Aktuelle Zeit: 22.10.2017, 17:26

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 24 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2
 Fixieren von Personen 
AutorNachricht
||
Benutzeravatar

Registriert: 12.2011
Beiträge: 572
Geschlecht: nicht angegeben
Highscores: 4
Wohnort: Wesseling
Vorname: Petra
Barfer: Ja
Beitrag Re: Fixieren von Personen
Fixieren ist ganz deutliche "Hundesprache" und sagt hau ab - lass mich in Ruhe - sonst.... :greensmilies158:

Da gibt es einige - gute Literatur -

Lies doch bitte einnmal etwas zu diesem Thema , dann verliert das Ganze seinen Schrecken - du musst natürlich ganz klar dazwischen gehen und im klar machen, dass DU der Rudelführer bisr und DU entscheidest, wer auf wen zukommt, allerdings verlangt das auch, dass du in diesem speziellen Fall den "Angreifer" bittest, sich einfach "wegzudrehen" - schon ist die ganze Situation entschärft...


Abgesehen davon - wenn dein Hund von Fremden nicht angefasst werden möchte - und das zeigt er ganz klar - warum muss er sich das gefallen lassen ? :greensmilies015:

Du magst auch nicht von jedem - dir vielleicht nicht angenehmen Menschen - angefasst werden.

Meine Lollo HASST es , wenn Leute auf sie zuschießen und sie streicheln wollen---

sie sucht sich ihre Streichel- Leute selber - und bei den anderen bleibt sie einfach ganz neutral neben mir sitzen..

Ich hatte in dieser Hinsicht nie Problemen - weil ich bei der Frage- kann ich sie Streicheln ? immer antworte - wenn sie auf sie zukommt, dann ja, wenn sie weggeht - nein..
Die meisten beugen sich ja von oben über den Hund - was ganz klar ein Angriff ist - ist doch klar, dass er schnappt - da wäre ich nicht böse -
oder sie gehen geradeaus auf den Hund zu -= Angriff -
sehen dem Hund in die Augen und gehen direkt auf ihn zu = doppelter Angriff

das ist einfach "Mißverstehen" der Körpersprache des Hundes....
Dein Hund scheint die Hundesprache eben einfach zu beherrschen - und zeigt durch sein Verhalten deutlich - was er erdulden mag - und was nicht -
Ihr versteht ihn nur nicht richtig!


das Annähern an einen fremden Hund ( und ihn dann anfassen) sollte man beherrschen -- oder es lassen

das hat nichts damit zu tun, dass du Fremden mit deinem Hunde nicht ganz normal entgegen gehen kannst!!!

Ein guter Hundetrainer sollte dir das ganze in 1 Stunde gut erklären können - Bitte ihn ganz klar um die Erläuterung der "Hundesprache", Beruhigungsgesten etc.

Notfalls schicke mir eine PN, ich such dann noch etwas aus dem Material aus meinem Hundesitter-Seminar heraus-

____________________________________________
Liebe Grüße
Petra mit Lollo und Einstein

Bild


14.12.2011, 11:54
Profil
||
Benutzeravatar

Registriert: 10.2011
Beiträge: 1355
Geschlecht: nicht angegeben
Wohnort: Dortmund
Vorname: Claudia
Barfer: Ja
Beitrag Re: Fixieren von Personen
Vielen, vielen Dank für die guten Ratschläge :101:

was du geschrieben hast stimmt und das gleiche hat meinen Hundetrainerin auch gesagt.

Ich weiß, das ich mit der Situation umgehen muß und nicht der Hund. Habe jetzt nochmal ein paar Trainingseinheiten
zum entlasten bekommen,(also geistig) und übungen, wie es sein soll, wenn Besuch kommt. Dann kommt mein Trainer mit Partner zu besuch nach hause um zu schauen wer von den zweibeinern was falsch macht :013:

Es gibt einige, die ohne zu fragen meinen Hund streicheln wollen ohne das man sich kennt. Ich hab soetwas nie gemacht. Im Rewe umarm ich ja auch nicht jeden, der an der Wursttheke steht :greensmilies124:

@petrak wäre ja nett, wenn du noch etwas in deiner Lektüre findest.

