Aktuelle Zeit: 15.12.2017, 09:28

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 42 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste
 Sind Bulldoggen für Hundeanfänger geeignet? 

Sind Bulldoggen für Hundeanfänger geeignet?
Nein 28% 28% [ 11 ]
Ja 8% 8% [ 3 ]
Ja, mit erforderliche Vorbereitung 65% 65% [ 26 ]
Abstimmungen insgesamt : 40

 Sind Bulldoggen für Hundeanfänger geeignet? 
AutorNachricht
Benutzeravatar

Highscores: 1
Beitrag Re: Sind Bulldoggen für Hundeanfänger geeignet?
ein nothund ist für mich kein hund der weiter vermittelt wird, weil die familie plötzlich nicht mit ihm klar kommt, überfordert ist oder sich die ganze sache mit dem hund anders vorgestellt hat.
ein nothund ist für mich ein ehemaliger vermehrerhund, in gewisserweise ein strassenhund ein hund dem man eindeutig ansieht das seine vergangenheit schlimm war.

wie agathe zwar sagte, man kann aus jedem hund einen gefährlichen hund machen, aber man muss die jeweiligen anlagen der hunde betrachten.
bullys haben zwar eine engelsgeduld, aber wenn sie explodieren dann richtig und dann wirds nicht schön.
und bei menschen die nicht wissen wie sie solche hunde händeln können, kanns einfach sehr schnell zu problemen führen.

mein mann, der mit schäferhunden aufgewachsen ist, hat sich am anfang auch sehr schwer getan mit dem doch ganz anders tickenden hund klar zu kommen.
daala gehorcht gut, aber eben ganz anders als der schäferhund meiner schwiegereltern.


11.10.2011, 11:53
||
Benutzeravatar

Registriert: 05.2011
Beiträge: 2277
Wohnort: Austria
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Vorarlberg
Vorname: Manuela
Barfer: Ja
Beitrag Re: Sind Bulldoggen für Hundeanfänger geeignet?
Von mir gibt es ein klares NEIN!

Gibt es sowas wie einen Anfängerhund ? Am ehesten der da :
http://www.tradoria.de/baby-born-puppen ... la-2010-06

____________________________________________
LG Mani mit Floyd , Suki & Balu
Bild
Patenbullys Spike & Perla


13.10.2011, 04:50
Profil
Forum Admin
Forum Admin
Benutzeravatar

Registriert: 04.2011
Beiträge: 12362
Geschlecht: weiblich
Highscores: 1
Wohnort: Ansbach
Vorname: Andrea
Barfer: Ja
Beitrag Re: Sind Bulldoggen für Hundeanfänger geeignet?
ManiFloyd hat geschrieben:
Von mir gibt es ein klares NEIN!

Gibt es sowas wie einen Anfängerhund ? Am ehesten der da :
http://www.tradoria.de/baby-born-puppen ... la-2010-06


Manu....das hat gesessen. :greensmilies151: Bessere Erklärung brauchen wir nicht. :greensmilies020:

____________________________________________
Liebe Grüße Andrea & Spike & Maja & Balu


13.10.2011, 07:52
Profil Besuche Website   Persönliches Album
||
Benutzeravatar

Registriert: 07.2011
Beiträge: 1221
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bretten
Vorname: Brigitte
Barfer: Ja
Beitrag Re: Sind Bulldoggen für Hundeanfänger geeignet?
ManiFloyd hat geschrieben:
Von mir gibt es ein klares NEIN!

Gibt es sowas wie einen Anfängerhund ? Am ehesten der da :
http://www.tradoria.de/baby-born-puppen ... la-2010-06

Danke!!!sehr gut erklärt!!!
lg.Brigitte :101:

____________________________________________
Bild
Mein Königreich,sind meine Bully`s


13.10.2011, 07:55
Profil   Persönliches Album
||
Benutzeravatar

Registriert: 05.2011
Beiträge: 6616
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Athen
Vorname: Silvana
Barfer: Ja
Beitrag Re: Sind Bulldoggen für Hundeanfänger geeignet?
ManiFloyd hat geschrieben:
Von mir gibt es ein klares NEIN!

