat bei vielen Hundebegegnungen die Haare komplett aufgestellt. Wir haben uns sagen lassen das spricht für unsichherheit da ja nicht nur der nacken aufgestellt ist sondern komplett bis zur Rute durch.
Kann mir jemand sagen worauf ich achten sollte. Wie war es bei euch?

Würde mich sehr über Ratschläge freuen

liebe Grüße
Laika


27.12.2016, 19:46
Profil
||
Benutzeravatar

Registriert: 11.2016
Beiträge: 193
Wohnort: 58762 Altena
Geschlecht: männlich
Wohnort: Altena
Vorname: Hellfried
Barfer: Nein
Beitrag Re: Ich benötige mal euren Rat............:-)
Hallo, ich glaube man kann das pauschal gar nicht beantworten. Der Nachteil bei Hunden ist, die schweigen zu unseren Plänen. Wir hatten großes Pech bei einer Zusammenführung. Die Hunde haben sich prima drausen vertragen, nach 3 Tagen ging auf einmal das Drama los, sie sind ständig aufeinander los gegangen. Der Rüde war kastriert, die Hündin hatte mit einem Jahr dann eine Total-Op. Wir haben einen Profi nach Hause geholt, nichts hat gepaßt. Nach 6-9 Monaten hatten sie sich endlich so aneinander gewöhnt, das sie sich wenigstens nichts getan haben, die große Liebe wurde es nie. Aber wir waren schon froh als der Streit aufhörte und wir keinen wieder in ein neues Schicksal geben mußten. Aber, ich kenne auch ne Menge Hundebesitzer wo es super geklappt hat!
Gruß pelle

____________________________________________
Der Weg ist das Ziel!


27.12.2016, 20:13
Profil Besuche Website   Persönliches Album
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 02.2014
Beiträge: 3054
Geschlecht: weiblich
Wohnort: RheinlandPfalz
Vorname: Katharina
Barfer: Nein
Beitrag Re: Ich benötige mal euren Rat............:-)
:greensmilies280: Hallo, das freut mich sehr für Euch, dass Maiky immer mehr 'ankommt' und
seine Unsicherheiten überwinden kann. Und das ist toll, dass er einen Hundefreund gefunden hat,
solche Freundschaften sind etwas sehr schönes und kostbares.

Die erste(n) Begegnung auf 'neutralem Boden' abzuhalten, ist schon mal gut, damit sie sich kennenlernen
können. Gemeinsam spazieren zu gehen ist dafür zB eine gute Möglichkeit. Vorhersagen, wie es dann daheim
sein wird, lässt sich allerdings nichts.
Wenn sich zwei Hunde allerdings bereits auf neutralem Boden nicht mögen, würde ich persönlich es nicht
mehr daheim probieren.

Die aufgestellten Haare können auch Aufregung bedeuten.


28.12.2016, 00:14
Profil
||
Benutzeravatar

Registriert: 04.2016
Beiträge: 687
Geschlecht: weiblich
Wohnort: NRW
Vorname: Andrea
Barfer: Ja
Beitrag Re: Ich benötige mal euren Rat............:-)
Da gibt es kein Patentrezept.

Wir haben schon einige Zusammenführungen gehabt und wenn ich heute so zurückdenke, haben wir
bei einigen alles falsch gemacht was man falsch machen konnte....z.B. den neuen Boxerrüden zu unserem vorhandenen
alten Rüden und Hündin auf dem eigenen Grundstück gelassen zur Erstbegegnung. Aber es ist gutgegangen.
Heute mache ich mir mehr Gedanken.

Wir hatten nur ein Mal Pech. Eine Hündin kam überhaupt nicht mit unserem Rüden zurecht. Sie mochte ihn gar nicht. Vom ersten Tag an. Sie ging auf ihn los, obwohl sie eine ganz zierliche Hündin war, sie zeigte keinerlei Angst.
Das haben wir nicht hinbekommen. Wir mussten sie trennen wenn sie alleine waren, das blieb bis zu ihrem Tod so.

Aber auch diese Erfahrung hat uns nie daran gehindert immer wieder einem Hund ein neues Zuhause zu geben.
Bei Mimi war ja ein Spaziergang nicht möglich, so dass wir beide auf unserem Grundstück zusammen geführt haben.
Ich denke jetzt noch voller Freude an diesen Augenblick....es war toll!!

Ich drücke euch die Daumen!

Liebe Grüße
Andrea


28.12.2016, 20:24
Profil
||
Benutzeravatar

Registriert: 02.2013
Beiträge: 545
Geschlecht: weiblich
Highscores: 1
Wohnort: AlzeyMainz
Vorname: Christina
Barfer: Nein
Beitrag Re: Ich benötige mal euren Rat............:-)
Wir haben damals für Cyrus eigentlich eine zweite Englische Bulldogge gesucht. Wir hatten uns mit einer Familie verabredet, die ihre Hündin abgeben mussten. Wir waren lange zusammen spazieren. Cyrus hat sich kaum nach der Hündin geschert und sie hatte auch wenig Interesse für ihn. Beim Gassi gehen ist er immer voraus gerannt und sie trottete irgendwo hinter uns her. Als wir dann zu den Besitzern nach Hause gingen, um noch mehr über die Hündin zu erfahren, haben wir bemerkt, dass die beiden so überhaupt nicht miteinander können. Sie hatten sich in der Zeit, in der wir dort waren mindestens drei Mal in der Wolle, dass wir sie trennen mussten.

Habe Dala dann damals im Internet entdeckt und da war es uns bei der aller ersten Begegnung klar, dass Cyrus und sie sich super verstehen werden. Sie hat ihm direkt, als wir ankamen, mit Respekt gezeigt, was sie zulässt und was nicht. Cyrus durfte sich ihr nähren, aber als er zu aufdringlich wurde, hat sie ihn kurz angebellt. Cyrus ging direkt zurück und alles war gut. Kein Zerfleische und Gefetze. Eben ein ganz klarer und respektvoller Umgang. Dala ist eine sehr souveräne Hündin und genau so etwas passte zu Cyrus. Auch bei uns zu Hause war alles von Beginn an total harmonisch. Es kam bisher noch nie zu einem ernsthaften Streit zwischen den beiden.

Wie schon geschrieben wurde, gibt es dafür kein Patentrezept. Es ist für euch vielleicht etwas schwieriger, da ihr Maiky noch nicht so gut kennt, aber er wird es euch schon zeigen. Ihr müsst es einfach probieren. Das hier schon beschriebene gemeinsame Gassi gehen auf neutralem Boden finde ich auch sinnvoll, obwohl wir es bei Dala damals nicht gemacht hatten. Aber das nimmt generell schon mal viel Spannung raus und lässt die Hunde sich einander langsam annähern.


31.12.2016, 01:42
Profil ICQ
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software • Designed by Vjacheslav Trushkin for Free Forums/DivisionCore. phpBB3 Forum von phpBB8.de