Aktuelle Zeit: 20.07.2018, 12:54

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2  Nächste
 Nächliche Unruhe beim alten Bulli 
AutorNachricht
||
Benutzeravatar

Registriert: 12.2011
Beiträge: 4
Wohnort: Barsinghausen bei Hannover
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Barsinghausen
Vorname: Korina
Barfer: Ja
Beitrag Nächliche Unruhe beim alten Bulli
] Hallo Bullifreunde,
ich hab mich hier angemeldet, weil ich wirklich nicht mehr weis, wen ich noch um Rat fragen soll. Doch eins vorweg. Ich bin nicht mehr so jugendlich, das ich mich stundenlang in Foren aufhalte und jeden Eintrag lang und breit kommentiere. Ich bitte euch also schon mal vorsorglich, nur sachlich und mit Wissen auf mein Problem einzugehen. Ich war schon früher mal in einem Forum und bekam Kommentare wie "oh, das tut mir aber leid für deinen Hund. Ich kann dir auch nicht helfen, aber ich wünsch ihm gute Besserung". Das ist sicher lieb gemeint, hilft mir aber nicht weiter. Also bitte nich böse sein, wenn ich nicht alles beantworte.
So, nun zu meinem Problem. Mein Gerry, kastrierter Rüde, 7 1/2 Jahre alt, wird seit einiger Zeit Nachts immer unruhig und weckt damit die ganze Familie. Ich bin schon so gerädert, wie ich es zuletzt nach der Geburt meines Sohnes vor 21 Jahren war. Er wacht jede Nacht auf, weint oder protestiert erst leise, dann immer lauter durchs Haus, bis jemand aufsteht und ihn rauslässt. Oft muss er gar nicht, sondern steht dann völlige versonnen im Garten und schaut abwesend in die Gegend. Als wenn er denkt "was wollte ich denn eigentlich" Meist kommt er nach kurzer Zeit wieder rein, legt sich hin und schläft weiter. Das geht zum Teil im 2-Stunden Rhytmus. Wenn ich ihn nicht rauslasse und böse schimpfe, legt er sich auch gleich wieder hin, also ist es sicher nicht der Harndrang. Manchmal will er auch nur in den Korb von unserer Dogge, und protestiert lautstark, das sie ihn nicht reinlässt. ("Mama hilf mir mal, die lässt mich nich rein") Er hat ansonsten ein sehr ausgeglichenes, freundliches Wesen, frisst gut, geht eher ungern spazieren und wenn, dann nicht weit. Tagsüber schläft er sehr viel und ist eigentlich nur wirklich richtig aktiv, wenn es das Futter gibt, oder Leute kommen, die ihn dann ohne Unterlass streicheln. Das fordert er dann auch sehr nachdrücklich mit anlehnen und "am Bein kratzen" ein. Auch am Tag steht er oft draussen vor unserem Haus und schaut völlig abwesend in die Gegend. Wenn er aber mal spielt, dann sehr wild und intensiv, (meist Kartons in Einzelteile zerrupfen) aber nicht sehr lange. Soweit ein erster Einblick in seinen Charakter und mein Problem.
Meine konkreten Fragen lauten nun: wer hat ähnliche Erfahrungen, gibt es Beruhigunsmittel für die Nacht, die ein Hund auch dauerhaft verträgt, gibt es sowas wie Altersdemez bei Hunden.
Ausserdem hat er noch zeitweilig ein unkontrolliertes Kopfwackeln bei ansonsten völlig klarem Verstand, ähnlich wie menschliches Parkinson. Dauert meist nicht lange und scheint ihn auch nicht zu beeinträchtigen. Auch dazu würde ich gern andere Bullibesitzer um Rat fragen.
So das sollte erstmal genügen, um hoffentlich die eine oder andere qualifizierte Antwort zu bekommen.
Libe Grüße
Korina


14.12.2011, 15:43
Profil
||
Benutzeravatar

Registriert: 07.2011
Beiträge: 9868
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Neuenkirchen
Vorname: Kirsten
Barfer: Ja
Beitrag Re: Nächliche Unruhe beim alten Bulli
:hallo:

Erst mal herzlich willkommen bei uns. Du musst ja auch nicht jedes Thema Beantworten. :022: Ist doch nicht schlimm.
Genau kenne ich mich nicht aus, aber hast du schon mal über Demenz bei deinem Rüden nachgedacht? Das gibt es bei Hunden
auch, ich habe mal einen Bericht darüber gesehen. Wenn es voran schreitet ist das genau wie bei Menschen und sie irren Planlos in ihrer gewohnten Umgebung rum. Mit 71/2 ist ein Bully ja auch schon ein Herr im gesetzten Alter.

