Aktuelle Zeit: 15.12.2017, 03:47

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 67 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste
 Emma unser Engel aus Nitra 
AutorNachricht
||
Benutzeravatar

Registriert: 05.2011
Beiträge: 423
Wohnort: Wien, Aspern
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Wien
Vorname: Alex
Barfer: Ja
Beitrag Emma unser Engel aus Nitra
Unsere Emma war ein Notbully. Und das ist unsere Geschichte:

Seit ca. 6 Jahren hatten wir uns immer wieder über die Englische Bulldogge erkundigt. Wir waren auf Messen, haben mit Züchtern telefoniert und uns alle erhältlichen Bücher zu dieser Rasse gekauft.

Im November 2008 haben wir dann endlich knautschgesichtigen Familienzuwachs bekommen.
Doch nicht auf die herkömmliche Weise. Nein, wir hatten uns in das traurige Gesicht eines Notbullys verliebt.
Und zwar in das unserer Emma!

Wir haben Emma 2008 bei http://www.animalhope-nitra.at adoptiert. Unsere Maus war ein Notbully aus Nitra und wir wissen nicht viel über ihre Vorgeschichte. Sie wurde mit einer zweiten EB-Hündin auf einer Müllhalde gefunden und soviel wir wissen, wurde sie vom nahegelegenen Vermehrer als Gebärmaschine eingesetzt und dann einfach auf der Müllhalde "entsorgt" wurde.
Vielleicht versteht man jetzt, welches Elend hinter billigen Welpen ohne Papiere steckt.
Man zahlt nicht "nur die Papiere". Aber wie ist ein so niedriger Preis möglich? Vielleicht wurde beim Futter für die Muttertiere gespart?

Sie hat wieder Vertrauen in die Menschen gefasst. In die Kreaturen, die ihr solches Leid angetan haben.

Weil ihr ihre Babies immer wieder viel zu früh weggenommen wurden, können wir kein Spielzeug haben, dass quieckt.
Sobald etwas quieckt, nimmt sie es zu sich, zwischen ihre Vorderbeinchen, schleckt es ab und hält es ganz fest.
Es muss ihr das Mutterherz gebrochen haben, als ihr jedes Mal ihre Kleinen entrissen wurden, als sie noch viel zu jung waren, um sie rasch und billig an irgendwelche Leute zu verkaufen, die beim Welpenkauf sparen wollen.

Dann wurde sie zurück in ihren Zwinger gesperrt, wo sie nur darauf warten musste, wieder gedeckt zu werden, damit ihre Kleinen baldigst möglich Leute erfreuen, die halt lieber Hunde ohne Papiere kaufen, "weil man ja eh nur die Papiere zahlt".
Dazu wurde sie mit einem Strick um den Hals aus ihrem "Loch" geholt, weshalb sie heute immer noch kein Halband tragen kann. Nur Geschirre.
Beim Futter sparte man, denn das wäre ja eine Investition, die man in eine Gebärmaschine nicht machen will.
Mit letzter Kraft nährte sie ihre kleinen Babies, mit dem was ihr Körper noch entbehren konnte.

Ich möchte nicht wissen, was unserer Maus noch alles wiederfahren ist.
Aber vielleicht versteht ihr jetzt, was hinter einem "günstigen" Welpen ohne Papiere steckt.

Die Erlebnisse kann ich natürlich nicht 100%ig rekonstruieren. Aber wenn man sieht, wo eine solche Hündin herkommt, wie sie gehalten werden und wie ihr körperlicher und seelischer Zustand war, braucht man nur 1 und 1 zusammenzählen.....


.....und trotzdem hat sie wieder Vertrauen in die Menschen gefasst.

Bild
1: Emma im Nov. 2008 kurz bevor sie zu uns kam (10 kg)
2: Emma heute (19 kg)

Als wir das Mädchen zum ersten Mal sahen, war es um uns geschehen. Ein dürres Klappergestellt von 10 kg mit den traurigesten Augen der Welt und einem so herzlichen Wedeln als wolle sie sagen: "Kommt her und habt mich lieb!" Sie wollte nur kuscheln und lieb-gehabt werden. Und als wir dann noch die Zustimmung von der Organisation bekamen, sie adoptieren zu dürfen, waren wir überglücklich.

