Aktuelle Zeit: 19.10.2017, 05:19

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 
 Grundlagen der naturnahen Hundeernährung 28.oktober 
AutorNachricht
Forum Admin
Forum Admin
Benutzeravatar

Registriert: 04.2011
Beiträge: 12345
Geschlecht: weiblich
Highscores: 1
Wohnort: Ansbach
Vorname: Andrea
Barfer: Ja
Beitrag Grundlagen der naturnahen Hundeernährung 28.oktober
Seminar - Grundlagen der naturnahen Hundeernährung

Datum: 28.10.2012

Zeit: 10:00 - 17:00 Uhr

Der Veranstaltungsort ist: Dresden - Genaueres wird rechtzeitig bekannt gegeben


Beschreibung:

Langeweile im Futternapf war gestern...!

Sie möchten Ihren Hund gesund ernähren?

Welches Hundefutter ist das richtige? Woran erkenne ich ein gutes Futter? Warum ist im Hundefutter Getreide, obwohl Hunde dies schlecht verwerten können?

Dieses Seminar richtet sich an alle Hundebesitzer, welche im Barfen (Frischfleischfütterung) eine Alternative zur Ernährung ihrer Hunde mit Industriefutter sehen oder das Barfen als Ergänzung dazu entdecken möchten.

Folgende Themen werden behandelt:
- Anatomie & Physiologie der Verdauung
-Nährstoffe und deren Bedeutung
-Was benötigt mein Hund wirklich
-Praktische Umsetzung
-Tipps & Tricks
-Fragen und Antworten


Kosten: 60,- €/Person (Studenten und Arbeitssuchende - Nachweis bitte per Mail an info@mutig-gbr.eu = 50,- €) inkl. Seminarunterlagen, Kaffee und Gebäck

Anmeldung und weitere Infos:

http://dubarfst.eu/shop/seminare_und_wo ... ehrung.php

____________________________________________
Liebe Grüße Andrea & Spike & Maja & Balu


09.10.2012, 09:43
Profil Besuche Website   Persönliches Album
||
Benutzeravatar

Registriert: 07.2011
Beiträge: 6544
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Jade
Vorname: Heidrun
Barfer: Ja
Beitrag Re: Grundlagen der naturnahen Hundeernährung 28.oktober
Interessant :greensmilies009: .. leider zu weit weg.
Inzwischen kenne ich fast nur noch Leute, die roh füttern :greensmilies020: .

Ich habe noch eine Freundin, die TF füttert, aber jetzt auch schon mit Hühnerhälsen, und Rinderhack zwischendurch beginnt :greensmilies151: . Ihre Hunde haben ständig Last mit der Analdrüse :igitt: und kratzen tun sie sich auch ziemlich viel..

Ich finde, wenn man sowieso jeden Tag kocht, kann man seine Hunde auch vernünftig ernähren.
Bei uns ist es so, daß ich mich sogar gesünder ernähre, da ich immer einiges an Obst und Gemüse daheim hab, seit ich Berta & Kurt roh füttere..


09.10.2012, 14:58
Profil   Persönliches Album
||
Benutzeravatar

Registriert: 07.2011
Beiträge: 9868
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Neuenkirchen
Vorname: Kirsten
Barfer: Ja
Beitrag Re: Grundlagen der naturnahen Hundeernährung 28.oktober
:012:

Leider ist es für mich auch zu weit weg. Ich kenne noch sehr viele die ihre Hunde mit TF füttern.
Das finde ich sehr schade.

LG Kiki

____________________________________________
LG Kiki, Emily & Gustav
Bild


09.10.2012, 17:08
Profil Besuche Website   Persönliches Album
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software • Designed by Vjacheslav Trushkin for Free Forums/DivisionCore. phpBB3 Forum von phpBB8.de