Aktuelle Zeit: 21.10.2017, 12:13

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 38 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2, 3, 4  Nächste
 Cesar Millan vs. Martin Rütter???? 
AutorNachricht
||
Benutzeravatar

Registriert: 06.2011
Beiträge: 1454
Wohnort: Wien
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Wien
Vorname: Barbara
Barfer: Nein
Beitrag Cesar Millan vs. Martin Rütter????
Hallo,
eher zufällig bin ich durch zappen auf den "Hundeflüsterer" Cesar Millan gestoßen,wir immer unter der Woche auf SIXX gezeigt, hier die hp von SIXX mit ein paar Videos: http://www.sixx.at/tv/der-hundefluesterer
Im Internet findet man ihn im deutschsprachigen Raum oft als "Gegensatz" zu Martin Rütter. Soweit ich es jetzt nach einigen Folgen verstanden habe, geht Millan davon aus, dass der Besitzer klar als Rudelführer agieren muss. Der Hund muss sich unterwerfen, um dann Gehorsam zeigen zu können. Das klingt jetzt recht hart, aber wenn man manche der Hunde sieht und sieht WIE aggressiv die Problemfälle sind, so scheint das teilweise nachvollziehbar. Auch ist die "Energie" für Millan sehr wichtig, sprich: ängstlicher Besitzer = unausgeglichener Hund.
Rütter steht eigentlich von seinem Grundgedanken sehr im Gegensatz dazu, da er stark mit positiver Verstärkung arbeitet. Nur, was man, wenn man die beiden vergleicht (was in diversen Foren oft passiert) ist, dass die Kundschaft doch sehr unterschiedlich ist. Man sieht bei Millan oft Stachelhalsbänder (die er zwar selbst nicht bei seinen Hunden verwendet, aber bei Kunden auch nicht kritisiert) und Würgehalsbänder. Auch erscheinen viele Methoden als extrem hart. Andererseits, kann man, meiner persönlichen Meinung, auch einiges mitnehmen, sei es auch nur ein Gedankenanstoß. Martin Rütter hat oft eher mit, nennen wir es einmal, "Kleinigkeiten" zu tun, etwa besonders gierige Hunde oder schlicht und einfach nicht erzogenen Tiere, die aber nicht extreme Probleme haben. Mir gefällt es nicht so gut, dass er inzwischen eher zu einem Comedystar motiert ist (siehe show hund/deutsch - das ist zwar lustig, der Lerneffekt bleibt aber recht auf der Strecke).
So, das war jetzt mal meine Meinung, wie seht ihr das?
LG

____________________________________________
Bild


25.08.2012, 13:20
Profil
||
Benutzeravatar

Registriert: 05.2011
Beiträge: 2277
Wohnort: Austria
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Vorarlberg
Vorname: Manuela
Barfer: Ja
Beitrag Re: Cesar Millan vs. Martin Rütter????
Also ich für meinen Teil bin eher für Milan. Er händelt die Sachen nach meinem Gechmack ( zumindest was ich bisher von ihm gesehen habe) Ich habe ihn auch noch nie mit einem Stachelhb gesehen. Würger ja , aber ich kann nicht sagen , dass er den Würger als solches brauchte. Die Hunde scheinen ihm baldigst so zu vertrauen , dass der Würger nur als " Falls doch was wäre....." angelegt wird.
Alles läuft bei ihm ohne Geschrei, ohne dass etwas nach den Hunden geworfen wird ab und das finde ich toll. ( also kann ich das extrem hart nicht bestätigen)
Er geht zu einem wildfremden sehr gereiztem Hund allein ins Haus , setzt sich einfach zu ihm hin und kommuniziert.
Ein Rüde ist an der Leine nicht zu führen - Halterin sieht keine Chance.
Da wird nicht mit Stachel oder Würger gearbeitet - Milan steigt auf die Blades und der Hund ist kein Problemfall mehr.
Soooooo einfach kann man von Cecar lernen und es gibt noch einiges mehr - absolut ohne Gewalt.
Das auch nicht nur am Hund sondern auch am Halter gearbeitet wird ist auch super.
Ich hab auch nicht das gefühl, dass sich der Hund erst unterwerfen muss :022: aber das Gleichgewicht sollte zumindest versucht werden herzustellen. Z.B. nur den Hund leinentauglich machen und dann aber das andere Ende an der Leine vergessen , der dann genauso gestresst u. beängstigt weitermacht - hilft niemandem. (gesehen bei Rütter)