Ich glaub aber, ich schaff das, mit dem rückendrehen, das findet mein trainer jetzt nicht soo schlimm.
Cäsar Milan dreht seine Bullis auch auf den Rücken??? :greensmilies010:

Lg claudia

____________________________________________
Bild


14.12.2011, 15:24
Profil
||
Benutzeravatar

Registriert: 11.2011
Beiträge: 228
Geschlecht: nicht angegeben
Wohnort: Muenchen
Vorname: Andrea
Barfer: Nein
Beitrag Re: Fixieren von Personen
Bei dem was Petra schreibt, kann ich nur zustimmen, ich seh das ganz genauso !
Zwar bist oder solltest du der Rudelführer sein, aber das heisst auch, dass du dein Rudel auch beschützen musst und respektieren. Er dürfte nie bestimmen dürfen, wer dich umarmt oder dir zu nahe kommt, aber er darf wohl selbst entscheiden, wer ihn nun anfässt oder nicht...er hat ja auch einen Distanzbereich und er gibt deutlich zu verstehen, wenn dieser überschritten wird.
Rückendrehen finde ich auch nicht unnormal...es ist eine Unterwerfungsgeste und liegt im natuell des Hundes. Und Cesar Milan liebe ich auch... [smilie=nocomment.gif]

____________________________________________
LG aus München von Andrea mit Megan & Jule


14.12.2011, 21:18
Profil   Persönliches Album
||
Benutzeravatar

Registriert: 07.2011
Beiträge: 1221
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bretten
Vorname: Brigitte
Barfer: Ja
Beitrag Re: Fixieren von Personen
Rückendrehen :022:

____________________________________________
Bild
Mein Königreich,sind meine Bully`s


14.12.2011, 21:58
Profil   Persönliches Album
||
Benutzeravatar

Registriert: 07.2011
Beiträge: 6544
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Jade
Vorname: Heidrun
Barfer: Ja
Beitrag Re: Fixieren von Personen
Digger hat geschrieben:
Rückendrehen :022:

Rückendrehen ist Blödsinn :greensmilies127: und Leute, wie Cesar Milan, die mit TeleTac arbeiten und den Hund ständig mit dem Fuß anstoßen (oder treten?) sind so gar nicht mein Ding :022:


14.12.2011, 22:07
Profil   Persönliches Album
||
Benutzeravatar

Registriert: 11.2011
Beiträge: 228
Geschlecht: nicht angegeben
Wohnort: Muenchen
Vorname: Andrea
Barfer: Nein
Beitrag Re: Fixieren von Personen
Okay, bei der Wahl des geeigneten Kynologen gehen die Meinungen auseinander....verständlich, ich lach mich beim Rütter auch teilweise schlapp...
Aber warum ist Rückendrehen Schwachsinn ? Das interssiert mich jetzt wirklich :greensmilies009:

____________________________________________
LG aus München von Andrea mit Megan & Jule


14.12.2011, 22:17
Profil   Persönliches Album
||
Benutzeravatar

Registriert: 12.2011
Beiträge: 572
Geschlecht: nicht angegeben
Highscores: 4
Wohnort: Wesseling
Vorname: Petra
Barfer: Ja
Beitrag Re: Fixieren von Personen
auf den Rücken werfen mache ich NUR IM NOTFALL!!!!, wenn nix anderes mehr greift ..

Habe ich meinem ganzen Leben erst 4 x machen müssen - da ging es aber definitiv um das Überleben von Hunden -
so habe ich schon im Stadtpark einen mir völlig fremden Husky umgedreht, weil er sich in meinen alten Schnauzer-Dackel- Mix verbissen hatte ( meiner war an der LEine - der Husky frei)

Das kann ganz schön riskant werden --
einmal musste ich einen Pflegebulli auf#s Kreuz legen - da war aber schon reichlich Blut geflossen --
die Hunde haben danach zwar einen Heidenrespekt vor dir - aber NUR VOR DIR_ - ist aber in deinem Fall - wenig sinnvoll.