Gibt es sowas wie einen Anfängerhund ? Am ehesten der da :
http://www.tradoria.de/baby-born-puppen ... la-2010-06

:008:
Wäre auch teilweise eine gute Langzeitalternative.. :013:
Sehr interessant,welche unterschiedlichen Meinungen hier zusammen kommen.
Manuela wieso denn sogar in klares Nein?War der kleine Floyd Euer erster Hund?
Und liebe Leute wir schreiben hier ja nicht über Notbully's.Ich finde das ist ja überhaupt gar kein Vergleich und zwei ganz untershiedliche Themen..

____________________________________________
Bild
Früher hatte ich Zeit und Geld,heute habe ich einen Hund!


13.10.2011, 10:47
Profil Besuche Website   Persönliches Album
Forum Admin
Forum Admin
Benutzeravatar

Registriert: 04.2011
Beiträge: 12362
Geschlecht: weiblich
Highscores: 1
Wohnort: Ansbach
Vorname: Andrea
Barfer: Ja
Beitrag Re: Sind Bulldoggen für Hundeanfänger geeignet?
Silvana hat geschrieben:

Und liebe Leute wir schreiben hier ja nicht über Notbully's.Ich finde das ist ja überhaupt gar kein Vergleich und zwei ganz untershiedliche Themen..



:013: Recht hast du ja. Vergleichen kann man ja nicht. Nun, die gehören dazu. :greensmilies010:

Sowieso ein weitläufige Thema. Mann kann z.B. ein Hund von ein gute Züchter (top sozialisierte, gesundheitlich beste voraussetzungen gezüchtete Hunde) mit ein Vermehrer/schwarzzüchter Hund auch nicht vergleichen. :greensmilies010:

Ganz andere Voraussetzungen für ein Hundehalter.

Sagen wir mal ganz Ehrlich. Von wo kommen die meiste Notbullis her? Ich rede jetzt nicht über die damalige Zuchthunde aus Hundefabriken. Ich rede jetzt über die schwarze Zahlen -was wir garnicht so richtig mitbekommen - über die Bullis wo in Internetmarkten (DHD - oder, keine ahnung was noch so gibts) - weiter verkauft werden oder unter Hand weitergegeben oder im TH abgegeben werden. Arme kleine Wanderpokale. Soviele Menschen und Kinder mit Allergie gibts doch nicht. Wir haben selbe Live erlebt.

Das ist der Grund -der Hintergedanke- warum diese zwei Themen -natürlich nach meine Meinung nach- zusammen passen. :013:

____________________________________________
Liebe Grüße Andrea & Spike & Maja & Balu


13.10.2011, 11:19
Profil Besuche Website   Persönliches Album
||
Benutzeravatar

Registriert: 05.2011
Beiträge: 2277
Wohnort: Austria
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Vorarlberg
Vorname: Manuela
Barfer: Ja
Beitrag Re: Sind Bulldoggen für Hundeanfänger geeignet?
@Silvana - Nein Floyd ist in meinem Leben der 4. Hund und i Xandls Leben der 3. oder 4. ich weiß nicht so genau, jedoch unser 1. gemeinsamer Hund. :013:

Warum ein klares Nein?! Ich beziehe dieses NEIN grundsätzlich auf die Hundeanfänger - egal welcher Rasse die dann schlußendlich heim holen. Ich bin, schon im ELternhaus, in die Hundehaltung reingewachsen und für solche die sich von heute auf morgen denken ,- schnipp jetzt will ich nen Hund hab ich echt die Nase voll. Mein Hund NR. 3 hätte ich bestimmt nicht gehabt wenn Mensch sich das früher ,gut genug überlegt hätte. Dieser Mensch kam mit dem Hund nicht klar und auch mit dem nächsten und übernächsten nicht.
Deshalb bezieht sich das NEIN bei mir nicht auf die Rasse an sich und überhaupt gönn ich einem blinden Anfänger keinen so tollen Hund wie ne Bulldogge - einem der es vielleicht nicht zu schätzen weiß und meint es wär ne größere Katze oder was weiß ich.
Ich betrachte dieses Thema von einer ganz anderen Seite als ihr wie mir scheint und ich bin da auch ein ganz fieses Ego aber ich kann Hundehalteranfängerundichweißessowiesobesser und GibmirkeinenRatwennsnichtklapptkommterehwiederweg Leute nicht verputzen.

