Aktuelle Zeit: 17.07.2018, 05:51

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 20 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2  Nächste
 das ung. TH hat einen neuen Verein zur Vermittlung der Bully 
AutorNachricht
||
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 6111
Wohnort: Thüringen
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Meiningen
Vorname: Kerstin
Barfer: Ja
Beitrag das ung. TH hat einen neuen Verein zur Vermittlung der Bully
Hallo Ihr Lieben,
hier eine Info für Alle, die sich für einen Notbully interessieren.
Die Zusammenarbeit zwischen dem ung. TH Noe und Home4 Dogs ist leider beendet.
Die Vermittlung der Notbulys hat der Verein Plattnasenhilfe übernommen.

Es tut mir sehr, sehr leid für die vielen Notnasen, die in NOE noch auf ihre Chance warten.
Leider gab es seit dem letzten Jahr immer wieder Unstimmigkeiten zwischen NOE und H4D was die Vermittlung, Betreuung in NOE und den Gesundheitszustand der Hunde bei der Ankunft hier in DL . Tierschutz funktioniert nur mit gegenseitigen Vertrauen.Wie Ihr alle wisst liegen mir die Hunde in NOE ganz besonders am Herzen und ich habe sehr lange und gerne H4D unterstützt und habe daher auch viele Streitpunkte miterlebt und konnte mehr als Andere mir ein eigenes Bild machen. Ich möchte keine Bewertung abgeben!!! Ich möchte hier aber nochmals ausdrücklich sagen , das es mir für die Hunde und für die aktiven Mitarbeiter des Vereins H4D sehr leid tut.
Der Verein hatte und hat nochimmer mein volles Vertrauen und ich wünsche mir sehr, das die Vermittlung der Plattnasenhilfe an die bisher geleistete Arbeit anknüpfen kann und vielen Notnasen ein neues zu Hause vermittelt.--das wünsche ich mir sehr

____________________________________________
Liebe Grüße Kerstin
Bild


08.05.2014, 17:20
Profil
Forum Admin
Forum Admin
Benutzeravatar

Registriert: 04.2011
Beiträge: 12445
Geschlecht: weiblich
Highscores: 1
Wohnort: Ansbach
Vorname: Andrea
Barfer: Ja
Beitrag Re: das ung. TH hat einen neuen Verein zur Vermittlung der Bully
:greensmilies280:

Danke für die Benachrichtigung Tina. Gut zu wissen, das NOE ein Verein gefunden hat, wo der "Job" weiter übernimmt. Wie auch immer aus welchem Grund das alles passiert ist. Egal, hauptsache die Zwerge finden ein schönes Zuhause. :schildi:

____________________________________________
Liebe Grüße Andrea & Spike & Maja & Balu


09.05.2014, 07:33
Profil Besuche Website   Persönliches Album
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 02.2014
Beiträge: 3622
Geschlecht: weiblich
Wohnort: RheinlandPfalz
Vorname: Katharina
Barfer: Nein
Beitrag Re: das ung. TH hat einen neuen Verein zur Vermittlung der Bully
:greensmilies280: Hallo Kerstin, wird auch Aida dann jetzt von der Plattnasenhilfe "weiterbetreut"?
Ich habe sie dort (noch) nicht finden können.
Bei NOE ist sie immer noch im Ordner der zu vermittelnden Bulldoggen.

Hoffentlich wird es eine gute Zusammenarbeit zwischen den neuen Partnern!


10.05.2014, 00:44
Profil
||
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 6111
Wohnort: Thüringen
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Meiningen
Vorname: Kerstin
Barfer: Ja
Beitrag Re: das ung. TH hat einen neuen Verein zur Vermittlung der Bully
Brindle09 hat geschrieben:
:greensmilies280: Hallo Kerstin, wird auch Aida dann jetzt von der Plattnasenhilfe "weiterbetreut"?
Ich habe sie dort (noch) nicht finden können.
Bei NOE ist sie immer noch im Ordner der zu vermittelnden Bulldoggen.

Hoffentlich wird es eine gute Zusammenarbeit zwischen den neuen Partnern!

ja auch Aida wird von der Plattnasenhilfe vermittelt. Auf der FB Seite der Plattnasenhilfe steht sie schon.

