Aktuelle Zeit: 20.08.2018, 13:25

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 85 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4, 5 ... 8  Nächste
 Hilfe für Olaf 
AutorNachricht
Forum Admin
Forum Admin
Benutzeravatar

Registriert: 04.2011
Beiträge: 12445
Geschlecht: weiblich
Highscores: 1
Wohnort: Ansbach
Vorname: Andrea
Barfer: Ja
Beitrag Re: Hilfe für Olaf
Ja, gibts es. Es gibt fehlbildungen wie bei uns Menschen.

____________________________________________
Liebe Grüße Andrea & Spike & Maja & Balu


30.01.2018, 12:41
Profil Besuche Website   Persönliches Album
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 02.2014
Beiträge: 3683
Geschlecht: weiblich
Wohnort: RheinlandPfalz
Vorname: Katharina
Barfer: Nein
Beitrag Re: Hilfe für Olaf
:greensmilies281: Leider steht nun fest, dass das Beinchen von Olaf inklusive Schultergelenk amputiert werden
muss. Seine Familie hat wirklich alles versucht und sich nach Alternativmöglichkeiten erkundigt, sie haben sogar
den britischen Tierarzt Dr. Noel Fitzpatrick (manche werden ihn kennen aus der Serie Der Super Doc) zu Rate gezogen.

Man kann ihm nur von Herzen die Daumen drücken für die schwere OP - alles Glück dieser Welt für Dich, kleiner Olaf [smilie=tuut.gif]

https://www.facebook.com/GemmysArche/ph ... =3&theater

https://www.facebook.com/GemmysArche/ph ... =3&theater


15.02.2018, 21:31
Profil
||
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 6140
Wohnort: Thüringen
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Meiningen
Vorname: Kerstin
Barfer: Ja
Beitrag Re: Hilfe für Olaf
oh gott, ich hatte so gehofft....
wird Olaf denn überhaupt jemals mit der Amputation klar kommen?
Gerade bei Bulldoggen ist das doch schwierig.
Armer kleiner Bursche--ich wünsche dir alles Glück der Welt :wein:

____________________________________________
Liebe Grüße Kerstin
Bild


16.02.2018, 07:31
Profil
Forum Admin
Forum Admin
Benutzeravatar

Registriert: 04.2011
Beiträge: 12445
Geschlecht: weiblich
Highscores: 1
Wohnort: Ansbach
Vorname: Andrea
Barfer: Ja
Beitrag Re: Hilfe für Olaf
:greensmilies281:

Heute wird er operiert. :greensmilies015:

Verstehe auch jetzt nicht, wie diese Amputatio erfolgen soll. Wenn ich richtig verstanden habe, bekommt er jetzt Implantat?

____________________________________________
Liebe Grüße Andrea & Spike & Maja & Balu


16.02.2018, 12:26
Profil Besuche Website   Persönliches Album
||
Benutzeravatar

Registriert: 09.2013
Beiträge: 1024
Geschlecht: nicht angegeben
Wohnort: Langenhain
Vorname: Brigitte
Barfer: Nein
Beitrag Re: Hilfe für Olaf
:greensmilies281:

Das ist schrecklich traurig, ein Bully ohne Vorderbein. :wein:
Da lastet doch das gesamte Gewicht drauf.
Ich kann mir auch nicht vorstellen, wie der arme Olaf dann laufen soll. :greensmilies015:
Trotzdem natürlich alles, alles Gute für den Kleinen, besonders für seine schwere OP heute
und die noch schwerere Zeit danach.


16.02.2018, 13:19
Profil
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 02.2014
Beiträge: 3683
Geschlecht: weiblich
Wohnort: RheinlandPfalz
Vorname: Katharina
Barfer: Nein
Beitrag Re: Hilfe für Olaf
:greensmilies281: Also so wie ich es verstanden habe kann Olaf kein weiteres Implantat (er hatte ja bereits zwei)
und keine Prothese bekommen, da die Gewebestruktur dies jeweils nicht 'halten' könnte (ich vermute die
Struktur hat sich durch die schwere Entzündung, verursacht durch die aggressiven Keime, so verändert, dass
quasi kein richtiger Knochen mehr vorhanden ist, aber dies stand so nicht im Text).
Verschiedene Spezialisten, darunter der auf Implantate und Prothesen spezialisierte Dr. Fritzpatrick, sind zu
diesem Schluss gekommen :wein:
Ihr habt alle recht, gerade für einen Bulldog stellt der Verlust eines Vorderbeines ein besonders großes
Problem dar, da die Hauptlast des Körpergewichts auf der Vorderhand liegt. Deshalb wird Olaf einen
Hunderollstuhl für die Vorderhand bekommen. Sonst würde das verbleibende Vorderbein mit der Zeit
zu stark überbelastet und das nächste Problem stünde an.
Die Entscheidung musste nun schnell erfolgen, da der Kleine total im Wachstum ist und die anderen drei Beine
bzw. der gesamte Bewegungsapparat bereits Schaden nehmen könnten durch die Fehlbelastung/Schonhaltung.
Auch dies soll durch den Eingriff verhindert werden.