Aus die Maus ( Mann ich werd schon beim schreiben hochpulsig)

____________________________________________
LG Mani mit Floyd , Suki & Balu
Bild
Patenbullys Spike & Perla


13.10.2011, 13:32
Profil
||
Benutzeravatar

Registriert: 07.2011
Beiträge: 6544
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Jade
Vorname: Heidrun
Barfer: Ja
Beitrag Re: Sind Bulldoggen für Hundeanfänger geeignet?
ManiFloyd hat geschrieben:
@Silvana - Nein Floyd ist in meinem Leben der 4. Hund und i Xandls Leben der 3. oder 4. ich weiß nicht so genau, jedoch unser 1. gemeinsamer Hund. :013:

Warum ein klares Nein?! Ich beziehe dieses NEIN grundsätzlich auf die Hundeanfänger - egal welcher Rasse die dann schlußendlich heim holen. Ich bin, schon im ELternhaus, in die Hundehaltung reingewachsen und für solche die sich von heute auf morgen denken ,- schnipp jetzt will ich nen Hund hab ich echt die Nase voll. Mein Hund NR. 3 hätte ich bestimmt nicht gehabt wenn Mensch sich das früher ,gut genug überlegt hätte. Dieser Mensch kam mit dem Hund nicht klar und auch mit dem nächsten und übernächsten nicht.
Deshalb bezieht sich das NEIN bei mir nicht auf die Rasse an sich und überhaupt gönn ich einem blinden Anfänger keinen so tollen Hund wie ne Bulldogge - einem der es vielleicht nicht zu schätzen weiß und meint es wär ne größere Katze oder was weiß ich.
Ich betrachte dieses Thema von einer ganz anderen Seite als ihr wie mir scheint und ich bin da auch ein ganz fieses Ego aber ich kann Hundehalteranfängerundichweißessowiesobesser und GibmirkeinenRatwennsnichtklapptkommterehwiederweg Leute nicht verputzen.

Aus die Maus ( Mann ich werd schon beim schreiben hochpulsig)


:008: :008: kann dich verstehen. Vergessen hast Du noch die Familien (gern sozialer Brennpunkt), die schon mit sich und ihren 20 Kindern nicht klar kommen und dann noch einen Hundewelpen haben müssen.
Meist wird dieser Welpe dann abgegeben, wenn er kein Welpe mehr ist. Wobei ich sagen muß, daß das für den Hund in der Regel eine Deutliche Verbesserung der Lebenssituation bedeutet :013:


13.10.2011, 14:11
Profil   Persönliches Album
||
Benutzeravatar

Registriert: 05.2011
Beiträge: 2277
Wohnort: Austria
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Vorarlberg
Vorname: Manuela
Barfer: Ja
Beitrag Re: Sind Bulldoggen für Hundeanfänger geeignet?
Ja Heide stimmt - DIE hab ich vergessen. Sowas ähnliches kenn ich grad zufällig :004: Hiebei gehts aber um ne Patchworkfamilie , 3 Kinder von ihr , 4 Kinder bei ihm :003: und jetzt ist das gemeinsame unterwegs :003: :003: dann sind wir doch glatt bei [smilie=nukki.gif] [smilie=nukki.gif] [smilie=nukki.gif] [smilie=nukki.gif] [smilie=nukki.gif] [smilie=nukki.gif] [smilie=nukki.gif] [smilie=nukki.gif] 8 Kiddis und jetzt auf einmal soll das 8te sooooviel platz brauchen dass der Dogo Argentino wegmuß.
Jede Ausrede die man sich nur vorstellen kann nur um ihn nicht zu behalten ----- ihr Exmann hat Angel nun zu sich genommen weil sie eh schon durch die Kinder psychisch (und sicher nicht nur das) angeknaxt ist. Das ist ein Arbeitskollege von mir und ich hab bei der Geschichte fast geweint.

