Aktuelle Zeit: 22.10.2017, 10:06

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 
 Zufütterung von Wildkräutern 
AutorNachricht
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 02.2014
Beiträge: 3058
Geschlecht: weiblich
Wohnort: RheinlandPfalz
Vorname: Katharina
Barfer: Nein
Beitrag Zufütterung von Wildkräutern
:greensmilies280: In dem von Andrea angelegten Futterlexikon gibt es bereits viele
interessante und wichtige Informationen zu fütterbaren Wildkräutern und deren heilsame
und/oder gesundheitsfördernden Inhaltsstoffe, Wirkungsweisen und Eigenschaften.

Dieser Thread wird sich bezüglich einiger weniger Wildkräuter ausschließlich mit deren Einsatz zur
Abwechslung und Bereicherung des alltäglichen Speiseplans befassen.

Wichtig für das Sammeln von Wildkräutern:

* nur Kräuter sammeln, die man wirklich kennt und zweifelsfrei bestimmen kann; ist man sich unsicher:
Finger weg!
* in vielen Gemeinden werden mittlerweile Wildkräuterführungen oder Wildkräuterkurse angeboten, wo man
die Pflanzen direkt in natura kennenlernen und bestimmen lernen kann
* auch ein gutes Pflanzenbestimmungsbuch ist nie verkehrt
* nie alle oder zu viele Pflanzen an einem Standpunkt pflücken
* Wildkräuter nicht in der Nähe von
- befahrenen Straßen (Abgase, Feinstaub)
- landwirtschaftlich genutzten Bereichen (Spritz-, Düngemittel, etc.)
- Bereichen, die von Hunden, Katzen, etc. als Toilette benutzt werden
- und nicht im eigenen Garten, wenn dort Spritzmittel, Düngemittel, etc. zum Einsatz kommen
sammeln!

Wichtig für das Füttern von Wildkräutern
* nur füttern, was man kennt und zweifelsfrei bestimmen konnte
* Wildkräuter nur dann füttern, wenn der Hund keine Allergien oder Unverträglichkeiten hat
gegen Pollen, Gräser, Gemüsesorten
oder keine Allergien ungeklärten Ursprungs
oder Erkrankungen ungeklärten Ursprungs
* im Zweifelsfall unbedingt mit dem TA absprechen, ob ein bestimmtes Krankheitsbild bzw. bestimmte
Medikamente, die der Hund einnimmt, mit der Kräuterfütterung vereinbart werden können
* die meisten Kräuter NICHT bei Trächtigkeit verfüttern und nicht an säugende Hündinnen
* immer nur kleine Mengen füttern, einzelne Kräuter sporadisch geben - nie dauerhaft füttern, sondern
immer abwechseln, neu kombinieren, etc.
* Kräuter vor dem Füttern gut abwaschen (am besten mit heißem Wasser)


Für alle, die TF füttern:
Mit etwas Hüttenkäse oder geriebener Karotte lassen sich pürierte oder angedünstete Wildkräuter sehr gut
als Zwischenmahlzeit zwischen den TF-Mahlzeiten füttern :greensmilies074:


Das erste Wildkraut wird demnächst vorgestellt :banane:


22.07.2017, 12:54
Profil
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 02.2014
Beiträge: 3058
Geschlecht: weiblich
Wohnort: RheinlandPfalz
Vorname: Katharina
Barfer: Nein
Beitrag Re: Zufütterung von Wildkräutern
Der Löwenzahn

Bild

Bestimmt kennen die meisten die schöne Pflanze mit den gezähnten Blättern, die in einer Rosette wachsen,
und mit den fröhlichen gelben Blüten, die sich dann in flauschig-zarte Pusteblumen verwandeln.
Von verwandten Arten lässt sich der Löwenzahn gut unterscheiden, da deren Blätter behaart sind, die des
Löwenzahns dagegen glatt.
Man pflückt die Blätter, die sich in den äußeren Rändern der Rosette befinden, denn je näher am Zentrum,
desto mehr von dem milchigen Saft ist enthalten.
Es gibt kleine, mittelgroße und große Pflanzen; die Anzahl der gepflückten Blätter richtet sich jeweils nach deren Größe.
Für eine EB reichen einige kleine oder wenige mittelgroße Blätter.
Die Blätter gut abspülen. Barfer können sie gemeinsam mit anderem Gemüse zu 'Gemüsepampe' pürieren,
Nicht-Barfer können sie auch pürieren, zB mit geriebener Möhre, und dann mit etwas Hüttenkäse anbieten.
Natürlich können die Blätter auch blanchiert oder gekocht verfüttert werden. Je länger sie allerdings kochen,
um so weniger Vitalstoffe sind enthalten.

:greensmilies074: :koch: :greensmilies074: :koch: :greensmilies074:


27.07.2017, 18:40
Profil
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 02.2014
Beiträge: 3058
Geschlecht: weiblich
Wohnort: RheinlandPfalz
Vorname: Katharina
Barfer: Nein
Beitrag Re: Zufütterung von Wildkräutern
Die Große Brennnessel

Bild

Auch die Große Brennnessel werden viele kennen. Jungen Pflanzen können eventuell optisch mit anderen
Nesselarten verwechselt werden, später werden die Pflanzen allerdings sehr viel höher als andere
Nesselarten, 60 cm - 150 cm etwa.
Aber im Zweifelsfall kann man die Pflanze berühren - brennt sie, ist es eine Brennessel - - verwechseln kann
man sie also nicht.

Hier ein Bild einiger junger Pflanzen:

Bild

Einige Blätter reichen zur Bereicherung einer Bulldog-Mahlzeit.
In den Brennhaaren ist Histamin enthalten - werden die Haare berührt, brechen sie ab und das Histamin wird
freigesetzt. Wenn man die Blätter unter fließendem Wasser wäscht werden die Brennhaare zerstört und das
enthaltene Histamin entfernt. Ich persönlich empfehle folgende Zubereitung: Blätter gut mit einem Löffel in
einer wassergefüllten Schüssel umherbewegen, dann herausnehmen und unter fließendem Wasser
nachspülen. Dann mit etwas Wasser in einen kleinen Topf geben und kurz andünsten. Auch der Kochvorgang
zerstört die Brennhaare! Durch die Kombination beider Möglichkeiten geht man ganz sicher, dass auch
wirklich nichts mehr brennt.
(Übrigens: Auch Trocknung zerstört die Brenneigenschaft der Brennesselblätter.)

Die blanchierten Blätter entweder direkt mit zur Frischnahrung geben oder, wenn man TF füttert als
Zwischenmahlzeit mit zB etwas Hüttenkäse oder geriebener Karotte anbieten.

:koch: :greensmilies074: :koch: :greensmilies074: :koch: :greensmilies074: :koch: :greensmilies074:


24.08.2017, 18:45
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software • Designed by Vjacheslav Trushkin for Free Forums/DivisionCore. phpBB3 Forum von phpBB8.de