____________________________________________
Liebe Grüße Kerstin
Bild


10.05.2014, 07:22
Profil
||
Benutzeravatar

Registriert: 11.2011
Beiträge: 1118
Geschlecht: männlich
Wohnort: Dresden
Vorname: Heinz
Barfer: Nein
Beitrag Re: das ung. TH hat einen neuen Verein zur Vermittlung der Bully
Na hoffentlich bleibt für die Hunde alles beim alten oder wird sogar noch besser :hm:

Lg Heinz und Henry [smilie=tuut.gif]


10.05.2014, 20:16
Profil   Persönliches Album
||
Benutzeravatar

Registriert: 05.2011
Beiträge: 423
Wohnort: Wien, Aspern
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Wien
Vorname: Alex
Barfer: Ja
Beitrag Re: das ung. TH hat einen neuen Verein zur Vermittlung der Bully
Auf meiner neu gestalteten Notbully-Seite "Bulldogge Emma" werden ab sofort auch die Hunde aus NOE zu finden sein.
Wir hoffen auf eine gute Zusammenarbeit:

www.bulldogge-emma.jimdo.com

VLG Alexandra und die Bullies

____________________________________________
http://www.bulldogge-emma.jimdo.com
Bild


15.05.2014, 14:35
Profil Besuche Website   Persönliches Album
||
Benutzeravatar

Registriert: 06.2013
Beiträge: 504
Wohnort: Merseburg
Geschlecht: männlich
Wohnort: Merseburg
Vorname: Ingo
Barfer: Nein
Beitrag Re: das ung. TH hat einen neuen Verein zur Vermittlung der Bully
:greensmilies280: Alex

Deine Internetseite ist ja wirklich toll geworden. :greensmilies265:

LG
Ingo & Emma [smilie=tuut.gif]


15.05.2014, 14:54
Profil   Persönliches Album
||
Benutzeravatar

Registriert: 02.2014
Beiträge: 896
Geschlecht: nicht angegeben
Wohnort: Schweiz
Vorname: Nicole
Barfer: Ja
Beitrag Re: das ung. TH hat einen neuen Verein zur Vermittlung der Bully
:greensmilies280:
Super Seite, gute Infos, schöne Fotos. Wirklich sehr gelungen. :greensmilies265:

____________________________________________
Grüsse Nicole & Peter mit Nova


15.05.2014, 16:32
Profil   Persönliches Album
Forum Admin
Forum Admin
Benutzeravatar

Registriert: 04.2011
Beiträge: 12445
Geschlecht: weiblich
Highscores: 1
Wohnort: Ansbach
Vorname: Andrea
Barfer: Ja
Beitrag Re: das ung. TH hat einen neuen Verein zur Vermittlung der Bully
:greensmilies281:

Es ist mir bewusst, das ich das nicht tun dürfte! Aber trozdem. Ich kopiere das mal hier rein zu Info. Da wir hier echt alte Hasen sind. Und haben einiges erlebt. Es ist immerwieder die selbe! So geht es schon seit 10 jahre und die leitragende sind die Nothunde

Zitat:
Interssant
Frei Cornelia
18. Januar um 22:31 ·

Zur Aufklärung, PNH heisst Plattnasenhilfe e.V die nichts anderes als Hundehandel betreiben . Dieser Text ist von einer betroffenen Adoptantin wo dem auf die Schliche kam. Hat auch schriftliche Beweise dafür.

Ihr Lieben,es wäre toll,wenn ihr diesen Post teilen würdet.Ganz egal,ob ihr mich leiden könnt,nicht mehr mit mir sprecht....ich bitte euch,diese Geschichte,Lisas Geschichte,zu teilen.....Danke😘

Viele von euch wissen,dass Lisa eine ehemalige Vermehrerhündin aus Ungarn ist,die am 13.August 2016 über die Plattnasenhilfe e.V. nach Deutschland kam,von einer Freundin,ebenfalls Adootantin der PNH,für mich in Empfang genommen wurde.Am 15.August 2016 habe ich meine Zaubermaus dann bei dieser Freundin abgeholt❤

Lisa war von Anfang an eine fröhliche Maus,die sich ganz schnell in mein Herz katapultiert hat.Es hat einiges an Zeit gedauert,bis sie nachts nicht mehr zitternd und hechelnd aufgewacht ist,aber wir haben es geschafft!!!Heute ist Lisa eine selbstbewusste und souveräne Bullymaus,die jeden Zwei- und Vierbeiner einfach nur toll findet❤

Doch es gibt auch eine dunkle Seite😕
Lisa kam in Deutschland an,noch die Fäden der Gebärmutterentfernung drin,keine Auskunft wann genau die Op war (sie war lt. der PNH mit einer lebensbedrohlichen Gebärmuttervereiterung vom Vermehrer entsorgt worden).Was jedoch viel schlimmer und schwewiegender war,der Impfstatus war nicht ausreichend!!!Die Tollwutimpfung war am 04.August 2016 vom TA in Ungarn lt. Heimtierausweis gemacht worden und Lisa kam am 13. August,also 9 Tage später hier an.Eine Tollwutimpfung muss mindestens 21 Tage alt sein,bevor ein Hund innerhalb der EU reisen darf.Lisa war also augenscheinlich illegal eingereist.Mir ist das leider,oder glücklicherweise, erst viel später aufgefallen.

