Aktuelle Zeit: 21.04.2018, 15:15

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 26 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2, 3  Nächste
 Wie viel Gehorsam verlangt Ihr von Euren Bullys? 
AutorNachricht
||
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 6012
Wohnort: Thüringen
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Meiningen
Vorname: Kerstin
Barfer: Ja
Beitrag Wie viel Gehorsam verlangt Ihr von Euren Bullys?
Hallo,
ich hatte gerade eine heiße Diskussion mit meinem Sohn über den Gerhorsam meiner beiden Döggchen.
Wotan wird jetzt zwei Jahre und hat seinen,bei uns freiwilligen, Hundeführerschein abgelegt.
Das heißt ein bisschen Grundgehorsam wie Sitz,Platz Bleib, Fuß laufen usw.
Allerdings gibt es nach wie vor Situationen oder Tage die mir Hörner wachsen lassen.
Zum Beispiel das Abrufen unter Ablenkung---da muss ich schon manchmal etwas lauter werden oder ihn abholen.
Fremde Hunde begrüßen, wenn er Fuß laufen soll und mir dann in die Leine rennen ist auch noch manchmal ein Thema. Wie ist es bei Euch? Verlange ich zu viel?
Ich trainiere mit Wotan seit der Welpenzeit auf Grundlage der Belohnung und es klappt in der Regel ganz gut.
Dann gibt es aber Tage, daaaaaaaa :004:
ZB. er ist satt oder hat seinen sturen Tag, dann verhungert er lieber als einen bestimmten Befehl zu befolgen.
Auf Motivation mit Spiel und Spaß reagiert er gar nicht. :004:
Ich gehe regelmäßig in unseren Hundesportverein, wo immer Unterordnung trainiert wird und nehme zusätzlich Stunden bei einer guten Hundetrainerin. Mache ich was falsch???
Bomba kann ich noch nicht wirklich einschätzen, da sie ja gerade einmal 8 Wochen bei uns ist.
Habt Ihr Tipps für mich?
Den guten Artikel unter Erziehung habe ich schon gelesen und erziehe auch danach, ein sehr guter Artikel :greensmilies020:
LG Kerstin

____________________________________________
Liebe Grüße Kerstin
Bild


15.01.2012, 16:57
Profil
||
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 1925
Wohnort: Scherpenseel
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Scherpenseel
Vorname: Sylvia
Barfer: Ja
Beitrag Re: Wie viel Gehorsam verlangt Ihr von Euren Bullys?
Hier ist das thema erziehung schon wichtig, allerdings sind die grenzen bei jedem anderen ja sehr verschieden. :013:

Wir halten uns halt an seinem tempo. Das heisst, wir sagen was und 5 minuten später kommt es bei Brutus an. :008:

Wenn es echt heftig ist das er sich ausleben will und auf den beinen von den kindern reiten will, erhebe ich schon meine stimme und er lässt dann auch sofort ab und geht dann auch in sein nest.

Es wird nicht vom tisch gefüttert und bekommt auch nichts von anderen. Desweiteren ist er einfach lieb von sich selbst aus und macht sitz und geht in sein nest wenn man es sagt.

Er tut niemanden was probiert nicht mal zu schnappen nach den meeschweinchen oder beim besuch bei anderen die katzen haben. Er verhält sich einfach nur fantastisch.

Des weiteren ist es hier leben und leben lassen... :013:

