Aktuelle Zeit: 23.01.2018, 01:19

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 25 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2, 3  Nächste
 Zwischenzehnzysten 
AutorNachricht
||
Benutzeravatar

Registriert: 03.2012
Beiträge: 63
Geschlecht: nicht angegeben
Wohnort: Doebeln
Vorname: Evelyn
Barfer: Ja
 Zwischenzehnzysten
:003:
Also unsere Caddy kämpft sehr sark mit Zwischenzehnzysten,wir haben schon einiges probiert.
Leider können wir nicht all zu viele Experimente machen,durch ihre Hautallergie.
Baden nur maximal 2 mal im Jahr,anraten der Tierärztin,da sie mit Haarausfall und Flechten reagiert.

Wir haben Salbe von der Hautärztin bekommen,aber irgentwie wird es mit den Jahren bei ihr
schlimmer.
Jetzt hat mir eine gesagt Zinksalbe,also geholt.
Hilft zu mindestens bei entstandenen Zysten,aber ich brauchte mal etwas was wir machen können
das sie gar nicht oder wenigstens weniger kommen.
wie ihr auf den Bild seht müssen wir die Pfoten auch verbinden sonst wäscht sie sich wund
dadurch.

Weiß jemand was wir tun können.
Sie tut mir so leid,den das laufen ist immer eine Qual für sie.


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

____________________________________________
Bild


17.03.2012, 13:05
Profil   Persönliches Album
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 04.2011
Beiträge: 5438
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Wien
Vorname: Steffi
Barfer: Ja
Beitrag Re: Zwischenzehnzysten
Meine Hündin hat/hatte auch öfters mal Zwischenzehenzysten bzw. Ekzeme - bei ihr kommt das von einer Futterunverträglichkeit sprich einer Allergie.

Seit dem sie gebarft wird treten diese so gut wie nicht mehr auf (außer sie erwischt mal etwas vom falschen Futternapf was wir aber immer zu verhindern versuchen).

Vl liegt es bei Caddy ja auch am Futter?

____________________________________________
Bild


17.03.2012, 13:22
Profil
||
Benutzeravatar

Registriert: 12.2011
Beiträge: 1235
Wohnort: Bullyhausen
Geschlecht: weiblich
Wohnort: 45657
Vorname: tina
Barfer: Ja
Beitrag Re: Zwischenzehnzysten
:greensmilies131: Ein Bulldog aus meiner Nähe kämpfte auch mit diesem Problem. Seit er seinen Hund barfte ist das Problem Zwischenzehenexpem so gut wie verschwunden. Der Hund litt auch an Allergie und Fellproblemen und sieht jetzt super aus. :98:

Vielleicht ist das eine Möglichkeit, die man nicht ausser Acht lassen sollte. Ein Versuch ist es wert. :013:

____________________________________________
liebe grüsse tina und der sippi-clan
Bild


17.03.2012, 14:29
Profil
||
Benutzeravatar

Registriert: 03.2012
Beiträge: 63
Geschlecht: nicht angegeben
Wohnort: Doebeln
Vorname: Evelyn
Barfer: Ja
Beitrag Re: Zwischenzehnzysten
Futterumstellung können wir keine machen,da wir froh sind das wir jetzt ein Futter gefunden zu haben
bei dem der Stuhlgang und der Haarverlust weg sind.
Bei ihr reicht die kleinste Umstellung und ihr Körper spielt verrückt. :021:
Unsere Tierärztin hat es sogar mit direkten Bulldoggenfutter versucht,selbst das verträgt sie nicht.
Optimal ist für sie Pedigree.

Habe noch mal ein Bild gemacht,wo man es besser sieht,die ist schon wieder neu.