Im vergangenen Jahr wurde ich nun ohne Angabe von Gründen und ohne mir irgendeiner Schuld bewusst zu sein,aus der Adoptanten-Gruppe der PNH ausgeschlossen und von der 1. Vorsitzenden entfreundet.Ich versuchte daraufhin einen telefonischen Kontakt,wurde aber weggedrückt,was zur Folge hatte,dass ich der 2. Vorsitzenden den AB 'vollgequatscht' habe und um Rückruf bat.Auf diesen warte ich noch heute.

Dabei wollte ich doch nur etwas mehr über meine kleine Zaubermaus erfahren.

Diese Gelegenheit bot sich mir nun vor ein paar Tagen.Da sich die PNH mit ihrem Partner,der Gummiknochen Stiftung,überworfen hatte,kommentierte ich einen Beitrag auf deren Seite und erhielt tatsächlich von deren Leiterin eine Antwort.

Lisa war NIE dort,der TA,welcher Lisas Heimtierausweis ausgestellt hatte,ist nicht der betreuende Arzt der Gummiknochen Stiftung und 70km von dort entfernt.
Jetzt hatte ich zwar eine Antwort, war aber auch nicht schlauer.

Ich weiß,dass Tierschutz nicht immer nur schön ist,aber einen Hund mit unzureichendem Impfstatus in einen Transporter zu setzen,ist meines Erachtens grob fahrlässig.Sowohl für das Tier,als auch für die zukünftigen Adoptanten.Jeder macht Fehler,aber Charakter hat nur der,der auch dazu stehen kann.

Ich bin froh,dass meine Lisa bei mir und meinem Rudel ist,dass sie ihr Leben in vollen Zügen genießt und gesund ist.Hergeben würde ich die Maus niemals wieder,aber ich bin enttäuscht,wie hier mit Lebewesen,Zwei- und Vierbeinigen umgegangen wird.

Für den Fall,dass mir jetzt seitens der PNH juristische Schritte angedroht werden sollten,ich habe bereits einen Anwalt und auch meine TA Praxis ist informiert.Ich werde mir NICHT verbieten lassen,Fakten,welche ich in den beigefügten Fotos belege,öffentlich zu nennen!
Dieser Text ist mit einverstäntnis vom Verfasser gepostet.

____________________________________________
Liebe Grüße Andrea & Spike & Maja & Balu


29.01.2018, 18:03
Profil Besuche Website   Persönliches Album
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 02.2014
Beiträge: 3622
Geschlecht: weiblich
Wohnort: RheinlandPfalz
Vorname: Katharina
Barfer: Nein
Beitrag Re: das ung. TH hat einen neuen Verein zur Vermittlung der Bully
:huhu: Hallo Andrea, ich würde raten, das wieder rauszunehmen. Ich betone an dieser Stelle,
dass ich weder Mitglied bei dem besagten Verein war oder bin, noch je persönlich mit diesem
zu tun hatte - - ich bin also weder parteiisch noch in irgendeiner Form betroffen, noch verfolge
ich eigene Interessen mit dem was ich nun schreibe.

Der Verein hat vor Ort in Ungarn mit einer anderen Organisation zusammengearbeitet. Dort herrsch(t)en
nach Aussage der plattnasenhilfe unhaltbare Zustände - Hunde, die angeblich mit
Spendengeldern in HU behandelt worden waren, waren dies nachweislich nicht, wurden aber von der
Organisation als solches auf den Weg nach Deutschland geschickt. Der Verein hat sich von der besagten
Organisation losgesagt. Die besagte Organisation leugnet die meisten Vorwürfe, bei manchen ist dies
allerdings nicht möglich, da der Zustand der ankommenden Hunde für sich gesprochen hat wie auch die
Untersuchungsergebnisse der behandelnden TÄ in Deutschland (eine Hündin die angeblich in HU kastriert
worden war war trächtig...)

Letztendlich steht Aussage gegen Aussage.
Das Hunde nicht in dem gesetzlich vorgegebenen Zustand in D angekommen sind, steht dabei wohl außer Frage,
wer allerdings dafür verantwortlich ist, bleibt dahingestellt.
Fakt ist, dass die plattnasenhilfe sich von der Organisation getrennt hat.

Leidtragende waren tatsächlich die Bulldoggen, die über die plattnasenhilfe bereits ein Zuhause gefunden hatten
aber aufgrund der Auseinandersetzung von der Organisation nicht mehr herausgegeben wurden.