____________________________________________
Bild


15.01.2012, 17:19
Profil Besuche Website   Persönliches Album
||
Benutzeravatar

Registriert: 06.2011
Beiträge: 1454
Wohnort: Wien
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Wien
Vorname: Barbara
Barfer: Nein
Beitrag Re: Wie viel Gehorsam verlangt Ihr von Euren Bullys?
Hallo,
komme gerade von einem Spaziergang mit Brütli. Er hatte Spaß, mein Freund nahm es gelassen (Grieche eben) und ich war nervlich am Ende... Denn: Brutus läuft nicht weg, wenn wir "alleine" sind. Da wartet er auch brav, und kommt zurück, wenn er um die Ecke düst und uns nicht mehr sieht. Das geht solange, bis er auf nen Hund trifft. Er ist zu einem angeleinten Hund hin, der sich gott sei Dank gefreut hat. Die Dame hat ihren dann losgelassen und die beiden sind dann gemeinsam um die Ecke gelaufen. Toll... Denn ihr Hund ist wieder zurückgekommen, nur Brutus hat da schon eine Gruppe mit Kindern getroffen, die GOTT SEI DANK hundefreundlich waren. Ich bin hinterher gekeucht und Brütli hats toll gefunden. Daneben habe ich noch bestätigen müssen, dass er kein Mops ist (wie kommen die Lete auf MOPS bei 32 kg???). Das heißt: Das muss besser funktionieren. Nur ist er leider so auf andere Hunde fixiert und war bei der Vorbesitzerin NIE von der Leine, dass das sehr schwer wird. Ansonsten kann er Sitz und wenn er Lust hat auch Platz. Mehr will ich was das betrifft nicht. Wir üben auch gerade "am Platz" bleiben. Denn wie soll ich ihn an seinen Platz schicken, wenn er Blödsinn macht, wenn er das Kommando nicht versteht... Ich denke, das Wichtigste ist also, dass der Wuff kommt, wenn man ihn ruft, egal unter welchen Umständen. und das ist bei Bullys schon sehr schwer, wenn der nicht will, dann ist es so und aus....
LG

____________________________________________
Bild


15.01.2012, 17:56
Profil
||
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 6012
Wohnort: Thüringen
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Meiningen
Vorname: Kerstin
Barfer: Ja
Beitrag Re: Wie viel Gehorsam verlangt Ihr von Euren Bullys?
Daisy hat geschrieben:
Ich denke, das Wichtigste ist also, dass der Wuff kommt, wenn man ihn ruft, egal unter welchen Umständen. und das ist bei Bullys schon sehr schwer, wenn der nicht will, dann ist es so und aus....
LG


so sehe ich das auch-- Wotan hört recht gut--aber wehe es ist ein anderer Hund zu sehen.
leider ist er auch schon auf zwei Hunde getroffen, wo es nicht gut ausgegangen ist--da war ich zu langsam
es hat ihn da einmal ordentlich erwischt (ein Labrador hat sich an seinem Hals verbissen und nicht los gelassen)
das möchte ich nicht nochmal erleben

____________________________________________
Liebe Grüße Kerstin
Bild


15.01.2012, 18:10
Profil
||
Benutzeravatar

Registriert: 10.2011
Beiträge: 1355
Geschlecht: nicht angegeben
Wohnort: Dortmund
Vorname: Claudia
Barfer: Ja
Beitrag Re: Wie viel Gehorsam verlangt Ihr von Euren Bullys?
:008: :008:

ich glaube hier wird jeder das gleiche schreiben, also ihr habt meinen Hund schon ganz toll beschrieben :gassi2:

nein scherz beiseite, also Spike macht auf Kommando Sitz und Platz. Das ist mir wichtig. Er findet es wichtig, mal nachzuschauen wenn einer daher kommt, da kannst dann schon mal rufen, und er : jaja ich komm ja gleich wieder!!

so sind sie unsere Bullis und keiner kann das nachvollziehen, wer keinen Bulli hat.