Bei euch langt wohl normale "Körpersprache verstehen und anwenden" - warum dann so massiv werden ?

Ist wie "Stehlen einesLippenstiftes . Ersttäter - noch nicht mit ihm/ihr gesprochen- mit "lebenslänglich" zu bestrafen -
völlig überzogen:

Wie heißt es bei der Rudelführung:

der Rudelführer gibt Signale, das Rudel reagiert darauf
und nur wenn es hart wird, greift er ein -- dannaber nur einmal und richtig --

Ihr seid aber noch auf der "Signalebene" --- bewerte sein Verhalten nicht zu stark --

DU und die 2-Beiner verstehen ihn nicht - was kann er dafür ?

Er ist deswegen doch nicht aggressiv und muss "eingenordet" werden !!

Ich suche die Literatur heraus - bitte sende mir deine Anschrift per PN - ich schicke dir dann Kopien..

Kopf hoch - das ist gar nicht schwer - ihr werdet noch das perfekte Team

____________________________________________
Liebe Grüße
Petra mit Lollo und Einstein

Bild


14.12.2011, 22:49
Profil
Forum Admin
Forum Admin
Benutzeravatar

Registriert: 04.2011
Beiträge: 12355
Geschlecht: weiblich
Highscores: 1
Wohnort: Ansbach
Vorname: Andrea
Barfer: Ja
Beitrag Re: Fixieren von Personen
Ich verstehe die Theorie nicht. Welche Sinn sollte ein "rückendrehen" ergeben? :greensmilies010:

Diese “Methode” sollte nicht schon lang der Vergangenheit angehören? So wie ein Hund mit Zeitung zu schlagen, oder über die Schnautze zu pachen.... am Hals zu packen... oder wie auch immer welche Methoden irgendwelche "Experten" vor 30 Jahre erfunden haben. Der Liste ist lang und Gott sein Dank wird immer seltener verwendet.

Ich bin absolut gegen der Gewalt in der Hundeerziehung. Das zerstört eher das Vertrauen bei unsere Hund.

Wenn Caniden sich auf dem Rücken drehen, könnte ein Unterwerfungs Signal sein. Das Stimm ja. ABER! Eine Unterwerfung kann man nicht erzwingen. Ich hab in der Natur noch kein Beispiel erlebt, wo die Hunde oder Wölfe die andere auf dem Rücken gedreht haben. :greensmilies010:

Ebenso kann aber diese Verhalten ein Spiel sein, ein Wohlfühlverhalten..... oder.... mal ernst.... große Teil unsere Hunde schlafen auf dem Rücken. Also was jetzt? :greensmilies010:

Meine Meinung: Liebe, Aufmerksamkeit und Respekt unsere Hunde müssen wir uns erst verdienen. Und das geht garantiert nicht mit Gewalt.

Ein souveräner “Rudelführer” hat es nicht nötig sich ständig behaupten zu müssen oder gar Handgreiflich zu werden.

____________________________________________
Liebe Grüße Andrea & Spike & Maja & Balu


14.12.2011, 22:52
Profil Besuche Website   Persönliches Album
Forum Admin
Forum Admin
Benutzeravatar

Registriert: 04.2011
Beiträge: 12355
Geschlecht: weiblich
Highscores: 1
Wohnort: Ansbach
Vorname: Andrea
Barfer: Ja
Beitrag Re: Fixieren von Personen
petraK hat geschrieben:
auf den Rücken werfen mache ich NUR IM NOTFALL!!!!, wenn nix anderes mehr greift ..

