Aktuelle Zeit: 15.12.2017, 03:47

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 171 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2, 3, 4, 5 ... 15  Nächste
 Olga Achterbahn 
AutorNachricht
||
Benutzeravatar

Registriert: 09.2013
Beiträge: 120
Wohnort: Kierspe
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Kierspe
Vorname: Andrea
Barfer: Ja
Beitrag Olga Achterbahn
Olga kam als "Summer" zu uns. Sie wurde dann nach einer Weile zu Olga Pavlova ... wie die russische Tänzerin ... weil sie soooo "leichtfüssig" ist :greensmilies239:

Und dann ging es auf und ab und ganz schnell. Deshalb heißt sie jetzt

Olga Achterbahn

Alles was "vor uns" war, könnt ihr hier lesen:

bulldogge-not/summer-sucht-ein-neues-zuhause-t4204.html

Alles "danach" hier:

Olga hat Epilepsie. Das wussten wir auch, bevor wir sie zu uns geholt haben und das ist für uns auch okay und für mich nicht der erste Hund mit Epi.

Die Info zu Beginn war, das sie wahrscheinlich idiopatische Epilepsie hat ... d.h. dass die Epilepsie die eigentliche Erkrankung ist und es sich nicht um symptomatische epileptische Anfälle handelt. Diese Form der Epilepsie ist aller Wahrscheinlichkeit nach dann vererbt. Dagegen sprach, dass von den (bekannten) Geschwistern wohl keiner an Epilepsie leidet. Wir haben unter anderem deshalb ein Blutbild machen lassen und festgestellt, dass trotz einer vorherigen Antibiotika Gabe die Entzündungswerte sehr hoch waren und ein Wert, dessen Erhöhung auf Parasiten schließen lässt, ebenfalls stark erhöht war. Unsere Tierärztin hatte deshalb den Verdacht, dass Olga Toxoplasmose haben könnte. Da Toxoplasmose auch epileptische Anfälle auslösen kann, hat uns die Diagnose sehr gefreut, da die Chance bestand, dass Olga wieder ganz gesund wird.

Olga hat zu der Zeit unheimlich viel Luminal (Epi-Medikament) bekommen und hatte trotz eines Phenobarbitalspiegels, der weit über dem therapeutischen Bereich lag, noch relativ viele Anfälle. Diese Anfälle wurden unter der Antibiotikagabe besser, was ebenfalls dafür sprach, dass die Anfälle evtl. an der Toxoplasmose liegen.
Da sie immer noch häufig Anfälle bekam, riet unsere Tierärztin in Absprach mit einer Neurologin dazu, Olga auf ein anderes Epi-Medikament umzustellen. Wir haben also begonnen das Luminal auszuschleichen und Pexion einzuschleichen. Außerdem bekam Olga eine starke Wurmkur und Antibiotika wegen der Toxoplasmose. Für eine ganze Weile sah auch alles super aus. Sie hatte fast keine Anfälle, lediglich ein ganz leichter zwischendurch und alles sah bombig aus.

Bis zu dem Zeitpunkt, wo sie auf einmal heftige Serienanfälle bekam aus denen wir sie nicht rausholen konnten, trotz Diazepam in Höchstdosierung. Olga musste nach Duisburg in die Klinik und wurde mit einem sog. Status epilepticus in Narkose gelegt, um das Gehirn zu beruhigen. Am nächsten morgen lies man sie kurz aufwachen, aber sie bekam einen so heftigen Anfall, dass sie intubiert werden musste. Uns wurde daraufhin empfohlen, ein MRT machen zu lassen. Dieses wurde dann am nächsten Morgen gemacht. Die Diagnose lautete zunächst Hydrocephalus … also Wasserkopf. Uns wurde geraten Olag einschläfern zu lassen, weil sie wegen des Drucks im Kopf unerträgliche Kopfschmerzen haben müsse und deshalb auch immer wieder so heftige Anfälle bekommen würde. Eine Behandlung gäbe es nicht. Für uns war das alles ein Schock nach dem anderen und ich war völlig fertig.
Wir haben uns dann noch einmal mit unserer Haustierärztin besprochen, doch auch sie war der Meinung, dass Einschläfern das Beste für Olga sei. Wir sind dann nach Duisburg in die Klinik gefahren - eigentlich um Olga auf ihrem letzten Weg zu begleiten. Doch als wir dort ankamen lag Olga nicht mehr in Narkose und lief zwar etwas orientierungslos, aber seit 6 Stunden anfallsfrei herum (d.h. mit relativ hoher Wahrscheinlichkeit nicht mehr in einem Serienanfall, denn die kamen bei ihr pünktlich alle 3 Stunden). Ich habe dort mit zwei Ärzten noch mal über mögliche Behandlungen (Entwässerung, um den Druck vom Gehirn zu nehmen) gesprochen und wir haben dann beschlossen, noch diesen einen Versuch zu starten. Wir haben die Klinik dann mehr oder weniger fluchtartig verlassen …und natürlich das MRT vergessen.