____________________________________________
Bild


15.01.2012, 19:20
Profil
||
Benutzeravatar

Registriert: 11.2011
Beiträge: 261
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Dortmund
Vorname: Vanessa
Barfer: Ja
Beitrag Re: Wie viel Gehorsam verlangt Ihr von Euren Bullys?
Abrufen in jeder Situation ist mir auch wichtig nur meinem Bully nicht [smilie=grimasse.gif]
Ich glaube das werde ich bei meinem sein ganzes Hundeleben üben müssen. Denn er hört mich zwar nur bis er dann kommt kann das schon mal dauern. Aber das werdet ihr fast alle kennen. :008:
An sonsten ist mir wichtig das er sich "gut benimmt" wenn er mit mir unterwegs ist und das macht er gut. Er kann auch Sitz, Platz nur wenn er Lust hat, "High Five" für ein Leckerchen, Bleib klappt auch ganz gut. An der Leine läuft er meist auch ganz gut, nur wenn er bockig ist verfällt er in einen "Sitzstreik".
Meine Erfahrung ist das die Erziehung eines Bully´s Geduld, Geduld und nochmal Geduld erfordert. Und vor allem mit Druck erreicht man bei meinem gar nichts. Manchmal muss ich dann den dickeren Dickkopf beweisen und dann klappt es auch.

____________________________________________
Bild
Mein Name ist Terror, ich bin der Terror auf vier Pfoten.
Auch wenn ich klein bin wie ein Knoten, bin ich der Terror auf vier Pfoten.


15.01.2012, 20:14
Profil
||
Benutzeravatar

Registriert: 06.2011
Beiträge: 1454
Wohnort: Wien
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Wien
Vorname: Barbara
Barfer: Nein
Beitrag Re: Wie viel Gehorsam verlangt Ihr von Euren Bullys?
Ich glaube, wir dürfen von den Herrschaften einfach nicht zu viel erwarten. Ich sage immer, das ist kein Hund, das ist Brutus!!! :013:

____________________________________________
Bild


15.01.2012, 20:27
Profil
||
Benutzeravatar

Registriert: 11.2011
Beiträge: 1116
Geschlecht: männlich
Wohnort: Dresden
Vorname: Heinz
Barfer: Nein
Beitrag Re: Wie viel Gehorsam verlangt Ihr von Euren Bullys?
Sehr Interesant,
Also der Henry ist von Haus aus schon sehr anständig geht nicht auf fremde Menschen zu und kann sich in der öffentlichkeit super benehmen,andere Hunde ignoriert er zum teil,und die interessant erscheinen da möchte er auch hin schaut aber vorher auf mich was ich dazu sage und meistens gehen wir dann beide zum anderen Hund, so wie ich merke das der andere nicht Koscher ist gehen wir weiter und der Henry kommt mit ohne zu zicken,er wurde auch schon mal gebissen,wo er noch jünger war,jetzt passe ich da mehr auf.Das geht zum teil alles ohne leine,und Hundeplatz,mache ich aber jetzt zur sicherheit bei anderen Hunden immer ran,man kann ja nie wissen.
Ich glaube der ist da irgentwie eine ausnahme in sein verhalten er ist jetzt 2 Jahre geworden und sehr erhaben, vieleicht wird es ja noch anders, ist meine erste Bulldogge, die rasse verehre ich aber schon seit vielen Jahren
Diana Heinz und Henry


15.01.2012, 20:47
Profil   Persönliches Album
||
Benutzeravatar

Registriert: 07.2011
Beiträge: 6544
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Jade
Vorname: Heidrun
Barfer: Ja
Beitrag Re: Wie viel Gehorsam verlangt Ihr von Euren Bullys?
Meine Hunde sind beide sehr extrovertiert :008: Berta kann ich jedoch jederzeit und überall und sowieso immer abrufen :greensmilies102: . Sie hört wirklich aufs Wort :greensmilies009: (überhaupt nicht bullylike..). Kurti funktioniert ohne Ablenkung super, kann auch schon recht viel, aber wenn er einen klar machen will, stellt er seine Dumbo Ohren auf Durchzug :greensmilies045: und hört dann auch mal gar nicht.
Daran werden wir definitiv noch arbeiten müssen.. :greensmilies158:
Gut, er ist erst 9 Monate. Da ist noch nicht Hopfen und Malz verloren..