Die Methoden die Rütter machmal an den Tag legt, stellen mir die Haare auf.
Bei falschem Verhalten dem Hund eine mit kisel bestückte Dose hinwerfen, dass sie zu Tode erschrecken usw. Nein also das geht auch anderst. So jemand ist für mich NICHT der deutsche Hunde"flüsterer" :022:

Man liest es heraus ich bin ein bekennder Cecar Fan und je mehr ich ihn sehe umso weniger kann ich den anderen sehen.
:greensmilies280:

____________________________________________
LG Mani mit Floyd , Suki & Balu
Bild
Patenbullys Spike & Perla


25.08.2012, 14:50
Profil
||
Benutzeravatar

Registriert: 04.2012
Beiträge: 51
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Stadtbergen
Vorname: Ramona
Barfer: Nein
Beitrag Re: Cesar Millan vs. Martin Rütter????
Also ich tendiere auch eher zu Cesar Millan. Er hat einfach diese gewisse Aura, die die Hunde schon ruhiger werden lässt, wenn er nur den Raum betritt und sein Verständnis für die Tiere ist ein Talent, das ihm wohl in die Wiege gelegt wurde. Meiner Meinung nach zeigt er auch mehr Einfühlungsvermögen den Besitzern gegenüber. Rütter wirkt dagegen in seiner Sendung manchmal sehr aufgesetzt, teilweise auch etwas herablassend.

Allerdings muss ich sagen, dass die Fälle, die die beiden Hundetrainer behandeln, kaum miteinander zu vergleichen sind. Während Rütter eher kleine bis mittelschwere Erziehungsfehler korrigiert, beschäftigt sich Millan sehr oft mit extrem verstörten, ängstlichen oder aggressiven Hunden, an die man natürlich schon von vorn herein ganz anders rangehen muss.

Mein Fazit: Von beiden Hundetrainern kann man durchaus etwas lernen und sich die eine oder andere Methode abschauen, für meinen Hund würde ich mich aber auf keinen der beiden Erziehungswege versteifen. Ein Mittelding aus Beiden könnte vielleicht klappen :-) .
Im TV sehe ich mir Millan aber lieber an.


25.08.2012, 16:09
Profil
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 04.2011
Beiträge: 5438
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Wien
Vorname: Steffi
Barfer: Ja
Beitrag Re: Cesar Millan vs. Martin Rütter????
Geb es ehrlich zu - ich bin ein Fan von Cesar Milan!

ABER - genau so wie überall im Leben - sucht man sich das raus was für einen passt....

Soll heißen ich finde nicht alles super bzw. ist es vom Hund abhängig was wozu passt....

Finde seine Ansätze gut - immer ruhig aber bestimmt zu bleiben, nie verärgert oder zornig zu handeln und den Hunden klare Regeln und viel Bewegung und Beschäftigung zu geben!

Mag auch an ihm dass er jeden Hund gleich behandelt - sei es jetzt ein Chihuahua oder ein Pit Bull - bei Rütter ist ja zum Beispiel bekannt dass er Bulldoggen nicht mag und das ist für mich unprofessionell das so kund zu tun... Meine Meinung....

Natürlich verkauft sich Cesar verdammt gut - da ist schon ein großes Geschäft dahinter ist klar...

Aber es sagt mir trotzdem mehr zu....


Was viele immer vergessen - in Amerika werden Hunde ohne großes wenn und aber eingeschläfert wenn sie dem Besitzer nicht mehr passen, das ist anders als bei uns.

Bei manchen Problemen hilft das "mit Samthandschuhen" arbeiten einfach nicht....

Denke dass er einige Hunden wohl schon vor dem Einschläfern gerettet hat - auch wenn ich wie gesagt, nicht alle seiner Methoden gut heiße....

So das ist meine Meinung zu dem Thema!

:greensmilies280:

____________________________________________
Bild


25.08.2012, 16:16
Profil
||
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 1925
Wohnort: Scherpenseel
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Scherpenseel
Vorname: Sylvia
Barfer: Ja
Beitrag Re: Cesar Millan vs. Martin Rütter????
Wir hier sind auch abselut für Cesar Milan.