Alle Daumen und Pfötchen sind gedrückt - hoffentlich geht alles so gut wie möglich :greensmilies093: :greensmilies020:


16.02.2018, 14:04
Profil
||
Benutzeravatar

Registriert: 02.2012
Beiträge: 3063
Wohnort: 2013 REICHELSHEIM/ODW
Geschlecht: weiblich
Wohnort: REICHELSHEIM
Vorname: karin
Barfer: Nein
Beitrag Re: Hilfe für Olaf
:greensmilies280:

SO EIN ARMER KLEINER KERL :( ICH LEIDE FÜR OLAF MIT

WAS STEHT IHM NOCH ALLERLEI VOR MEINE GEDANKEN GEHN NUR UM KLEIN-

- OLAF HEUTE IST SEIN SCHLIMMER TAG ALLLE DAUMEN

SIND GEDRÜCKT :greensmilies020:

____________________________________________
Bild

Erinnerungen sind wie Wärmflaschen für's Herz


16.02.2018, 15:27
Profil
||
Benutzeravatar

Registriert: 09.2013
Beiträge: 1024
Geschlecht: nicht angegeben
Wohnort: Langenhain
Vorname: Brigitte
Barfer: Nein
Beitrag Re: Hilfe für Olaf
:greensmilies281:

Wenn ich lese, was Katharina da schreibt, Hunderollstuhl, Knochenstruktur defekt....
Man hätte das alles diesem Kerlchen ersparen müssen. Ich habe auch für seine Pfote
gespendet, aber wenn ich das jetzt sehe...
Auch wenn mich mancher nicht versteht, meine ehrliche Meinung: Dieses arme Hundekind
hätte man nach der ersten Diagnose einschläfern sollen, so hart und traurig das klingt.
Was jetzt kommt, ist doch kein Leben für einen Bully und der Olaf steht erst am Anfang.
Da könnt ich heulen, wenn ich nur dran denke. :(


16.02.2018, 19:48
Profil
||
Benutzeravatar

Registriert: 04.2016
Beiträge: 924
Geschlecht: weiblich
Wohnort: NRW
Vorname: Andrea
Barfer: Ja
Beitrag Re: Hilfe für Olaf
Ich sehe das auch so Brigitte.
Auch wenn es sehr hart ist, aber was soll das für ein Hundeleben sein :greensmilies015:

Liebe Grüße
Andrea


16.02.2018, 19:56
Profil
||
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 6140
Wohnort: Thüringen
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Meiningen
Vorname: Kerstin
Barfer: Ja
Beitrag Re: Hilfe für Olaf
Charly10 hat geschrieben:
:greensmilies281:

Wenn ich lese, was Katharina da schreibt, Hunderollstuhl, Knochenstruktur defekt....
Man hätte das alles diesem Kerlchen ersparen müssen. Ich habe auch für seine Pfote
gespendet, aber wenn ich das jetzt sehe...
Auch wenn mich mancher nicht versteht, meine ehrliche Meinung: Dieses arme Hundekind
hätte man nach der ersten Diagnose einschläfern sollen, so hart und traurig das klingt.
Was jetzt kommt, ist doch kein Leben für einen Bully und der Olaf steht erst am Anfang.
Da könnt ich heulen, wenn ich nur dran denke. :(


Brigitte, das war auch mein erster Gedanke.
Was diesem kleinen Kerl jetzt bevorsteht möchte ich mir gar nicht vorstellen. Olaf wird ewig auf den Menschen angewiesen sein nur um sich überhaupt fortbewegen zu können. Und die Schmerzen die damit verbunden sein werden :wein: :wein: :(
Ich weiß das sowas immer eine schwere Entscheidung ist und das die Pfleger vielleicht auch nur das Beste wollen, aber die Ärzte hätten das wissen müssen.

____________________________________________
Liebe Grüße Kerstin
Bild


17.02.2018, 09:59
Profil
||
Benutzeravatar

Registriert: 02.2012
Beiträge: 3063
Wohnort: 2013 REICHELSHEIM/ODW
Geschlecht: weiblich
Wohnort: REICHELSHEIM
Vorname: karin
Barfer: Nein
Beitrag Re: Hilfe für Olaf
:greensmilies280:
JA-- DIE ÄRZTE MÜSSEN SICH JA BEWEISEN :rollsmile: :( :( :(