Für Außenstehende, und da schließe ich mich natürlich mit ein, ist es sehr schwierig, solche Dinge
einzuschätzen.
Ich habe mir die Stellungnahmen beider Seiten durchgelesen. Was für mich zählt, sind die Fakten:
dass Hunde total unterernährt waren (Argument der ungarischen Orga: keine Zeit sich bei 80 Hunden
ausreichend um alle zu kümmern...da hört's bei mir schon auf), nicht medizinisch versorgt waren wie von der
Orga angegeben (eine angeblich kastrierte Hündin bekommt Welpen).

Falls Du den obrigen Post rauslöscht, kannst Du meinen sich darauf bezieenden Post natürlich auch
rauslöschen.


29.01.2018, 19:02
Profil
||
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 6111
Wohnort: Thüringen
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Meiningen
Vorname: Kerstin
Barfer: Ja
Beitrag Re: das ung. TH hat einen neuen Verein zur Vermittlung der Bully
Ich helfe jetzt schon so lange im Tierschutz und gerade im Ausland bzw Ungarn und Polen.
Ich habe schon viel gesehen, gehört und gelesen. Es schiebt einer die Verantwortung auf den anderen und es bleiben nur wilde Spekulationen. Ich finde man sollte sich ganz genau ansehen, an welchen Verein man sich wendet, um Hunden im Ausland zu helfen. Es gibt da genau solche schwarzen Schafe ,wie überall.
Ich sehe die Hunde, die ein zu Hause bekommen und eine Chance eine Familie zu finden. Jeder, der sich für einen Nothund aus dem Ausland interessiert, sollte sich vorbereiten und eine fehlende Impfung ist vielleicht für den Gesetzgeber unzulässig, aber man kann sie nachholen. Diese Nothunde sind oft in einem erbärmlichen Zustand. Aber was hat man denn erwartet? Es sind Nothunde und darauf sollte sich jeder Interessent einstellen. Oft riechen sie , sind krank ,ausgehungert,ängstlich und manchmal auch verhaltensauffällig. Wer dies nicht möchte ist nicht der richtige Halter für solch einen Hund. Dem Hund ist es egal welcher Verein ihn vermittelt--er möchte ein zu Hause und hat es auch mehr als verdient. Wenn man anders helfen will, dann setzt man sich ins Auto, fährt zum nächsten TH in Ungarn oder Polenund schaut sich das arme Bündel an für das man sich interessiert, oder man wendet sich an ein Ortseigenes Tierheim. So sehe ich das.

____________________________________________
Liebe Grüße Kerstin
Bild


29.01.2018, 20:05
Profil
||
Benutzeravatar

Registriert: 04.2016
Beiträge: 921
Geschlecht: weiblich
Wohnort: NRW
Vorname: Andrea
Barfer: Ja
Beitrag Re: das ung. TH hat einen neuen Verein zur Vermittlung der Bully
Tine hat geschrieben:
Ich helfe jetzt schon so lange im Tierschutz und gerade im Ausland bzw Ungarn und Polen.
Ich habe schon viel gesehen, gehört und gelesen. Es schiebt einer die Verantwortung auf den anderen und es bleiben nur wilde Spekulationen. Ich finde man sollte sich ganz genau ansehen, an welchen Verein man sich wendet, um Hunden im Ausland zu helfen. Es gibt da genau solche schwarzen Schafe ,wie überall.
Ich sehe die Hunde, die ein zu Hause bekommen und eine Chance eine Familie zu finden. Jeder, der sich für einen Nothund aus dem Ausland interessiert, sollte sich vorbereiten und eine fehlende Impfung ist vielleicht für den Gesetzgeber unzulässig, aber man kann sie nachholen. Diese Nothunde sind oft in einem erbärmlichen Zustand. Aber was hat man denn erwartet? Es sind Nothunde und darauf sollte sich jeder Interessent einstellen. Oft riechen sie , sind krank ,ausgehungert,ängstlich und manchmal auch verhaltensauffällig. Wer dies nicht möchte ist nicht der richtige Halter für solch einen Hund. Dem Hund ist es egal welcher Verein ihn vermittelt--er möchte ein zu Hause und hat es auch mehr als verdient. Wenn man anders helfen will, dann setzt man sich ins Auto, fährt zum nächsten TH in Ungarn oder Polenund schaut sich das arme Bündel an für das man sich interessiert, oder man wendet sich an ein Ortseigenes Tierheim. So sehe ich das.



das unterschreibe ich sofort Kerstin :greensmilies009: :greensmilies020:

Liebe Grüße
Andrea


29.01.2018, 20:32
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 20 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software • Designed by Vjacheslav Trushkin for Free Forums/DivisionCore. phpBB3 Forum von phpBB8.de