Wir bekamen an einem Donnerstag Bescheid udn fuhren gleich los alle wichtigen Hundesachen kaufen. Von Futter über Spielzeug, Hundebett, Geschirr etc........
Und dann machten wir noch die Wohnung "hundesicher". Alle Kabeln weg, Regale auf "Hundehöhe" ausräumen und Napf etc. aufstellen.
Dann am Sonntag holten wir sie endlich ab. Nach einer kurzen Autofahrt, die Herrchen hinten bei Emma verbrachte, waren wir auch schon daheim. Kurz alles erkunden, ein Schweineohr und dann mal ne Runde schlafen.
Wir haben in der Startzeit sehr viel Unterstützung von der Orga. erhalten. Wir konnten regelmäßig dort anrufen, wir wurden angerufen, ob alles okay ist, usw.
Endlich war unser Engel in IHREM Zuhause angekommen.

Seitdem Emma bei uns ist, ging es nur aufwärts. Anfangs hing sie uns nur am "Rockzipfel". Sie folgte uns auf Schritt und Tritt und spielen kannte sie nicht. Stubenrein war sie (dank konsequentem - alle 3 Stunden raus und lacki machen - in nach ca. 1,5 Monaten). Mit Spielzeug konnte sie nur wenig anfangen.
Das erste halbe Jahr waren wir sicher 2-3x pro Monat beim Tierarzt. Emma hatte (wahrscheinlich auch durch ihr geschwächtes Immunsystem - da sie ja so mager war) so ziemlich alles eingefangen, was es gibt. Von Druchfall über Erbrechen, Ohrenentzündung, Mandelentzündung, Zwischenzehenekzeme, Augenentzündung, Magenverstimmung, und dann noch die Kratzerei und Schwellungen im Gesicht - was wie sich später herausstellte eine Futtermittelallergie sein sollte. Dank Umstellung auf Lamm, Strauß, Wild und Gemüse haben wir aber auch das in den Griff bekommen.
Emma wurde zu dieser Zeit von unserem Tierarzt schon als "Goldemma" begrüßt, weil wir wirklich viel Geld dort gelassen haben .

Auf der Hundewiese hatte sie zu dieser Zeit kaum Interesse an anderen Hunden. Bis wir uns im Februar mit unserem Boxerfreund ENZO (der Hund meiner Mutter) trafen. Es war Liebe/ Freundschaft auf den ersten Blick. Durch Enzo lerne sie sehr viel kennen. Spielen, herumtollen und auch den ein oder anderen "Unsinn" *g*.
Im Sommer 2010 kam dann unser Bullyrüde GATYA dazu. Anfangs war Emmi noch etwas skeptisch aber bald akzeptierte sie ihn als neuen Kameraden. Emma und Gatya sind heute ein Herz und seine Seele....

Es wird regelmäßig herumgetollt, gespielt und Unsinn angestellt. Hätte mir nie gedacht, dass aus einem Nothund ein so dankbarer, braver, zuverlässiger und treuer Gefährte werden kann.
Emma hat sich so toll entwickelt. Sie ist das süßeste Wesen, das man sich vorstellen kann.

Ich kann jedem nur Raten einem Nothund ein neues Zuhause zu schenken.
Kein Erlebnis hat mich jemals mit so viel Glück erfüllt.

LG Alexandra und die Bullies

Hier noch ein Vergleichsfoto von Emma:

Bild
1: Emma heute - ein glücklicher Bully
2: Emma im Nov. 2008 - ein gebrochener Hund

____________________________________________
http://www.bulldogge-emma.jimdo.com
Bild


29.06.2011, 08:34
Profil Besuche Website   Persönliches Album
||
Benutzeravatar

Registriert: 05.2011
Beiträge: 2277
Wohnort: Austria
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Vorarlberg
Vorname: Manuela
Barfer: Ja
Beitrag Re: Emma unser Engel aus Nitra
eure berichte ,auch der von henriette, machen mich fast fertig.
Man kann es sich nicht vorstellen wenn man die bilder nicht gesehen hat.

