Aktuelle Zeit: 15.12.2017, 09:25

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 34 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3
 Für welchen Zeckenschutz entscheidet ihr Euch? 

Für welchen Zeckenschutz entscheidet ihr Euch?
Spot-on 30% 30% [ 9 ]
Zeckenhalsbänder 3% 3% [ 1 ]
Kräuterpaste - Kräuterhalsband 10% 10% [ 3 ]
Nahrungsergänzungsmittel 30% 30% [ 9 ]
Hund absuchen 27% 27% [ 8 ]
Abstimmungen insgesamt : 30

 Für welchen Zeckenschutz entscheidet ihr Euch? 
AutorNachricht
Forum Admin
Forum Admin
Benutzeravatar

Registriert: 04.2011
Beiträge: 12362
Geschlecht: weiblich
Highscores: 1
Wohnort: Ansbach
Vorname: Andrea
Barfer: Ja
Beitrag Re: Für welchen Zeckenschutz entscheidet ihr Euch?
Ich meinte jetzt nicht das Gift, was über das Haut aufgenommen wird, sondern Oral. Über das Haut aufgenommen kann doch nicht toxis sein. :greensmilies045: Denk ich. Mein Hunde raffen ziemlich viel und der kleine Balu leckt Maja öffters ab. :ohoh: Wie immer, kommt hier auch auf die Menge an. Kenn mich damit nicht aus.

Wie machst du das? Ein Aufguss?

Ich denke solche Mittel gehören nur im erfahrene Hände. Menschen wo sich damit nicht auskennen, sollten die Finde davon lassen. :greensmilies269: Nicht dass da hier jemand auf Idee kommt... ohne jegliche Hintergrundwissen anzuwenden.

____________________________________________
Liebe Grüße Andrea & Spike & Maja & Balu


09.04.2013, 19:10
Profil Besuche Website   Persönliches Album
||
Benutzeravatar

Registriert: 05.2011
Beiträge: 6616
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Athen
Vorname: Silvana
Barfer: Ja
Beitrag Re: Für welchen Zeckenschutz entscheidet ihr Euch?
Was ist denn Wurmfarn :frage: :frage: :frage: :greensmilies045:

Hier ist es gerade richtig schlimm mit diesen Mistviechern.. :böse: Und ich geb auch immer Knoblauch. :greensmilies010:
Ich hatte gestern auch eine im Schlafanzug.Jetzt gabs Spot on.. :greensmilies010:

____________________________________________
Bild
Früher hatte ich Zeit und Geld,heute habe ich einen Hund!


09.04.2013, 23:25
Profil Besuche Website   Persönliches Album
||
Benutzeravatar

Registriert: 04.2013
Beiträge: 10
Wohnort: Flattach
Geschlecht: männlich
Wohnort: Flattach
Vorname: Fredy
Barfer: Ja
Beitrag Re: Für welchen Zeckenschutz entscheidet ihr Euch?
hallo
also das mit dem wurmfarn ist nicht mehr oder weniger gefährlich als mit anderen chemischen zeckenschutzmittel.der wurmfarn wird einfach abgerissen und der hund damit ganz fest eingerieben.getroknet verwende ich ihn für muli achmed, den ziegen, für tissy ins futter als wurmmittel.
ich selbst setze den wurmfarn in 45%korn (2-3Blätter)an und je nach innerem empfinden trinke ich ein stamperl davon.
wie du sagst auf die menge kommt es an stimmt vollkommen. wann du in die natur hinaus schaust siehst du nie ein reh,hirsch,gemse usw mit einem zeckenband durch die wälder streifen. auch wirst du nie sehen das eines dieser tiere zum TA geht um sich wurmtabletten usw verschreiben zu lassen. sie wissen was für welche parasiten gut sind und bedienen sich selbst damit. ich bin im sommer immer auf der alm für 3monate und kann sehr gut verfolgen wie sich die tiere verhalten (kann stundenweise zuschauen)und was sie fressen. sogar die äusserst giftige tollkirsche wird gelegentlich angeknabbert und auch der äusserst giftige weiße germer wird gefressen.
richtig ist wie du schreibst das wann man sich nicht sicher ist die finger davon lassen soll. es gibt aber sehr viel literatur wo man nachschlagen kann wie die kräuter verwendet werden.
der einfachere weg ist natürlich zum TA zu gehen einige € hinzublättern und wanns nicht funktioniert dem TA die schuld zu geben.
nur wann du gegen den strom schwimmst kannst du seinen lauf verändern

____________________________________________
Das Leben ist kein Wunschkonzert


10.04.2013, 06:21
Profil   Persönliches Album
||
Benutzeravatar

Registriert: 03.2013
Beiträge: 9
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Wien
Vorname: Astrid
Barfer: Nein
Beitrag Re: Für welchen Zeckenschutz entscheidet ihr Euch?
Zunächst nur absuchen.
Wenn dann aber trotz vermeintlich hoher Erfolgsquote es mehrere Exemplare schaffen, sich dem zu entziehen, gibt's zusätzlich die chem. Keule (Spot on). Haben bislang alle Hunde gut vertragen und geholfen hat's auch. Glücklich bin ich nicht damit...

Zum Knobi-Öl:
Gebt ihr fertiges Öl oder stellt ihr selber her?
Wie hoch dosiert ihr das Öl, damit's wirken kann und wo liegt die Obergrenze -- beim erwachsenen Bulli sowie beim Welpen?