____________________________________________
LG Mani mit Floyd , Suki & Balu
Bild
Patenbullys Spike & Perla


13.10.2011, 14:23
Profil
||
Benutzeravatar

Registriert: 07.2011
Beiträge: 6544
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Jade
Vorname: Heidrun
Barfer: Ja
Beitrag Re: Sind Bulldoggen für Hundeanfänger geeignet?
:008:
..darf gar nicht über solche Geschichten lachen, denn ich habe fast 20 Jahre beim Jugendamt gearbeitet..
Aber genau deswegen weiß ich, daß es diese Familien gibt. :003:


13.10.2011, 18:28
Profil   Persönliches Album
||
Benutzeravatar

Registriert: 06.2011
Beiträge: 1454
Wohnort: Wien
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Wien
Vorname: Barbara
Barfer: Nein
Beitrag Re: Sind Bulldoggen für Hundeanfänger geeignet?
Ich bin dafür, dass es wirklich auf den Menschen ankommt, der den Hund nimmt. Wieviel Einfühlungsvermögen hat die Person? Hat sie Geduld? Hat sie die Fähigkeit, Dinge nicht nur linear zu sehen?
Ich bin zu Daisy gekommen, weil mein Freund unbedingt DIESE Rasse wollte. Einen Hund wollte ich auf jeden Fall. Ich habe gegoogelt gelesen, über Hunde im allgemeinen, auch über die Rasse im Speziellen. Und dann war sie da und alles war da und neu. Eine Mischung aus wunderbaren Momenten und Situationen, in denen ich sehr gefordert war. Dazu ihre Probleme mit der Lunge, die Sorgen, die Ängste und dieses Bündel Leben, um das man zittert. Daisy kann inzwischen ein paar Kommentare, kommt wenn ich rufe (und so tue, als hätte ich ein Leckerlie) und ist zu 80 % stubenrein. Andererseits ist sie ein Monster, dass mir heute meinen Lehrerinnenstempel (Der stempelt ein "Spitze") zerbissen hat und den Mistkübel stalkt. Ach ja, aufs Bett hat sie mir auch schon gepullert. Na ja, ich versuche es ihr abzugewöhnen? Nur: Will ich einen Roboter?
Wenn die Aufgabe lautet, einen Hund so zu erziehen, dass er sich in seiner Umwelt beegen kann, ohne andere zu geährden oder zu belästigen, dann habe ich das bei meiner Maus als Anfängerin geschafft, denke ich mal...
;-)

____________________________________________
Bild


13.10.2011, 21:03
Profil
||
Benutzeravatar

Registriert: 05.2011
Beiträge: 6616
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Athen
Vorname: Silvana
Barfer: Ja
Beitrag Re: Sind Bulldoggen für Hundeanfänger geeignet?
Meiner Meinung nach wurde hier ganz schön vom ursrünglichen Thema abgewichen,aber warscheinlich gehört das doch auch irgentwie mit dazu.Jeder Anfänger holt sich ja auch nicht unbedingt einen Welpen.Wie Manoka schon schrieb.Auf jeden Fall sehr interessant das Alles hier und die unterschiedlichen Meinungen zu lesen.. :010:

____________________________________________
Bild
Früher hatte ich Zeit und Geld,heute habe ich einen Hund!


14.10.2011, 00:03
Profil Besuche Website   Persönliches Album
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 42 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software • Designed by Vjacheslav Trushkin for Free Forums/DivisionCore. phpBB3 Forum von phpBB8.de