Habe ich meinem ganzen Leben erst 4 x machen müssen - da ging es aber definitiv um das Überleben von Hunden -


:013: Ja Petra, bei dir ging aber um Abwehrverhalten und nicht um Erziehung. Du hättest die Hunde ebenso in der "Luft heben" können.
Ich denke wir sollten diese Beide Handlung Deutlich voneinander trennen, bevor aus versehen von jemand Missverstanden wird. :013:

____________________________________________
Liebe Grüße Andrea & Spike & Maja & Balu


14.12.2011, 23:04
Profil Besuche Website   Persönliches Album
||
Benutzeravatar

Registriert: 06.2011
Beiträge: 1454
Wohnort: Wien
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Wien
Vorname: Barbara
Barfer: Nein
Beitrag Re: Fixieren von Personen
Also Brütli auf den Rücken drehen, das geht nicht, wenn der dagegenstämmt, bei 32kg, keine Chance! :022:
Ich sehe auf de Hundewiese oft Leute, die ihren Welpen fixieren, herrisch anschreien und auf den Rücken drehen. Ich fühle mich auch selbst immer schlecht dabei, ist sehr unfreundlich, so ein Verhalten....
Ich denke, wir Menschen müssen auch auf den Hund und seine Bedürfnisse (auch in Bezug auf Nähe) eingehen, so wie wir ihn erziehen, auf unsere Bedürfnisse einzugehen (etwa, dass ich nicht den Wunsch habe, das mein Hund von meinem Wurstbrot abbeißt). Ich glaube, wenn ihr herausbekommt, wie ein Mensch auf ihn zugehen soll und, dass er die Leute, die ihm unsympathisch sind einfach ignoriert, dann sollte das doch passen, oder? Ich bin Lehrerin. Manchmal bin ich am durchdrehen, wenn die Kleinen in den Pausen den Lärmpegel enorm hochhalten. Aber da denke ich mir dann auch: Will 29 kleine Roboter dahaben? Nein! Versuch es mal so zu sehen.
LG

____________________________________________
Bild


14.12.2011, 23:11
Profil
||
Benutzeravatar

Registriert: 11.2011
Beiträge: 228
Geschlecht: nicht angegeben
Wohnort: Muenchen
Vorname: Andrea
Barfer: Nein
Beitrag Re: Fixieren von Personen
Das ist schon richtig Andrea, aber es kann Momente geben, wo ein Hund eine klare Ansage braucht...das Rückenwerfen hat nichts mit Gewalt zu tun, es tut dem Hund nicht weh. Dass ein Hund sich einem anderen unterwirft, kann verschiedene Gesichter haben...angefangen vom Wegdrehen, Züngeln, Schnauze lecken, vorn runtergehen, sich Besteigen lassen und gerade aus der letzten heraus, entstehen oftmals kleine "Kämpfe", weil dem Unteren das zu weit geht. Im Gerangel wird gepackt, es wird geschüttelt und versucht, den anderen zu drücken und dann liegt oftmals einer ergeben auf dem Rücken und zeigt als Symbol seiner Unterwürfigkeit seine Kehle oder eben den Bauch...
Das ist auch kein Allheilmittel bei der Hundeerziehung, aber es ist hündisches Verhalten, welches auch verstanden wid vom Hund und wie eben schon geschrieben, ist es ein sehr "starkes" Signal, welches nicht einfach so eingesetzt wird. Ich bin auch nicht der Meinung, dass es hier bei Spike eingesetzt werden sollte um Gottes Willen :003: ....ich habe sogar mal einen Hund bestiegen, dieser Rüde war so penetrant aufdringlich und respektlos, der hat auf nix mehr reagiert...da hab ich ihn gepackt, umgedreht, ihn umklammert, ihm ins Genick geknurrt und Juckelbewegungen gemacht.....tat dem Hund nicht weh, aber er hat es sofort verstanden und mich respektiert.......zum Glück hat mich keiner dabei beobachtet, das wäre wohl ein Bild für die Götter gewesen :008:
Ich liebe meine Hunde und ich respektiere sie, sie erfahren bei mir keine Gewalt, aber sie bekommen Grenzen gesetzt und machmal reicht ein leichtes Grummeln und sie verstehen...das ist viel einfacher und effektiver, als wenn ich mit erhobenen Zeigefinger da stehe und dudududu mache :greensmilies151:

