Aktuelle Zeit: 19.10.2017, 05:29

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 
 Auch die großen Bullys lernen... 
AutorNachricht
||
Benutzeravatar

Registriert: 06.2011
Beiträge: 1454
Wohnort: Wien
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Wien
Vorname: Barbara
Barfer: Nein
Beitrag Auch die großen Bullys lernen...
Hallo,
habe Brüt ja im Alter von 2,5 Jahren bekommen. Interessant ist, was er sich alles neu angewohnt hat in der Zeit von einem Jahr, das ging teilweise mit Übung, teilweise einfach, weil unser Lebensstil ein anderer ist. Ich bin fest davon überzeugt, dass die Halter IMMER eine große Rolle spielen und man viele Dinge nicht auf den Hund schieben sollte.
Brüt hat gelernt, dass er nicht bellen darf, wenn ich telefoniere oder am Laptop bin, denn das hat er am beginn aus Protest gemacht.
Er hat gelernt, dass er nur am Beginn der Nacht im Bett sein darf und in den Morgenstunden zwischen dem Aufstehens meines Freundes und mir. Dazwischen geht er sofort von alleine in sein Bett. Zu beginn hat er geheult..
Brüt schläft jetzt, wenn ich aus dem Haus gehe und bellt nicht alle nieder. Manchmal habe ich das Gefühl, ihn beim Schlafen zu stören, wenn ich nachhause komme... :008:
Er hat gelernt, dass er nicht in die Küche darf, wenn ich es ihm verbiete. Er liegt dann vor der Schwelle und es ist gut so, wenn ich koche, brauch ich keinen Bull zwischen den beinen....
Er hat gelernt, fallweise zu hören, was davor zu Beginn gar nicht ging.
Brüt hasst Wasser, wenn ich ihm sage, dass er trotzdem in die Dusche muss (zwecks Pfotensäuberung) geht er trotzdem, nicht erfreut, aber er geht.
Ich finde, es ist faszinierend, was auch ein erwachsener Hund so aller lernen kann, und wie schnell er bei einer gewissen Konsequenz Dinge lässt. Ganz ehrlich, oft sind wir doch etwas faul und lassen unerwünschte Verhalten gewähren... Ich spreche da aus Erfahrung...
Was ist mit euch? Was haben eure Hunde an Veränderungen gemacht? Vor allem bei erwachsenen Hunden finde ich das spannend...
LG

____________________________________________
Bild


25.11.2012, 21:59
Profil
Forum Admin
Forum Admin
Benutzeravatar

Registriert: 04.2011
Beiträge: 12345
Geschlecht: weiblich
Highscores: 1
Wohnort: Ansbach
Vorname: Andrea
Barfer: Ja
Beitrag Re: Auch die großen Bullys lernen...
:012:

War interessant dein Bericht. :013: Stimmt schon. Kann ich dir Recht geben. Sogar alte Hunde können ihre "angewohnte" Verhalten ändern und in neue Lebenssituation sich anzu passen. Ich denke unsere Bullis -egal ob groß oder klein- bemühen sie sich uns zu gefallen und alles Recht zu machen. Also es sind meine Erfahrungen und meine Hunde. :greensmilies010: Weiß nicht, vielleicht hab ich einfach nur Glück gehabt.

Ich kann dir leider nicht viel von Majas Vergangenheit sagen. Sie war entsetzlich verängstigt und sehr abgemagert wo zu uns kam. Wäre aber interessant -für mich zu wissen- wie sie mal war. Sie hat nur langsam der Vertrauen zu uns gefass.... die Prinzessin.

Ich hab nie probleme gehabt mit Erziehung. Ich glaube... ich erziehe meine Hunde garnicht. :greensmilies045: Wir leben zusammen und wir brauchen uns und wir lieben uns. Kann leider nicht erklären wie ich es meine aber vielleicht verstehen mich ein oder die andere. :greensmilies243:

____________________________________________
Liebe Grüße Andrea & Spike & Maja & Balu


25.11.2012, 22:51
Profil Besuche Website   Persönliches Album
||
Benutzeravatar

Registriert: 06.2011
Beiträge: 1454
Wohnort: Wien
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Wien
Vorname: Barbara
Barfer: Nein
Beitrag Re: Auch die großen Bullys lernen...
Das sollte übrigens kein "Angebepost" sein, was der Dicke alles gelernt hat. :008: Anderes kann ich ihm nämlich nicht ab/umgewöhnen. Etwa: Er rammt jeden zur Begrüßung und macht mich manchmal irre mit diesem Verhalten... :004: Da wäre ich übrigens für Tipps dankbar...
Natürlich ändern sich die Lebensumstände, von einem selbst und vom Hund. Brüt war davor immer mit einem anderen Bully zusammen, das heißt, nun hat keinen mehr mit dem er konkurrieren muss, das ist sicher auch etwas Ausschlaggebendes was das Verhalten betrifft.... So hieß es: Du MUSST mit ihm nach dem Spazieren 5 Minuten spielen, sonst macht er etwas kaputt. Das hat er 2 Mal eingefordert, dann nicht mehr. Ich denke, dass er das davor gemacht hat, weil er eben nicht der Alleinherrscher war....
Es ist auch interessant, wie sich der Hund, je nach Umgebung, ändert. So ist es für ihn immer klar gewesen, dass er bei uns auf die Couch darf. Als er bei Steffi war, oder im Sommer bei der Züchterin durfte er das einfach nicht und hat das einfach nicht gemacht... :frage:
Dafür hat er bei mir Panik vor engen Räumen, ist hat aber bei der Züchterin gemeinsam mit seiner Tussi die Regale ausgeräumt und sich Tunnel gebaut, er ist dort ganz cool reingegangen... Hmm...
Es ist spannend, was man alles denkt, was der Hund tut oder nicht tut und was der eigene Anteil am Verhalten ist...
LG

____________________________________________
Bild


26.11.2012, 07:36
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
© phpBB® Forum Software • Designed by Vjacheslav Trushkin for Free Forums/DivisionCore. phpBB3 Forum von phpBB8.de