Nicht zu vergessen, das wo er kommt sind die situationen so gut wie aussichtslos. Wenn er da nichts mehr machen kann, würden die Halter den Hund abgeben oder sogar einschläfern lassen. Und Cesar Milan schafft es immer wieder. Selbst wenn er sieht das der Hund bei den besitzern wirklich keine Chance mehr haben, nimmt er ihn auch selbst auf in sein Rudel.

Und meistens erzieht er ja die Hundehalter... :greensmilies282:

____________________________________________
Bild


25.08.2012, 17:36
Profil Besuche Website   Persönliches Album
||
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 5720
Wohnort: Thüringen
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Meiningen
Vorname: Kerstin
Barfer: Ja
Beitrag Re: Cesar Millan vs. Martin Rütter????
:012: ich bin bei Cesar Millan sehr gespalten. Ich habe die ersten Folgen gesehen und gedacht :greensmilies127:
Wahrscheinlich habe ich aber gerade da seine schlimmsten Fälle gesehen. Ich fand die Methoden für michgar nicht passend. Danach habe ich immer mal wieder reingezappt und auch ein paar gute Dinge mitnehmen können.
Im Großen und Ganzen muss man solche Methoden auch für sich anwenden und vertreten können.Ich könnte das nicht.
Natürlich ist auch immer die Frage, erziehe ich einen Hund vom Welpenalter an, da kann man ja schon gut Einfluss nehmen oder habe ich einen Nothund, bzw. einen Hund aus zweiter Hand den ich umerziehen muss, da er schwierige Verhaltensweisen aufweist.Ich finde es ist auch ein Unterschied, wenn einen Hund nur das noch hilft, weil er sonst eingeschläfert wird, würde ich auch nach diesem Strohalm greifen. Ich habe für mich bei Rütter und bei Millan etwas gutes herausgezogen, muss aber klar sagen, das ich die meisten Erziehungsmasnahmen von Millan ablehne.

____________________________________________
Liebe Grüße Kerstin
Bild


25.08.2012, 17:38
Profil
||
Benutzeravatar

Registriert: 06.2011
Beiträge: 1454
Wohnort: Wien
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Wien
Vorname: Barbara
Barfer: Nein
Beitrag Re: Cesar Millan vs. Martin Rütter????
Wisst ihr, ich finde es toll, dass bei einem Thema, bei dem oft mal die Meinungen SEHR auseinander gehen, SO ruhig Stellung bezogen wird, DARUM ist unser Forum etwas Besonderes!!!! :greensmilies020:

____________________________________________
Bild


25.08.2012, 17:52
Profil
||
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 576
Wohnort: Schöppenstedt
Geschlecht: nicht angegeben
Wohnort: Schoeppenstedt
Vorname: Lara
Barfer: Ja
Beitrag Re: Cesar Millan vs. Martin Rütter????
Daisy hat geschrieben:
Wisst ihr, ich finde es toll, dass bei einem Thema, bei dem oft mal die Meinungen SEHR auseinander gehen, SO ruhig Stellung bezogen wird, DARUM ist unser Forum etwas Besonderes!!!! :greensmilies020:

Das she ich ganz genauso!!!Das ist das einzige Forum wo ich mich richtig wohl fühle! :101:

____________________________________________
Bild


25.08.2012, 19:46
Profil
||
Benutzeravatar

Registriert: 02.2012
Beiträge: 307
Geschlecht: nicht angegeben
Wohnort: templin
Vorname: friedrich
Barfer: Nein
Beitrag Re: Cesar Millan vs. Martin Rütter????
:013: es ist toll wie ihr über cesar millan urteilt :013: :101: :101: :101:

____________________________________________
Bild
Ich bin wie ich bin


25.08.2012, 21:05
Profil
||
Benutzeravatar

Registriert: 10.2011
Beiträge: 1355
Geschlecht: nicht angegeben
Wohnort: Dortmund
Vorname: Claudia
Barfer: Ja
Beitrag Re: Cesar Millan vs. Martin Rütter????
:012:

ich hab schon zig Folgen gesehen und wißt ihr was ich am Besten finde, wenn er den Hund nachmacht. Dann sehen die Besitzer erst, was der Hund macht. Ich hab mal gesehen, da war ein Schäferhund echt grausam und Cesars Hemd danach nur noch fetzen, aber dann ging der Hund nachher lammfromm.