Ich habe dann ganz Google auf den Kopf gestellt und gelesen, dass man bei Hunden ( genauso wie bei Menschen) zur Behandlung eines Hydrocephalus einen Shunt setzen kann. Das ist quasi ein Schlauch vom Gehirn in den Bauchraum, über den das überschüssige Wasser abgeführt wird. Am nächsten Morgen habe ich versucht etliche Kliniken und Tierärzte zu erreichen, um zu klären, ob bei Olga diese OP möglich ist. Olga lief in der Zeit durch die Wohnung und verdrehte die Augen ganz fürchterlich und ich war mir fast sicher, dass wir sie doch gehen lassen müssen.

Ich hatte gerade meinen Mann angerufen, damit er noch mal mit mir Olga zur Tierärztin fährt, da rief die Uniklinik in Gießen zurück. Wir sollten vorbei kommen und den Hund und das MRT mitbringen. Da fiel mir dann auf, dass ich keine Kopie der Bilder angefordert hatte. Ich rief in Duisburg an, doch man sagte mir, die Bilder wären zu groß, als dass man sie per Mail verschicken könne. Eine Dropbox habe man nicht und wir können die Bilder ja abholen. Nun fahren wir aber nach Duisburg ein und eine halbe stunde und nach Gießen ebenfalls - nur leider in genau entgegengesetzte Richtungen. In Gießen hatte ich schon gesagt, dass ich erst klären müsse, wie ich an die Bilder komme und als ich grade ins Auto springen wollte, um nach Duisburg zu fahren, rief die Ärztin aus Gießen an und bot an, noch mal ein MRT zu machen und zwar kostenlos! Ich fand das war der absolute Hammer! Wir haben uns sooo gefreut! Und sind sofort nach Gießen gefahren.

Die Ärztin dort hat Olga untersucht und auf der Fahrt bekamen wir eine Email aus Duisburg mit einem Link zu einer Datenbank, von dir wir dann doch noch die MRT-Bilder runterladen konnten. Die Ärztin verschwand dann mit den BIlder für fast eine Stunde bei ihrem Chef und dann kamen beide wieder … endlich mal mit positiven Nachrichten. Olga hat zwar einen Wasserkopf, aber ein sog. Hydrcephalus ex vacuo. Heisst: Dort ist Wasser, das einen leeren Raum ausfüllt. Dieser leere Raum ist vermutlich bei einem Schlaganfall entstanden und weil sich das „Loch“ ziemlich in der Mitte des Gehirns befindet, wahrscheinlich bei einem Mediainfarkt. Dabei kann es nämlich dazu kommen, dass relativ viel Gehirnmasse mitten im Gehirn abstirbt und absorbiert wird. Und diese Lücke füllt sich dann mit Wasser. Dort herrscht aber kein Überdruck, wie bei einem normalen Wasserkopf und somit hat Olga auch keine Kopfschmerzen. Die epileptischen Anfälle bekommt sie, weil der Körper immer versucht, das Gehirn an dieser Stelle zu reparieren. Die Verknüpfungen sind aber fehlerhaft und erzeugen quasi Kurzschlüsse - und daraus resultieren die Anfälle. Olga muss als weder eingeschläfert werden, noch einen Shunt gelegt bekommen.

