It is currently 18.04.2019, 22:50

All times are UTC + 1 hour [ DST ]




Post new topic Reply to topic  [ 6 posts ] 
 Wieviel Prozent Rohprotein, wieviel Rohasche 
AuthorMessage
||
User avatar

Joined: 07.2017
Posts: 145
Location: Stendal
Gender: Male
Wohnort: Stendal
Vorname: Hartmut
Barfer: Nein
Post Wieviel Prozent Rohprotein, wieviel Rohasche
Liebe Freunde,
nun habe ich endlich ein Futter gefunden, das meinem Dicken schmeckt und auch gut ist, schon lese ich, dass Bullys kein Trockenfutter über 26% Rohproteinanteil fressen sollten. Habe mich bei Wolfsblut erkundigt( Wolfsblut hat ja selber Futter von 20-30 % Rohproteinanteil). Dort sagte man mir, da mein Tyson 2,5 Jahre und äußerst aktiv ist soll ich ihm ruhig Futter mit 30% Rohproteinanteil geben.
Was sagt ihr?


26.03.2018, 12:06
Profile   Personal Album
||
User avatar

Joined: 09.2013
Posts: 1160
Gender: None specified
Wohnort: Langenhain
Vorname: Brigitte
Barfer: Nein
Post Re: Wieviel Prozent Rohprotein, wieviel Rohasche
:greensmilies280:

Hallo Hartmut,
ich habe ja einen inaktiven Hund und er bekommt ein Diätfutter (Belcando Adult Light), das hat 19,8% Proteingehalt.
Charly liegt aber auch fast nur auf dem Sofa und bewegt sich fast gar nicht, da muss ich auf sein Gewicht achten.
Wenn dein Tyson sehr aktiv ist, wird er sicher durch die paar % mehr an Proteinen nicht gleich zunehmen. Du kennst
ihn und siehst ihn täglich, da fällt dir eine körperliche Veränderung doch auf. Ich würde mich an die Fütterempfehlung
halten und wenn es Tyson schmeckt, dann lass ihn das doch fressen. :greensmilies009:

Oder du gehst auf die Suche nach einer neuen Alternative. :greensmilies127: Belcando hat auch gute Trockenfutter.

Grüße von Brigitte


26.03.2018, 19:02
Profile
||
User avatar

Joined: 07.2017
Posts: 145
Location: Stendal
Gender: Male
Wohnort: Stendal
Vorname: Hartmut
Barfer: Nein
Post Re: Wieviel Prozent Rohprotein, wieviel Rohasche
Guten Morgen liebe Brigitte,
wenn ein hoher Proteingehalt nur zu einer Gewichtszunahme führen würde habe ich kein Problem, dass können wir ja steuern. Ich habe Angst, dass es zu gesundheitlichen Problemen kommen könnte. Deswegen hatte ich gefragt. Auf der Suche nach einer Alternative bin ich nicht, ich bin froh, dass mein Dicker Wolfsblut gut verträgt.
Liebe Grüße Hartmut


27.03.2018, 07:00
Profile   Personal Album
||
User avatar

Joined: 09.2013
Posts: 1160
Gender: None specified
Wohnort: Langenhain
Vorname: Brigitte
Barfer: Nein
Post Re: Wieviel Prozent Rohprotein, wieviel Rohasche
:greensmilies280:

Hallo Hartmut,
ich glaube nicht, dass du mit Wolfsblut viel verkehrt machen kannst. Hier im Forum gibt es auch Mitglieder, die das füttern.
Wenn Charly manchmal schlecht frisst und sein Futter stehen lässt, mische ich auch Wolfsblut darunter. Ich nehme dann
die "mageren" Sorten. Hatte deswegen dort auch extra angerufen. Bei uns wird dann gemischt mit Pferd, Ente, Forelle oder
Wild, das sind laut Hersteller die leichteren Futter. Von denen habe ich immer eine 2kg Tüte zu Hause.
Und ein gutes Futter dürfte eigentlich keine gesundheitlichen Schäden verursachen, kann ich mir nicht vorstellen.
Grüße von Brigitte


27.03.2018, 16:57
Profile
||
User avatar

Joined: 01.2012
Posts: 6301
Location: Thüringen
Gender: Female
Wohnort: Meiningen
Vorname: Kerstin
Barfer: Ja
Post Re: Wieviel Prozent Rohprotein, wieviel Rohasche
Hallo Hartmut,
ich würde mir da jetzt auch keine Gedanken machen.
Im Wachstum der Bullys sollte man auf zu hohe Proteninprozente achten, aber Tyson ist sehr aktiv und aus dem gröbsten raus. Ich fand die Beratung bei Wolfsblut sehr gut. Wotan hat lange Wolfsblut bekommen, bis er es komischerweise nicht mehr mochte. Ich finde Wolfsblut ein sehr gutes Futter :greensmilies009:

____________________________________________
Liebe Grüße Kerstin


28.03.2018, 06:57
Profile
||
User avatar

Joined: 07.2017
Posts: 145
Location: Stendal
Gender: Male
Wohnort: Stendal
Vorname: Hartmut
Barfer: Nein
Post Re: Wieviel Prozent Rohprotein, wieviel Rohasche
Hallo Kerstin, hallo Christine,
ich glaube ich habe mich wieder mal verrückt gemacht. Kinder sind raus, also adoptierte ich Tyson als mein Ersatzkind. Anders kann ich mir es nicht erklären soviel Wind zu machen. Ich hatte ja vor Tyson schon andere Hunde und die sind alle durch die Bank mindestens 15 geworden. Da ich damals also nicht so viel falsch gemacht haben kann, gibt es jetzt Wolfsblut, was ihm schmeckt und er auch gut verträgt und es ist gut. Habt Dank für Eurer Verständnis, Tyson und Hartmut


28.03.2018, 14:10
Profile   Personal Album
Display posts from previous:  Sort by  
Post new topic Reply to topic  [ 6 posts ] 

All times are UTC + 1 hour [ DST ]


Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 0 guests


You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot post attachments in this forum

Search for:
Jump to:  
© phpBB® Forum Software • Designed by Vjacheslav Trushkin for Free Forums/DivisionCore. phpBB3 free Forum by UserBoard.org | All Rights Reserved.