Ihr habt zwei tolle bullys und könnt stolz sein auf eure entscheidung mit emma.
Bei uns wird das sicher auch wieder thema werden ......bei meinen plänen sollte vielleicht besser erstmal ein grosses haus her :)

Lg

____________________________________________
LG Mani mit Floyd , Suki & Balu
Bild
Patenbullys Spike & Perla


29.06.2011, 08:56
Profil
||
Benutzeravatar

Registriert: 05.2011
Beiträge: 375
Wohnort: Oirsbeek
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Oirsbeek
Vorname: Sabine
Barfer: Nein
Beitrag Re: Emma unser Engel aus Nitra
Hallo Alexandra,
danke für Deinen ausführlichen Bericht und toll dass ihr Emma zu Euch genommen habt, was ist aus ihr doch ein toller Bull geworden.
Ja ich bin auch froh dass wir Hennie zu uns genommen haben es ist toll um zu sehen wie sie jeden Tag selbstbewuster wird. Die Maus von uns hat auch viel mitgemacht an ihrem geschunden Körper zu sehen oder zu erraten näheres ,weiss ich natürlich auch nicht. Was mich in der Tat auch wundert ist dass sie so freundlich zu Menschen ist obwohl die ihr doch soviel angetan haben.
Ich wünsche Dir und Deiner Bullenbande alles Gute und ein schönes langes Leben zusammen.
Groetjes uit Nederland
Sabine, Willie und Hennie

____________________________________________
Bild


30.06.2011, 08:12
Profil Besuche Website
Forum Admin
Forum Admin
Benutzeravatar

Registriert: 04.2011
Beiträge: 12362
Geschlecht: weiblich
Highscores: 1
Wohnort: Ansbach
Vorname: Andrea
Barfer: Ja
Beitrag Re: Emma unser Engel aus Nitra
...ich hab jetzt zweimal durchgelesen.... so rührende Geschichte, das man das mit trockene Auge erstmal garnicht lesen kann. Danke Alex, du hast das so wunderschön geschrieben.

____________________________________________
Liebe Grüße Andrea & Spike & Maja & Balu


30.06.2011, 09:19
Profil Besuche Website   Persönliches Album
||
Benutzeravatar

Registriert: 05.2011
Beiträge: 423
Wohnort: Wien, Aspern
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Wien
Vorname: Alex
Barfer: Ja
Beitrag Re: Emma unser Engel aus Nitra
Vielen lieben Dank für euer tolles Feedback. Freut mich dass ich all meine Emotionen so gut in den Text verpacken konnte. Viele liebe Grüße von der Rasselbande

____________________________________________
http://www.bulldogge-emma.jimdo.com
Bild


30.06.2011, 12:48
Profil Besuche Website   Persönliches Album
||
Benutzeravatar

Registriert: 04.2011
Beiträge: 849
Geschlecht: weiblich
Highscores: 11
Wohnort: Gommern
Vorname: Doreen
Barfer: Ja
Beitrag Re: Emma unser Engel aus Nitra
Ich habe auch zwei mal gelesen. Einmal für mich allein, natürlich mit tränenden Augen, und dann mußte ich es meinen Mann noch vorlesen.

____________________________________________
Bild


30.06.2011, 13:37
Profil   Persönliches Album
Benutzeravatar

Highscores: 1
Beitrag Re: Emma unser Engel aus Nitra
Ich konnte die Geschichte und die Bilder auch nur mit verschleierten Augen lesen.
Kannte sie zwar schon, aber mir kommen immer wieder die Tränen. Es ist so schön, zu sehen was aus klein Emma geworden ist, und sie sich jetzt so wohl fühlt.
Mich wundert es auch immer wieder dass ein Hund bei solch einer Vergangenheit, und was er durch den Mensch erleiden mußte wieder Vertrauen fasst zu den Menschen.
Emma ist wirklich ein hübsches Mädchen, und ich wünsche dass ihr mit euerer Bullybande noch ganz ganz viele Jahre erleben könnt. :013:
.