Dass unsere Hunde auf dem Rücken liegen und schlafen und dabei ihre empfindliche Unterseite preisgeben, hat auch damit zu tun, dass sie sich wohl fühlen und uns Vertrauen...das ist keine Unterwürfigkeitsgeste.
Als Jule vor 10 Tagen zu uns kam, hat sich Megan am Anfang unmöglich aufgeführt...wie ein verzogenes Einzelkind...alles war ihrs und Jule durfte nirgendwo hingehen und als sie sie attackierte, weil sie zu und zum Streicheln kam und unsere Nähe suchte, da ist Madam Größenwahn erst recht ausgeflippt und ist auf sie losgegangen....am Anfang hab ich sie einfach aus der Situation herausgehoben, sie geschimpft und an einer anderen Stelle wieder runtergelassen.....das hat sie aber wenig beeindruckt....als sie nicht aufhörte mit ihrem Getue und Jule sich schon gar nichts mehr traute, da habe ich sie auf den Rücken gedreht, sie musste sich mir unterwerfen, weil sie mich ignorierte und selbständig bestimmen wollte, wer ins Rudel gehört und wer nicht....ich war anderer Meinung wie sie...sie musste liegen, ich hab sie nicht angefasst dabei und ich habe Jule sie beschnüffeln lassen, in der Position.....das hat grundlegend ihre Einstellung geändert. Sie geht Jule nicht mehr an, sie akzeptiert sie, weil ich es so will, sie fordert sie sogar zum Spielen auf und schmeisst sich selber beim Spielen ihr vor die Füße...es gibt kein Gezoffe beim Streicheln und auch auf dem Sofa liegen sie zusammen. Sie beobachtet Jule ab und zu, aber sie fixiert sie nicht. Es ist Frieden eingekehrt, aber auch nur, weil ich ihr ihre Grenzen aufgezeigt habe.....und ich habe ihr dabei kein Haar gekrümmt :greensmilies009:

____________________________________________
LG aus München von Andrea mit Megan & Jule


14.12.2011, 23:34
Profil   Persönliches Album
||
Benutzeravatar

Registriert: 10.2011
Beiträge: 1355
Geschlecht: nicht angegeben
Wohnort: Dortmund
Vorname: Claudia
Barfer: Ja
Beitrag Re: Fixieren von Personen
:012:

ich weiß das hier die Meinungen auseinander gehen, aber ich seh das genau so.

Wenn mein Hund nach einen aus unsere Familie schnappt, dann kann ich ihn dafür auch auf den Rücken drehen.

Ich kenne hier bei uns etliche, die von ihren Trainern in solcher Situation, den Rückendreh anwenden und komischer Weise ist dann gut. So wie Bohido es geschrieben hat.

Ich weiß in der Erziehung wird man nie Übereinstimmen, egal ob bei Kindern oder Hunden.
Aber ich halte nichts davon, den Hund das erklären zu müssen.(Stille Treppe) :greensmilies124:

Nun aber zurück zum eigentlichen Thema:
Ich hätte den Hund am Samstag nicht so laufen lassen dürfen, in der Wohnung. Ich habe die Situation nicht gecheckt und Spike war der Meinung den Arbeitskollegen verabschieden zu müssen, so nach dem Motto, den schmeiß ich raus.
Jetzt muß er wieder auf seinen Platz wenns Klingelt und darf erst kommen, wenn ich es sage.
Dann machen wir jetzt noch unsere Grundgehorsamsübungen.
Und ich bekomm ja auch noch Besuch vom Hu-trainer :013:

Ansonsten war er lieb und nett seit dem und so soll er auch bleiben

lg an alle

Claudia

____________________________________________
Bild


15.12.2011, 19:41
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 24 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
© phpBB® Forum Software • Designed by Vjacheslav Trushkin for Free Forums/DivisionCore. phpBB3 Forum von phpBB8.de