Er ist der Dogwhisperer :013:

____________________________________________
Bild


25.08.2012, 21:05
Profil
||
Benutzeravatar

Registriert: 11.2011
Beiträge: 261
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Dortmund
Vorname: Vanessa
Barfer: Ja
Beitrag Re: Cesar Millan vs. Martin Rütter????
Ich habe von Cesar Millan einige gute Denkanstösse für mich raus gezogen. Ich habe für mich gelernt, mehr auf mich und meine Energie zu achten. In vielen Situationen wo Aragorn Angst bekommt und sonst immer total Dicht gemacht hat, habe ich ein Strategie entwicklet wie ich ihn aus dieser Situation raus holen kann. Er verweigert sich dann nicht mehr total, sondern ist endlich wieder ansprechbar. Auch das Verhältniss von Bewegung-Konsequenz-Zuneigung find ich klasse, den wenn die Mischung passt ist der Hund ausgeglichen und fühlt sich wohl.
Sicher hat Millan auch Methoden die schon extrem sind und nur von einem Profi angewandt werden dürfen, aber es sind dann auch Hunde die ein sehr gefährliches Verhalten zeigen. Ich bin immer wieder begeistert, wenn ich sein Rudel sehe, wie so viele verschiedene "Problemhunde" harmonisch miteinander leben.
Ich erinnere mich an eine Folge, wo er einen total verängstigten Militärhund (der in Kriegsgebieten im Einsatz war) resozialisiert hat, das hat mich total begeistert. Ich hatte zum Schluss Tränen in den Augen, als ich gesehen habe das der Hund keine Panische Angst mehr hatte und endlich wieder entspannt hat.
Auch bei dem Bullterrierer der nicht raus wollte und nur gelangweilt in der Ecke lag, hat er mal eine andere Seite seiner Arbeit mit Hunden gezeigt, nämlich wie man einen Hund motivieren kann.

Bei Rütter hingegen haben mir seine Methoden nicht wirklich wieter geholfen.

Wie ihr sicher lesen könnt, gehöre ich eher zu der Millan Liga :greensmilies009:

____________________________________________
Bild
Mein Name ist Terror, ich bin der Terror auf vier Pfoten.
Auch wenn ich klein bin wie ein Knoten, bin ich der Terror auf vier Pfoten.


25.08.2012, 21:43
Profil
||
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 576
Wohnort: Schöppenstedt
Geschlecht: nicht angegeben
Wohnort: Schoeppenstedt
Vorname: Lara
Barfer: Ja
Beitrag Re: Cesar Millan vs. Martin Rütter????
Also ich habe mir auch angewöhnt mit positiver Energie mit den Hunden umzugehen. Auch habe ich mir angewöhnt meinem Großen die Leine ohne Halsband ganz dicht hinter den Ohren umzulegen ( ich hoffe ihr wisst was ich meine [smilie=nukki.gif] ) , seitdem habe ich ihn super gut unter Kontrolle ohne groß an ihm rum zu zerren, da er mich öfter mal mit seinen 44 Kilo ( ich 48 Kilo) durch die Gegend gezogen hat. Mit dieser Taktik geht sogar meine Ex-Schwiegermama die immernoch auf ihn aufpasst wenn wir mal zu lange weg sind ohne Probleme mit ihm Gassi. Mich hat die Sendung wo er einem Mann mit extremer Angst vor Hunden geholfen hat am besten. Meine Mama die auch sehr große Angst vor anderen Hunden hat guckt das auch und geht immer selbstbewusster mit den Hunden um und setzt sich viel besser durch. Er hat auch echt sehr oft Extremfälle die bei Rütter garnicht gezeigt werden. Ich bin begeistert von ihm :013:

____________________________________________
Bild


25.08.2012, 22:11
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 38 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
© phpBB® Forum Software • Designed by Vjacheslav Trushkin for Free Forums/DivisionCore. phpBB3 Forum von phpBB8.de