Uns wurde gesagt welche Medikamente wir geben sollen und gesagt, wie wir verfahren sollen, wenn die nicht anschlagen und wir konnten nach hause. Eeeeendlich.



In Gießen in der Klinik wurde uns gesagt, dass die heftigen Anfälle aus der Medikamentenumstellung resultierten. Ich hatte das auch vorher schon gelesen, dass das passieren kann, allerdings haben wir aus diesem Grund extra langsam ausschleichend umgestellt. Es bestand einfach die Hoffnung, dass ein anderes Medikament besser anschlägt. Unsere Tierärztin hat auch schon zwei Hunde umgestellt, bei denen es keinerlei Probleme gab und deshalb haben wir uns für diesen Schritt entschieden. Das war eine Fehlentscheidung, wie wir jetzt wissen - allerdings wissen wir nun auch ganz genau, was mit ihr los ist und haben absolute Experten auf diesem Gebiet in Gießen gefunden.


Seitdem hat sie auch keinen Anfall mehr gehabt, allerdings sind wir uns sicher, dass das nicht der Dauerzustand sein wird. Schön wär’s - aber genauso unwahrscheinlich ist es .

____________________________________________
Bild


Andrea ...

... mit Olga Achterbahn, Frollein Mimmi, Frollein Rosalie, Herkules, Mein liebes Frollein und Heiliger Bimbam


06.12.2013, 20:29
Profil   Persönliches Album
||
Benutzeravatar

Registriert: 12.2011
Beiträge: 572
Geschlecht: nicht angegeben
Highscores: 4
Wohnort: Wesseling
Vorname: Petra
Barfer: Ja
Beitrag Re: Olga Achterbahn
Unglaublich, welche nervliche Strapazen und Kosten ihr für diesen Hund auf euch nehmt!

Da kann ich nur eines sagen: "RESPEKT" :greensmilies270: :greensmilies270: :greensmilies270:

Olga Achterbahn hat Menschen wie euch verdient!
EIn herzliches Dankeschön in Namen euere Hündin [smilie=tuut.gif]

____________________________________________
Liebe Grüße
Petra mit Lollo und Einstein

Bild


06.12.2013, 20:45
Profil
||
Benutzeravatar

Registriert: 07.2011
Beiträge: 9868
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Neuenkirchen
Vorname: Kirsten
Barfer: Ja
Beitrag Re: Olga Achterbahn
:greensmilies280:

Unglaublich. Man könnte auch von einem Weihnachtswunder reden.
Macht weiter so. Olga hat es verdient. Wir drücken euch jedenfalls die Daumen. :greensmilies025:

LG kiki

____________________________________________
LG Kiki, Emily & Gustav
Bild


06.12.2013, 21:18
Profil Besuche Website   Persönliches Album
||
Benutzeravatar

Registriert: 07.2011
Beiträge: 6544
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Jade
Vorname: Heidrun
Barfer: Ja
Beitrag Re: Olga Achterbahn
Gegen Olga' s Geschichte liest sich mancher Krimi wie ein Kinderbuch.. :panik:
Manchmal suchen sich Hunde eben doch die richtigen Leute aus :greensmilies009:
:greensmilies270: für alles, was Ihr für die arme, kleine Maus getan habt. Ich wünsche Euch von ganzem Herzen noch viel Zeit und schöne Augenblicke mit der " extrem leichtfüßigen Olga"

LG
Heide


07.12.2013, 08:51
Profil   Persönliches Album
||
Benutzeravatar

Registriert: 09.2013
Beiträge: 120
Wohnort: Kierspe
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Kierspe
Vorname: Andrea
Barfer: Ja
Beitrag Re: Olga Achterbahn
Die Olga ist so toll, die hat es einfach verdient! :greensmilies009:

Und selbst wenn nicht ... wir wussten ja vorher, was auf uns zukommen kann. Ich kann mir ja nicht ne'n Hund mit Epi ins Haus holen und dann sagen "Nee doch nicht ... das kostet ja jetzt alles". Wobei eine Shunt-OP uns wirklich an die finanziellen Grenzen gebracht hätte. Ich bin wirklich ganz froh, das sie und wir da drumrum gekommen sind. :greensmilies020:



Im Moment bin ich grad dabei, Olga auf Barf umzustellen. Heute ist der dritte Tag und sie verträgt die Umstellung echt gut. Kein Durchfall, Pupsen oder so und ihr schmeckt's! Ich habe aber grade beschlossen: Pansen nur noch abends (*örgs). :igitt:

Ich habe zum Barfen ne'n ganz tollen Blog gefunden:

http://mashanga-burhani.blogspot.de

Die Info's sind suuuper recherchiert und begründet und auch der Artikel zum Impfen ist gut!