Aber jetzt helft mir mal auf die Sprünge,was ist barfen.Noch nie gehört :frage:


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

____________________________________________
Bild


17.03.2012, 14:36
Profil   Persönliches Album
||
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 5839
Wohnort: Thüringen
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Meiningen
Vorname: Kerstin
Barfer: Ja
Beitrag Re: Zwischenzehnzysten
Bild
so schlimm ist es manchmal bei Wotan---der TA macht ab und an eine Spinnengiftkur, das hilft gut aber es kommt immer wieder

____________________________________________
Liebe Grüße Kerstin
Bild


17.03.2012, 15:47
Profil
||
Benutzeravatar

Registriert: 03.2012
Beiträge: 63
Geschlecht: nicht angegeben
Wohnort: Doebeln
Vorname: Evelyn
Barfer: Ja
Beitrag Re: Zwischenzehnzysten
Ja beim armen Wotan :greensmilies289: sieht es auch so schlimm aus,das was jetzt neu ist bei Caddy
wird ja auch noch schlimmer.
Da bekommst du ihn bestimmt auch nicht richtig zum Gassi gehen.
Caddy weigert sich dann immer.

____________________________________________
Bild


17.03.2012, 16:20
Profil   Persönliches Album
||
Benutzeravatar

Registriert: 12.2011
Beiträge: 572
Geschlecht: nicht angegeben
Highscores: 4
Wohnort: Wesseling
Vorname: Petra
Barfer: Ja
Beitrag Re: Zwischenzehnzysten
"Barf" = biolologisch artgerechtes Futter
ist eine artgerechte Fütterung mit rohem Fleisch und Obst/Gemüse

Du weißt dadurch genau, was dein Hund bekommt,
vermeidest Futtermittelunverträglichkeiten, die meist durch Futtermilben und/ oder Unverträglichkeiten gegen einzelne Bestandteile des Fertigfutter bestehen.

Heraus zu bekommen, wogegen deinHund allergisch ist, kann sehr zeitaufwendig sein, da du notfalls eine Ausschlußdiät machen musst, wie die Neurodermitiker bei uns Menschen.

Zwischenzehenexzme sind oft ein Zeichen der Futterunverträglichkeit, kommen aber auch verstärkt bei Demodexhunden auf ( wiebei einem Pflegi von mir)

warum versuchst du nicht eine Umstellung aus Getreidefeies BArfen -

ist dein Hund auf Allergien getestet - dann weißt du gleich, was du weglassen kannst --

Akute Entzündungen zwischen den Zehen habe ich immer gut wie folgt wegbekommen:

Voraussetzzung - keine Demodex - denn da musst du - leider mit der Chemischen Keule an die Milben

BAden der Pfoten mit einer einfachen Kernseifenlösung
SUPER GRÜNDLICH abtrocknen!!!
in Extremfällen Zugsalbe anschließend auf die Stellen-
Locker - Luftig verbinden, BAUMWOLLSOCKEN drüber, danit der Hund das Zeug nicht ablecken kann!!
wichtig - keine Stauwärme - da wachsen die Keime nur so

sonst statt Zugsalbe - Zinksalbe - braucht du dann auch nicht zu verbinden, wenn du deinen Hund im Griff hast

du brauchst ja den Hund nicht kompett zu baden
- jede Pfote einzeln in eine Schüssel mit warmen Seifenwasser - kannst auch Betaisadonna nehmen, wenn dir die Kernseife nicht recht ist
- jeweils 3-5 Minuten, manchmal gehen die Dinger dann beim Abtrocknenvon alleine auf - und der Hund genießt in der Zwischenzeit deine Krauleinheiten in vollen Zügen-- :greensmilies109:

wenn alle Pfoten durchgebadet und abgetrocknet sind - cremen-

Aufschneinden durch den TA bringt auf die Dauer nur Vernarbungen- da hält sich der Mist dann besonders gut

Ich kenne übrigens nur eine Bullihündin, die nicht auf barfen umgestellt weden konnte, da sie dann extrem speichelt - ihr bekommt es einfach nicht -- 6 Monate lang hat meine Freundin es ausprobiert--- sie ist aber ein absoluter Extremfall

____________________________________________
Liebe Grüße
Petra mit Lollo und Einstein

Bild


17.03.2012, 16:26
Profil
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 09.2011
Beiträge: 4642
Wohnort: Sättelstädt
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Thueringen
Vorname: Nadine
Barfer: Ja
Beitrag Re: Zwischenzehnzysten
Ich finde BARF auch eine gute Lösung - gerade wenn dein Hund mit dem Futter solche Probleme hat.
Sonst wüßte ich nicht was man vorbeugend dagegen tun könnte!