____________________________________________
Bild

Erinnerungen sind wie Wärmflaschen für's Herz


17.02.2018, 13:40
Profil
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 02.2014
Beiträge: 3683
Geschlecht: weiblich
Wohnort: RheinlandPfalz
Vorname: Katharina
Barfer: Nein
Beitrag Re: Hilfe für Olaf
:huhu: Ich sehe das ein bisschen anders, vielleicht auch weil ich einen Hund im/mit Rollstuhl kenne.
Als ich den Rüden (ein Mischling aus Rumänien) kennenlernte war er etwa 8 Jahre alt und alles war normal;
wir sahen ihn oft mit seinen Besitzern in dem kleinen Park bei uns um die Ecke. Er war ein sehr selbstständiger Hund,
lief entweder ein Stück vor oder ein Stück hinter seinen Leuten und war permanent mit Schnüffeln und Markieren beschäftigt
- sein eigenes Ding machen war definitiv sein Ding.
Dann passierte der Unfall und der Hund erlitt dadurch einen schweren Bandscheibenvorfall, sein Rückenmark war verletzt
und in Folge seine Hinterhand komplett gelähmt. Es folgte eine Phase, in der weder die Besitzer noch die TÄ so
richtig wussten wie es weitergeht. Da noch Hoffnung bestand, dass sich das Rückenmark wieder regeneriert, bekam er
vorerst eine Art Geschirr für hinten und seine Besitzerin trug damit sein Hinterteil an einem Gurt über den Boden, so
dass die Pfoten den Boden gerade noch berührten. Die Hoffnung dabei war, dass durch die Berührung der Pfoten mit dem Boden
der Heilungs- und Regenerationsprozess stimuliert wird. Es war für beide, für den Hund und die Besitzerin, keine einfache
Zeit. Die Besitzerin bemühte sich rührend, mit ihm bis an all' "seine" Parkbäume zu laufen, damit er dort wie vor dem Unfall
schnüffeln und markieren konnte, daran erinnere ich mich sehr lebhaft.
Schließlich stand fest, dass sich da nichts regeneriert, und so bekam der Rüde sofort einen Hunderollstuhl.
Und von dem Moment an war er wieder der Hund wie vor dem Unfall - er lief wieder entweder ein Stück vor oder hinter
seinen Leuten und war permanent mit Schnüffeln und Markieren beschäftigt; er hatte wieder genau die selbe Ausstrahlung
wie vor dem Unfall, verhielt sich anderen Hunden gegenüber wie vor dem Unfall. Man sah den Rollstuhl, aber es war so,
als wäre das nur etwas optisches, etwas, was die Grundzüge und diesen Hund an sich nicht verändert.
Diese Entwicklung war beeindruckend und hat mich damals sehr gefreut für ihn und seine Familie.
Ich kenne auch taube Hunde und blinde Hunde. Es stimmt - jeder dieser Hunde lebt anders als ein gesunder Hund,
und jeder von ihnen braucht die Unterstützung seiner Menschen in hohem/höherem Maße.
Aber ich hatte bei keinem dieser Hunde den Eindruck, dass sie keine Freude haben am Leben oder dass sie nicht 'richtig'
leben können. Alle diese Hunde sind über sich hinausgewachsen. Ich denke zB an die Windhundhündin, die aufgrund
einer gsd sehr seltenen Krankheit von einem Moment auf den anderen erblindet ist. Sie lief nach kurzer Zeit wieder
frei mit neben dem Fahhrad (auf Waldwegen). Keiner, der es nicht wusste, hätte gedacht, dass diese Hündin völlig blind
ist.

Olaf wurde das Bein mit der nicht in den Griff zu kriegenden schweren Entzündung abgenommen, um ihm endlich die durch
die gefährlichen Keime verursachten Entzündung verursachten Schmerzen zu nehmen. Er wurde operiert, um schmerzfrei
leben zu können (wenn dann die OP-Wunden verheilt sind). Olaf konnte sein viertes Bein noch nie wie ein gesundes Bein
benutzen. Er wird nicht lernen müssen, wie es ist mit nur drei Beinen, er hat bereits die ganze Zeit so gelebt. Er wird schnell
lernen sich mit einem Hunderollstuhl fortzubewegen. Hunde in einem solchen Rollstuhl können rennen, können spielen,
können apportieren und mit anderen Hunden spielen.
Ich finde es richtig, dass Olaf diese Chance bekommen hat, da es heutzutage die entsprechenden Möglichkeiten gibt,
ihm ein aktives, schmerzfreies Leben zu ermöglichen.

Hier einige Videos von Hunden, die mit einem Hunderollstuhl für die Vorderhand leben:

https://www.youtube.com/watch?v=faSJlFOdRY4
Der Bordercollie wurde mit zwei kaum vorhandenen deformierten Vorderbeinen geboren.

https://www.youtube.com/watch?v=PAUnHQ7QNVA

Auch der Chiuahua ohne Vorderbeine wurde so geboren.


17.02.2018, 17:10
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 85 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4, 5 ... 8  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software • Designed by Vjacheslav Trushkin for Free Forums/DivisionCore. phpBB3 Forum von phpBB8.de