____________________________________________
Bild


Andrea ...

... mit Olga Achterbahn, Frollein Mimmi, Frollein Rosalie, Herkules, Mein liebes Frollein und Heiliger Bimbam


07.12.2013, 11:59
Profil   Persönliches Album
||
Benutzeravatar

Registriert: 11.2011
Beiträge: 1103
Geschlecht: männlich
Wohnort: Dresden
Vorname: Heinz
Barfer: Nein
Beitrag Re: Olga Achterbahn
Alle Achtung :greensmilies270: :greensmilies020:

Lg Heinz und Henry [smilie=tuut.gif]


07.12.2013, 13:22
Profil   Persönliches Album
||
Benutzeravatar

Registriert: 11.2012
Beiträge: 2066
Wohnort: NRW Grenze zu Niedersachsen
Geschlecht: weiblich
Wohnort: OWL
Vorname: Elke
Barfer: Nein
Beitrag Re: Olga Achterbahn
poipoi hat geschrieben:
Die Olga ist so toll, die hat es einfach verdient! :greensmilies009:

Und selbst wenn nicht ... wir wussten ja vorher, was auf uns zukommen kann. Ich kann mir ja nicht ne'n Hund mit Epi ins Haus holen und dann sagen "Nee doch nicht ... das kostet ja jetzt alles". Wobei eine Shunt-OP uns wirklich an die finanziellen Grenzen gebracht hätte. Ich bin wirklich ganz froh, das sie und wir da drumrum gekommen sind. :greensmilies020:


...nicht nur die Olga ist toll...ihr auch, endlich :greensmilies020:
hat "Olga" die richtigen Tierfreunde gefunden.

:greensmilies100: :greensmilies100:

[smilie=tuut.gif]

____________________________________________
Liebe Grüße,
Bild
Maiky, Friedemann und Elke


07.12.2013, 14:00
Profil   Persönliches Album
||
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 5790
Wohnort: Thüringen
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Meiningen
Vorname: Kerstin
Barfer: Ja
Beitrag Re: Olga Achterbahn
mein Gott, das klingt alles unglaublich :greensmilies009:
ich drücke Euch ganz fest die Daumen das Olga möglichst lange beschwerdefrei bleibt
toll was Ihr alles für die Maus tut un ihr noch eine Zeit ermöglicht :greensmilies339:

____________________________________________
Liebe Grüße Kerstin
Bild


07.12.2013, 18:09
Profil
Forum Admin
Forum Admin
Benutzeravatar

Registriert: 04.2011
Beiträge: 12362
Geschlecht: weiblich
Highscores: 1
Wohnort: Ansbach
Vorname: Andrea
Barfer: Ja
Beitrag Re: Olga Achterbahn
:greensmilies280:

Wünsche euch weiterhin alles gute. :greensmilies267: Du wirds sehen, es wendet sich alles zum Gute. :greensmilies267:

Achte bitte drauf, kein Fertigfutter, kein Impfung und kein chemische Entwurmug!, Olga soll komplett chemiefrei gehalten werden soweit es geht. Ein Futterplan kannst du zusammenstellen zu lassen, speziell auf Olga "geschnitten". Halte ich pers. Wichtig.
Ich kann leider nicht immer hier mitlesen, daher weiß ich jetzt nicht ob du dich schon mit ein THP in Verbindung gesetzt hast. Ein kombinierte behandlung mit ein richtige Ernährungsplan bewirkt wunder!