____________________________________________
Bild


17.03.2012, 17:38
Profil Besuche Website
||
Benutzeravatar

Registriert: 03.2012
Beiträge: 63
Geschlecht: nicht angegeben
Wohnort: Doebeln
Vorname: Evelyn
Barfer: Ja
Beitrag Re: Zwischenzehnzysten
Um gotteswille rohes Fleisch geht bei Caddy gar nicht,bekommt sie sofort Durchfall und das ganz böse.
Ja sie ist ein Exremfall,selbst die Tierärztin rauf manchmal die Haare.

Aufschneiden lassen wir die Zysten nicht,nein nein finden das auch Quälerei.
Aber das mit dem Kernseifenbad hört sich gut an.
Gewaschen haben wir die Pfoten immer,nur das verbinden war warscheinlich verkehrt.
Haben das aber auch nur angefangen,weil sie sich die Socken immer ausgezogen hat.
Aber da umwickeln wir sie eben auch mit Plaster.
Und Zinksalbe nehmen wir ja schon,denn die Salbe von der Ärztin gefiel mir gar nicht.

Ich bedanke mich erst mal für den Tipp.
Bild

____________________________________________
Bild


17.03.2012, 17:47
Profil   Persönliches Album
||
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 5839
Wohnort: Thüringen
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Meiningen
Vorname: Kerstin
Barfer: Ja
Beitrag Re: Zwischenzehnzysten
:012: also Wotan ist ein Demotexhund und wird gebarft.
die Demotexmilben haben wir mit einer Pferdepaste ganz weg bekommen und seit dem ist auch nichts mehr aufgetreten. Bei den Pfoten habe ich schon alles versucht, außer diesem Spinnengift hilft gar nichts :greensmilies015: --der TA sagt mit OP oder schneiden wird es nur noch schlimmer, da wie Ihr schon sagtet die Vernarbungen zu groß sind und immer wieder Angriffsfläche für neue Entzündungen liefern.
Ich spüle auch immer gut mit Kernseife und versuche es immer trocken zu halten. Salben tue ich nicht, weil man die Bakterien nur gut abdeckt.Ich versuche Wotan zu schonen, wenn es gar so schlimm ist und lieber öfter kleine Stücke zu laufen. Ist wirklich hartnäckig diese Sache :greensmilies045:

____________________________________________
Liebe Grüße Kerstin
Bild


17.03.2012, 17:59
Profil
||
Benutzeravatar

Registriert: 12.2011
Beiträge: 572
Geschlecht: nicht angegeben
Highscores: 4
Wohnort: Wesseling
Vorname: Petra
Barfer: Ja
Beitrag Re: Zwischenzehnzysten
wenn dein Hund kein rohes Fleischverträgt-- koch doch für den Hund

auf jeden Fall vom Fertigfutter weg -
das ist in der Regel das größte Problem
- Futtermilben-
-Konservierungsstoffe
- unbekannte Inhaltssoffe - weil sie nicht deklarationspflichtig sind!

Fang doch mit einer Durchfalldiät an-
nicht die ganz strenge Form

gekochtes Hühnchen mit gekochten KArtoffeln und Karotten
später dann 1 Teel. Öl dazu ( Olive/Raps/ oder ähnliches)
dann kannst du ein anderes Gemüse dazu nehmen -
die Fleischsorte wechseln etc....

____________________________________________
Liebe Grüße
Petra mit Lollo und Einstein

Bild


17.03.2012, 18:08
Profil
||
Benutzeravatar

Registriert: 07.2011
Beiträge: 9868
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Neuenkirchen
Vorname: Kirsten
Barfer: Ja
Beitrag Re: Zwischenzehnzysten
:012:

Bitte jetzt nicht lachen, aber das meine ich ernst. Stecke den Fuß in Sauerkraut. Durch die Milchsäurebakterien setzt
dann eine super Wundheilung ein. Meine Pferde bekommen das auch wenn sie so etwas wie Mauke an den Beinen
haben.

LG Kiki

____________________________________________
LG Kiki, Emily & Gustav
Bild


17.03.2012, 18:11
Profil Besuche Website   Persönliches Album
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 25 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
© phpBB® Forum Software • Designed by Vjacheslav Trushkin for Free Forums/DivisionCore. phpBB3 Forum von phpBB8.de