LG Kiki

____________________________________________
LG Kiki, Emily & Gustav
Bild


14.12.2011, 15:57
Profil Besuche Website   Persönliches Album
||
Benutzeravatar

Registriert: 07.2011
Beiträge: 943
Wohnort: Lenti
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Lenti
Vorname: Baerbel
Barfer: Nein
Beitrag Re: Nächliche Unruhe beim alten Bulli
.....dieses unkontrollierte Kopfwackeln - Head Bobbing und auch Kopftremor genannt - via Google findest Du einiges darüber - die Gabe von Vitamin B bringt das relativ ins Lot - geht auf ne Durchblutungsstörung im Gehirn zurück!

abwesend und versonnen dreinschauen - dazwischen Unruhe - und das Kopfwackeln - bringen mich persönlich nur auf Head Bobbing!

____________________________________________
Liebe Grüßle - Bärbel


Bild

Many people will walk in and out of your life,
but only true friends will leave footprints in your heart.

Eleanor Roosevelt


14.12.2011, 15:58
Profil Besuche Website   Persönliches Album
||
Benutzeravatar

Registriert: 12.2011
Beiträge: 4
Wohnort: Barsinghausen bei Hannover
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Barsinghausen
Vorname: Korina
Barfer: Ja
Beitrag Re: Nächliche Unruhe beim alten Bulli
schön, das schon sofort jemand antwortrt. Über Demenz hab ich schon nachgedacht und ja auch konkret gefragt, ob jemand mehr darüber weis. Was man bei google über das wackeln findet, hab ich bereits durch. Auch Omega 3+6 Fattsäuren sollen das sehr gut beheben. Da geb ich ihm reines Lachsöl für. Aber mich interessiert hier eher die Ursache.
Danke schon mal für euren Rat.


14.12.2011, 16:20
Profil
||
Benutzeravatar

Registriert: 07.2011
Beiträge: 1221
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bretten
Vorname: Brigitte
Barfer: Ja
Beitrag Re: Nächliche Unruhe beim alten Bulli
Hallo Corina!

Möchte Dich gerne begrüssen,da ich auch etwas älter(55)bin.
Es gehört für mich zum guten Ton,sorry ist aber so!
Die Ursache bei Deinem Bully wirst Du bei einem TA oder TK finden,da man als Bully-Besitzer das ein oder andere kennt,aber doch nicht die Ursache und es werden auch nur Vermutungen angestellt!
Die möchtest aber eine Diagnose und ich glaube nicht,dass man so über ein Forum,dies tun kann.
Wünsche Dir alles liebe für Deinen Süssen!
Mfg.Brigitte

____________________________________________
Bild
Mein Königreich,sind meine Bully`s


14.12.2011, 16:44
Profil   Persönliches Album
||
Benutzeravatar

Registriert: 10.2011
Beiträge: 1355
Geschlecht: nicht angegeben
Wohnort: Dortmund
Vorname: Claudia
Barfer: Ja
Beitrag Re: Nächliche Unruhe beim alten Bulli
:012:

Wichtig ist eine Vitamin B12 gabe. Vitamin B ist ein Nervenvitamin, das eine Synapsenübertragung beschleunigt.
Das erreicht man nicht mit Lachsöl!!
Bitte wenigstens mal ausprobieren :013:

lg claudia

____________________________________________
Bild


14.12.2011, 17:00
Profil
||
Benutzeravatar

Registriert: 12.2011
Beiträge: 4
Wohnort: Barsinghausen bei Hannover
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Barsinghausen
Vorname: Korina
Barfer: Ja
Beitrag Re: Nächliche Unruhe beim alten Bulli
Auch euch ein Hallo.
Das mit dem B 12 werd ich auf jeden Fall auch berücksichtigen. TA hab ich schon mehrere durch, die vermuten auch nur dies und das. Hier geht es mir eher um Erfahrungen anderer Bullifreunde. Wie eine Freundin immer sagt: davon wird man ja nicht dümmer :013:


14.12.2011, 17:11
Profil
||
Benutzeravatar

Registriert: 06.2011
Beiträge: 1454
Wohnort: Wien
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Wien
Vorname: Barbara
Barfer: Nein
Beitrag Re: Nächliche Unruhe beim alten Bulli
Hallo,
zum headbobbing habe ich gehört, dass Vitamin B als Hilfsmittel angenommen wird, jedoch ist es nicht klar erforscht. Brutus hatte das einmal, da habe ich ihn abgelenkt, ging ganz gut. So wie du das schreibst, hört es sich an, als hätte er Schlafstörungen in der Nacht, aber am Tag schläft er ja durch. Ich habe meinem Hund Bachblütenleckerlies gegeben, weil er, als er zu mir kam, Angst vor dem Alleinesein hatte, solche Dinge helfen schon etwas, ist aber natürlich kein Schlafmittel. Die Frage ist, was ihn so beruhigt und ablenkt, dass er es nicht als nötig empfindet, euch aufzuwecken. Wenn du etwa Besuch hast und er da beschäftigt am Tag ist, ist es in der Nacht darauf ruhiger? Hast du schon mal ein Radio oder so laufenlassen, dass er Geräusche hat? So, das waren jetzt ein paar Gedanken eines Laien...
LG babsi

____________________________________________
Bild


14.12.2011, 17:48
Profil
Forum Admin
Forum Admin
Benutzeravatar

Registriert: 04.2011
Beiträge: 12445
Geschlecht: weiblich
Highscores: 1
Wohnort: Ansbach
Vorname: Andrea
Barfer: Ja
Beitrag Re: Nächliche Unruhe beim alten Bulli
:012:

Hallo Korina,

als erstens herzlich Willkommen hier bei uns. :willkommen:

Die Thema, was du angesprochen hast haben wir hier schon gehabt. Emily von Carolin ist auch so ein "Schlafwandler". :013:
verhalten/schlafwandler-oder-nachtwachter-t984.html

Ich denke nicht, das diese Verhalten ein Organische Problem darstellt.
Mein Spike steht auch ab und zu in der Nacht auf. Nun, ich hab mich noch nie darauf eingelassen. Er läuft paar Meter und dann legt sich wieder hin und er schäft weiter.
Wie schon geschrieben, wir können hier kein Diagnose, nur vermutungen und erfahrungswerte weitergeben.
Du könntest evtl. mit Bachblüte versuchen.
naturheilkunde-und-alternativmedizin/bachbluten-fur-tiere-t391.html
Ein THP, wo mit Bachblüte arbeitet, wäre Sinnvoll auf Rat zu ziehen. Er kann dann dein Fellnase direkt darauf einstellen. Die Essenzen werden, zu teil auch selbe gemischt.

Was der Head Mobbing betrifft, diese Thema haben wir hier behandelt. Schau bitte das Video von Agathe (Doreen) an. Erkennst du die gleiche Symptome?
gesundheit/head-bobbing-kopfzittern-t129-24.html
gesundheit/alterstattrigkeit-t1084.html

Im Rande.... wir warten immer noch auf die Ergebnisse von Dr. Wolf Studie. Vielleicht kann Doreen mehr darüber sagen. Auf jedem Fall mit Vitamin B-komplex kann man sehr gute Erfolge erziehen.

Im Grob und Ganz gibts bis jetzt leider kein Medizinische Erklärung dafür. Hast du evtl. ein zusammenhang mit Impfung oder mit entwurmung verststellen können? :greensmilies010:

Warst du schon mit eure Problem bei ein THP?

Ich hoffe, wir könnten Dir ein wenig weiter helfen. Wenn du noch Fragen hast, Frag bitte ruhig.