Danke & liebe Grüße
Astrid & der kleiner Schnarcher


10.04.2013, 07:28
Profil   Persönliches Album
||
Benutzeravatar

Registriert: 07.2012
Beiträge: 262
Geschlecht: nicht angegeben
Wohnort: Koblenz
Vorname: Sarah
Barfer: Nein
Beitrag Re: Für welchen Zeckenschutz entscheidet ihr Euch?
Ich würde mich auch über Öl-Tips freuen.
Welche Marke und woher beziehen

DANKE


10.04.2013, 15:26
Profil   Persönliches Album
Forum Admin
Forum Admin
Benutzeravatar

Registriert: 04.2011
Beiträge: 12362
Geschlecht: weiblich
Highscores: 1
Wohnort: Ansbach
Vorname: Andrea
Barfer: Ja
Beitrag Re: Für welchen Zeckenschutz entscheidet ihr Euch?
:greensmilies280: Ich verfüttere nur frisches Knoblauch oder Granulat. Ich denke, Knobi-Öl kann man in jede größere Geschäft kaufen. :greensmilies045:

____________________________________________
Liebe Grüße Andrea & Spike & Maja & Balu


10.04.2013, 16:38
Profil Besuche Website   Persönliches Album
||
Benutzeravatar

Registriert: 04.2013
Beiträge: 10
Wohnort: Flattach
Geschlecht: männlich
Wohnort: Flattach
Vorname: Fredy
Barfer: Ja
Beitrag Re: Für welchen Zeckenschutz entscheidet ihr Euch?
hallo
also das mit dem knoblauch lässt bei mir die haare hochstehen. knoblauch gehört nie in einen hundemagen. knoblauch zerstört die roten blutkörperchen da knoblauch reich an N-Propyldisulfid ist!es kann bei hunden zu anämie führen.
den knoblauch verwende ich bei tieren nur äusserlich zur wundbehandlung (antiseptisch) oder als tinktur und globoli Allium sativum bei bedarf.

____________________________________________
Das Leben ist kein Wunschkonzert


10.04.2013, 17:09
Profil   Persönliches Album
||
Benutzeravatar

Registriert: 04.2012
Beiträge: 1343
Wohnort: 23869 Elmenhorst
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Elmenhorst
Vorname: Anja
Barfer: Ja
Beitrag Re: Für welchen Zeckenschutz entscheidet ihr Euch?
:greensmilies280:
Moin moin,
Bobby und Rudi bekommen Spot-on.
Habe Kokosoel ausprobiert, es hat nix gebracht.
Knoblauch habe ich nicht probiert.
Die Viecher suchen sich immer den Bobby aus :igitt:
Unterwegs muss ich ihn immer observieren, dauernd krabbeln
die Viecher auf ihm herum.
Habe aber noch einen anderen Beweggrund....Flöhe :igitt: :igitt: :igitt:
die sagen sich hier "warum Schnitzel nehmen wenn man auch Steak haben kann"
und pieken dann mich..... :greensmilies015:
Diese Kräuter bzw. Farne interessieren mich, vielleicht hilft da ja auch etwas gegen Flöhe :hm:
Gern würde ich auf Spot on verzichten.
LG
Anja


10.04.2013, 18:47
Profil
||
Benutzeravatar

Registriert: 12.2011
Beiträge: 572
Geschlecht: nicht angegeben
Highscores: 4
Wohnort: Wesseling
Vorname: Petra
Barfer: Ja
Beitrag Re: Für welchen Zeckenschutz entscheidet ihr Euch?
Ich schwöre auf Ledum C200 als Kur - hilft auch gegen Mücken -
ich war im letzten Jahr fast Stich-Frei -
obwohl über meinem Bett früher immer ein Schild hing
" Mücken -Andock-Station : HIER"

Im Bayerischen Wald sprühe ich mein Klamotten mit Autan family ein und die Hunde werden sofort bei der Rückkehr mit einem Flohkamm gekämmt--
da kann ich 99 % der Krabbler mit einfangen....

Beide hatten im lezten Jahr 2-3 Zecken...

Spot on ist ein Nervengift - kommt nicht auf meine Hunde!
Viele bekommen davon einen dicken Ausschlag...

____________________________________________
Liebe Grüße
Petra mit Lollo und Einstein

Bild


10.04.2013, 20:31
Profil
||
Benutzeravatar

Registriert: 02.2013
Beiträge: 245
Geschlecht: nicht angegeben
Wohnort: Meckenheim
Vorname: Andreas
Barfer: Nein
Beitrag Re: Für welchen Zeckenschutz entscheidet ihr Euch?
muliachmed hat geschrieben:
hallo
also das mit dem knoblauch lässt bei mir die haare hochstehen. knoblauch gehört nie in einen hundemagen. knoblauch zerstört die roten blutkörperchen da knoblauch reich an N-Propyldisulfid ist!es kann bei hunden zu anämie führen.
den knoblauch verwende ich bei tieren nur äusserlich zur wundbehandlung (antiseptisch) oder als tinktur und globoli Allium sativum bei bedarf.


Auf die Dosis kommt es an, 3 Zehen pro Woche sind meinen Infos nach unbedenklich.


11.04.2013, 07:13
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 34 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software • Designed by Vjacheslav Trushkin for Free Forums/DivisionCore. phpBB3 Forum von phpBB8.de