____________________________________________
Liebe Grüße Andrea & Spike & Maja & Balu


08.12.2013, 07:59
Profil Besuche Website   Persönliches Album
||
Benutzeravatar

Registriert: 09.2013
Beiträge: 120
Wohnort: Kierspe
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Kierspe
Vorname: Andrea
Barfer: Ja
Beitrag Re: Olga Achterbahn
Olga hat seit gestern schon wieder Serienanfälle :greensmilies015:

Jetzt hatten wir ja ne ganze Weile (für ihre Verhältnisse) Ruhe und dann kommt's gleich wieder dicke. Wir haben mit der Klinik in Gießen telefoniert und die sagten, wir sollen Levetiracetam dazu geben. Muss man blöderweise dreimal täglich geben und auch ganz pünktlich. Luminal gibt's zweimal, das schränkt nicht so ein, aber dreimal ist blöd. Naja ... hoffentlich hilft es.

Im Moment liegt sie im Wohnzimmer am Tropf, damit ihr Kreislauf in Schwung bleibt. Luminal ist auch im Tropf, damit sie aus der Serie kommt. Lässt sie sich auch ganz brav gefallen und nutzt die Zeit zum dösen.



Ich finde es immer erstaunlich, wie wenig ihr die Anfälle auszumachen scheinen. Nach einem Anfall braucht sie eine Viertelstunde, dann ist sie wieder fit. Sie braucht dann mehr Nähe, macht aber weder einen verstörten, noch einen sonderlich fertigen Eindruck. Etwa mit einem langen Spaziergang mit Bälle schmeién zu vergleichen.

Tapferer weißer Mops Love:


Bild

____________________________________________
Bild


Andrea ...

... mit Olga Achterbahn, Frollein Mimmi, Frollein Rosalie, Herkules, Mein liebes Frollein und Heiliger Bimbam


10.12.2013, 19:56
Profil   Persönliches Album
||
Benutzeravatar

Registriert: 09.2013
Beiträge: 120
Wohnort: Kierspe
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Kierspe
Vorname: Andrea
Barfer: Ja
Beitrag Re: Olga Achterbahn
Manoka hat geschrieben:
:greensmilies280:

Wünsche euch weiterhin alles gute. :greensmilies267: Du wirds sehen, es wendet sich alles zum Gute. :greensmilies267:

Achte bitte drauf, kein Fertigfutter, kein Impfung und kein chemische Entwurmug!, Olga soll komplett chemiefrei gehalten werden soweit es geht. Ein Futterplan kannst du zusammenstellen zu lassen, speziell auf Olga "geschnitten". Halte ich pers. Wichtig.
Ich kann leider nicht immer hier mitlesen, daher weiß ich jetzt nicht ob du dich schon mit ein THP in Verbindung gesetzt hast. Ein kombinierte behandlung mit ein richtige Ernährungsplan bewirkt wunder!



Ja, ich achte da drauf. Ich muss mich mal auf die Suche nach einem THP machen ... ich finde das ohne Empfehlung immer ganz schwer. In dem Ort, wo der Vater meines Sohnes lebt, gibt es eine die auf TCM spezialisiert ist. Ich werde mal hören, ob ich jemanden kenne, der Erfahrung mit ihr hat. Hier in der Nähe bei uns wüsste ich niemanden. Aber ich bin da zuversichtlich.

Ich habe jedenfalls ganz brav Tagebuch über Futter, Anfälle und besondere Vorkommnisse etc. geführt, damit man gleich loslegen kann, wenn ich jmnd. finde.

____________________________________________
Bild


Andrea ...

... mit Olga Achterbahn, Frollein Mimmi, Frollein Rosalie, Herkules, Mein liebes Frollein und Heiliger Bimbam


10.12.2013, 19:59
Profil   Persönliches Album
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 04.2011
Beiträge: 5438
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Wien
Vorname: Steffi
Barfer: Ja
Beitrag Re: Olga Achterbahn
Ach die arme Maus... und trotzdem so tapfer.... :greensmilies015: :greensmilies267:

____________________________________________
Bild


10.12.2013, 20:14
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 171 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2, 3, 4, 5 ... 15  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software • Designed by Vjacheslav Trushkin for Free Forums/DivisionCore. phpBB3 Forum von phpBB8.de