____________________________________________
Liebe Grüße Andrea & Spike & Maja & Balu


14.12.2011, 18:10
Profil Besuche Website   Persönliches Album
Benutzeravatar

Highscores: 1
Beitrag Re: Nächliche Unruhe beim alten Bulli
Erstmal willkommen :012:
ja, wie Manoka schon schrieb, Emily geistert auch Nachts herum, klopft uns aus dem Bett und steht vor der Terrassen Tür, geht raus, naja Pipi machen aber hätte keine Eile gehabt, läuft durch den Garten, Schrubbt sich am Baum,bellt, kommt zurück und ab in ihre Koje.

Selbst George geht das auf den Senkel und er verlässt dann sehr mürrisch sein heatquarter und legt sich ins Wohnzimmer.
Sie macht das aber schon länger, und ich denke sie meint wenn es einmal geklappt hat, wird es ok sein.
Emily wird im Mai 6 Jahre und George war jetzt im Dez. 6. Denke aber dass das nichts mit dem Alter zu tun hat, eher wie Willi schrieb, dass es event. ein kleiner Schlag war.


14.12.2011, 18:30
||
Benutzeravatar

Registriert: 12.2011
Beiträge: 572
Geschlecht: nicht angegeben
Highscores: 4
Wohnort: Wesseling
Vorname: Petra
Barfer: Ja
Beitrag Re: Nächliche Unruhe beim alten Bulli
auf deinen Wunsch - kurz und knapp - deswegen nicht weniger herzlich

Zittern und Kopwackeln - Vitamin B komplex -- habe sowohl bei meiner - damals schwangeren - Bullihündin
als auch bei einem alten Pflegebulli gemacht -

- Altersdemenz gibt es auch bei alten Hunden - mein alter Leo wusste manchmal gar nicht mehr, wo sein Bettchen stand-um 15 Minuten später wieder total fit zu sein --
das wurde immer schlimmer - er war 11,5 Jahre, als es anfing

- meine Lollo wirft mich bei VOLLMOND alle 2 Stunden raus , um in den Garten zu gehen und den Mond anzuschauen -- in Bayern sagt man somnabul - ätzend! und sie ist erst 4 - ich freuen mich auf die nächsten 10 Jahre !!!

Ich würde dir auch eine THP empfehlen- hast du bei dir jemanden in der Nähe ?

____________________________________________
Liebe Grüße
Petra mit Lollo und Einstein

Bild


14.12.2011, 23:01
Profil
||
Benutzeravatar

Registriert: 12.2011
Beiträge: 4
Wohnort: Barsinghausen bei Hannover
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Barsinghausen
Vorname: Korina
Barfer: Ja
Beitrag Re: Nächliche Unruhe beim alten Bulli
Große Klasse,
soviel Resonanz nacvh 1 Tag. Also das mit dem Video ist eine 1:1 Kopie von Gerry. Hab im Grunde das gleiche Video von ihm. Hier scheint es ja schon wirklich echte Erfahrungen zu geben. Das Vitamin B und auch die anderen Tips besprech ich morgen mit unserem TA. Tja, und die Unruhe schein ja auch weit verbreitet zu sein. Heute Nacht hab ich mir einfach mal das Kissen über die Ohren gezogen und nicht reagiert. Um 1 und um 2 wollte er es wieder versuchen. Morgens um 5 hab ich ihn dann aber rausgelassen, da musste er dann aber auch. Nicht sehr nötig aber mein Gewissen war beruhigt. Dann war auch Ruhe bis zum Frühstück. Ich werd es jetzt mal bis zum Wochenende mit der kaltherzigen Ignoranz versuchen, (fällt einer Mama sehr schwer) Und Montag frag ich mal wegen der Bachblüten. Schaden kanns nicht.
Ich danke euch erstmal für die vielen Ratschläge und Hilfestellungen. Manchmal ist die Erfahrung von 10 Laien nicht weniger wert, als das Wissen eines (sognannten) Fachmanns.
LG
Korina


15.12.2011, 11:06
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
© phpBB® Forum Software • Designed by Vjacheslav Trushkin for Free Forums/DivisionCore. phpBB3 Forum von phpBB8.de