15.01.2012, 21:15
Profil   Persönliches Album
||
Benutzeravatar

Registriert: 06.2011
Beiträge: 1454
Wohnort: Wien
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Wien
Vorname: Barbara
Barfer: Nein
Beitrag Re: Wie viel Gehorsam verlangt Ihr von Euren Bullys?
Also, Brutus begrüßt jetzt nicht jeden auf der Straße, aber wenn jemand auf ihn zugeht und ihn begrüßt, dann freut er sich auch und läuft hin. Am Freitag waren das die Müllmänner, die hat er alle toll gefunden! :008:
So auf der Straße geht er auch brav, außer es fällt ihm ein, dass er gerne in das Auto irgendeines Passanten steigen möchte, er weiß: Auto = Wegfahren = Spaß. Wenn andere Hunde bellen oder kläffen, geht er lieber weiter, aber es nervt eben, wenn er von der Weite schon auf andere zurast, die finden das nämlich nicht immer toll. Ergebnis: Partieller Ungehorsam. Wie bei mir.... :008:
Ich will keinen Hund der vor lauter "befiehl mir was" nicht mehr sitzen kann, er darf auch ruhig mal bockig sein und ungeschickt (Soviel zu den Ähnlichkeiten von Besitzer und Hund), er hat eben seine Ecken und Kanten. Natürlich sollte da ein Rahmen vorhanden sein, der das Miteinander gut ermöglicht. Von diesem Rahmen haben Brutus und ich noch etwas differenziertere Vorstellungen, um das mal nett auszudrücken...
LG

____________________________________________
Bild


15.01.2012, 21:20
Profil
||
Benutzeravatar

Registriert: 06.2011
Beiträge: 976
Geschlecht: nicht angegeben
Wohnort: BadBramstedt
Vorname: Doreen
Barfer: Nein
Beitrag Re: Wie viel Gehorsam verlangt Ihr von Euren Bullys?
Hallo,

ich gestehe hier mit ich verlange von Agathe eigentlich nur da sie nicht dummes macht während wir unterwegs sind. Da sie aber nicht von allein auf andre Hunde oder Menschen zugeht haben wir da eigentlich kaum Probleme. Abrufen lässt sie sich auch ganz gut aber ich muss sagen der meist gerufene Satz im Zusammenhang mit Agathe ist eindeutig: " AGATHE beeil Dich mal ! Du trödelst !!!! " :008: :008:

Von Bogart verlange ich das er gehorcht und das ist im Moment ein ständiges Thema bei uns weil "Mr. ich bin der König der Welt" hier im Moment mehrmals täglich ein "auf den Sack" bekommt weil er meint das ich ihm hier lediglich freundliche Aufforderungen zukommen lassen wen ich was zu ihm sage. Tja das ist wohl so mit 9 Monaten ich hoffe das verwächst sich noch. :004:

LG


15.01.2012, 21:55
Profil   Persönliches Album
||
Benutzeravatar

Registriert: 07.2011
Beiträge: 1221
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bretten
Vorname: Brigitte
Barfer: Ja
Beitrag Re: Wie viel Gehorsam verlangt Ihr von Euren Bullys?
Hallo!

Also Jackson kann,Sitz,Platz,Bleib und Hier,er lässt sich abrufen wenn wir draussen sind,fast immer!Bei einem Bully wie Jackson,der ein Macho ist,muss ich immer was tun,sonst kommt Langeweile auf und Er nervt mich dann!
Jackson muss auch immer was Neues lernen,er braucht Input dann habe ich einen glücklichen Bully :013:
Digger,jaaaa was soll ich sagen :008: Bully durch und durch und natürlich die Sprachprobleme :008: er kommt aus Ungarn.
Nein Digger ist ein lieber Bully,geht nicht weg,läuft schön an der Leine und auch sonst keine Probleme.
Lg.Brigitte :101:

____________________________________________
Bild
Mein Königreich,sind meine Bully`s


16.01.2012, 07:28
Profil   Persönliches Album
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 26 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
© phpBB® Forum Software • Designed by Vjacheslav Trushkin for Free Forums/DivisionCore. phpBB3 Forum von phpBB8.de