30.06.2011, 14:17
||
Benutzeravatar

Registriert: 06.2011
Beiträge: 976
Geschlecht: nicht angegeben
Wohnort: BadBramstedt
Vorname: Doreen
Barfer: Nein
Beitrag Re: Emma unser Engel aus Nitra
Hallo,

eine rührende Geschichte und sie zeigt wie dankbar die Notbullie s alle sind. Bei Agathe war es ähnlich auch sie ist eine ausgediente Zuchtmaschine. Da ich kein quietschendes Spielzeug mag und wir daher keines haben weis ich gar nicht wie Agathe darauf reagieren würde.
Der Welpe der seit Sonntag bei uns wohnt betüttelt sie aber ohne Ende und spiel sogar mit ihm. Sie spielt sonst nie mit andren Hunden.
Sie kannte gar nichts, war klapperdürr und einfach nur fertig mit der Welt. Sie wusste nicht mal was gassi gehen ist.
Stubenrein ist sie erstaunlich schnell geworden. Andre Hunde waren ihr egal, Menschen oder andre Tiere unwichtig.
Das blöde bei Agathe ist das sie ganz Bully untypisch nur sehr schwer zunimmt. Dann kommt wieder irgend eine Krankheit (Madam ist anfällig für Halsentzündungen) und zack alles was man mühsam drauf gefüttert hat ist wieder weg. Sie nimmt sofort ab wen es ihr schlecht geht.

LG


30.06.2011, 20:08
Profil   Persönliches Album
||
Benutzeravatar

Registriert: 07.2011
Beiträge: 1221
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bretten
Vorname: Brigitte
Barfer: Ja
Beitrag Re: Emma unser Engel aus Nitra
Hallo Alex!

Schreibst super,da hat man Pipi in den Augen!
Kenne Deine Gesichte und bin immer wieder traurig und super glücklich zugleich!
Drück die Knutschkugeln mal von mir.Lg.Brigitte und die Jungs :101:

____________________________________________
Bild
Mein Königreich,sind meine Bully`s


24.07.2011, 20:18
Profil   Persönliches Album
||
Benutzeravatar

Registriert: 05.2011
Beiträge: 423
Wohnort: Wien, Aspern
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Wien
Vorname: Alex
Barfer: Ja
Beitrag Re: Emma unser Engel aus Nitra
Unsere Emma ist heute 3 Jahre bei uns. Wir bedanken uns herzlich bei Animalhope, dass die entzückendste Bullydame der Welt bei uns einziehen durfte. Liebe Emmi, deine Familie liebt dich. Danke, dass es dich gibt, meine Maus :greensmilies005: !

Bild

LG Alex und die Bullies

____________________________________________
http://www.bulldogge-emma.jimdo.com
Bild


16.11.2011, 10:13
Profil Besuche Website   Persönliches Album
||
Benutzeravatar

Registriert: 06.2011
Beiträge: 1454
Wohnort: Wien
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Wien
Vorname: Barbara
Barfer: Nein
Beitrag Re: Emma unser Engel aus Nitra
Emma lebe hoooooooooooch! [smilie=tuut.gif] [smilie=tuut.gif]

____________________________________________
Bild


16.11.2011, 11:53
Profil
||
Benutzeravatar

Registriert: 07.2011
Beiträge: 598
Geschlecht: weiblich
Highscores: 1
Wohnort: Nordhausen
Vorname: Sandra
Barfer: Ja
Beitrag Re: Emma unser Engel aus Nitra
bullytesse hat geschrieben:
Liebe Emmi, deine Familie liebt dich. Danke, dass es dich gibt, meine Maus :greensmilies005: !

Bild

LG Alex und die Bullies


:greensmilies109: So schön geschrieben!!!

____________________________________________
Bild


16.11.2011, 12:14
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 67 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software • Designed by Vjacheslav Trushkin for Free Forums/DivisionCore. phpBB3 Forum von phpBB8.de