Aktuelle Zeit: 24.04.2018, 18:05

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 
 Hilfe! Wie kann ich Pebbles die Unsicherheit nehmen? 
AutorNachricht
||
Benutzeravatar

Registriert: 04.2012
Beiträge: 51
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Stadtbergen
Vorname: Ramona
Barfer: Nein
Beitrag Hilfe! Wie kann ich Pebbles die Unsicherheit nehmen?
Hallo ihr Lieben :012:

meine kleine Pebbles ist ja wirklich ein verschmuster, braver Sonnenschein!
Sie ist zu allen Menschen, egal ob groß oder klein, freundlich und lieb, geht überall gerne mit und hört sehr gut.
Ich kann mich also wirklich überhaupt nicht beklagen.

Eine kleine Macke hat Pebbles (15 Monate) aber doch! Sie ist in manchen Situationen sehr unsicher.
Hier ein paar Beispiele: wir verlassen das Haus, gehen um die Ecke, in dem Moment kommt uns eine Person entgegen. Dann flippt sie völlig aus, sie fängt zu knurren und zu bellen an und stellt die Rückenhaare (wahrscheinlich vor Schreck) :panik: . Genauso als wir kürzlich aus dem Auto ausgestiegen sind und am Parkplatz stand ein Pärchen. Da lief die gleiche Situation ab. Bellen und knurren, als wollte sie sagen: "Wo kommen die plötzlich her?" Die meisten Leute haben dann natürlich Angst oder lassen einen blöden Kommentar ab.
Oder letztens beim Gassi gehen ist uns ein Fahrradfahrer entgegen gekommen und hält an, um uns vorbei zu lassen, da der Weg sehr schmal war. Auch der hat sich von Pebbles erstmal einen richtigen Anschiss abgeholt. Sie hat mit Fahrradfahrern normal keine Probleme, geht auch auf die Seite, wenn sie kommen, aber ihr hat es einfach nicht gepasst, dass der Mann angehalten hat. Das hat sie irgendwie total verunsichert.
Ein weiteres Beispiel ist uns ebenfalls beim Gassi gehen passiert. Ein Mann läuft hinter uns, Pebbles dreht sich zu ihm um und der Mann bleibt stehen und geht ein paar Schritte zurück (er hatte Angst vor Hunden). Auch die Situation fand Pebbles komisch und hat wie wild angefangen ihn an zu bellen. So nach dem Motto: "Wieso bleibt der stehen? Da stimmt was nicht!"

Ich bin selbst so unsicher in diesen Situationen :greensmilies015: , nehme sie dann an die Leine, sage "Nein" und geh mit ihr weg.
Habt ihr vielleicht einen Tipp für mich, wie ich Pebbles mehr Sicherheit vermitteln kann? Wie ich ihr beibringen kann, dass
nichts passiert, nur weil wir mal in eine "überraschende" Situation kommen?

Vielleicht könnt ihr mir helfen oder habt selbst Erfahrungen damit?

Liebe Grüße,

Ramona + Pebbes :101:


05.07.2012, 15:01
Profil
||
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 129
Geschlecht: männlich
Wohnort: Oberhavel
Vorname: Frank
Barfer: Ja
Beitrag Re: Hilfe! Wie kann ich Pebbles die Unsicherheit nehmen?
ich würde es mal so versuchen wie ich es in der Hundeschule vermittelt bekommen habe. Wenn eine solche Situation auftritt und man bemerkt die Unsicherheit dann hinter die Kleine hocken oder knien und leichten Kontakt herstellen (nicht zuviel streicheln eher so Hand auflegen). dann ruhig auf sie einreden und ihr zu verstehen geben dass es eine tolle Sache ist ("ist das nicht fein" oder ähnliches was du halt sonst immer so sagst wenn etwas schoen ist)...wir haben es bei uns mit der Knallerei versucht und gemerkt das sie schon nicht mehr so aufdreht. In der Hundeschule hat sie z.B: bei der Einfahrt der S-Bahn auf dem Bahnsteig schon nach kurzer Zeit (bei der 3. oder 4. Bahn) jede Scheu verloren und mich in den Wagen gezogen..

Die anderen hier haben sicher auch gute Tips.

____________________________________________
Bild
Man kann auch ohne Hund leben, aber es lohnt sich nicht.
Heinz Rühmann


05.07.2012, 15:25
Profil   Persönliches Album
||
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 6014
Wohnort: Thüringen
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Meiningen
Vorname: Kerstin
Barfer: Ja
Beitrag Re: Hilfe! Wie kann ich Pebbles die Unsicherheit nehmen?
:012: nunja, als erstes musst Du an Deiner Unsicherheit arbeiten, das merkt Peppels. Peppels muss das Gefühl bekommen, das ihr bei Dir nichts passieren kann, das Du alle Probleme für sie löst.
Bomba ist auch ein sehr unsicherer Hund, meine Trainerin sagt, viele ungewohnte Sachen trainieren und immer überschwänglich loben, damit sie selbstbewusster werden. Natürlich mit Sachen beginnen wovor sie keine Angst hat.
Am bessten ist immer, ein Tiertrainer schaut sich das Problem an und gibt Dir gezielte Übungen.

____________________________________________
Liebe Grüße Kerstin
Bild


05.07.2012, 16:56
Profil
||
Benutzeravatar

Registriert: 07.2011
Beiträge: 6544
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Jade
Vorname: Heidrun
Barfer: Ja
Beitrag Re: Hilfe! Wie kann ich Pebbles die Unsicherheit nehmen?
:012:

Am besten versuchst Du, solche Situationen zu trainieren. Frag irgendwelche Leute, die Pebbles nicht kennt, ob sie Dir/Euch dabei helfen und sich hinter die nächste Ecke stellen..
Steck Dir ein paar Leckerchen in die Tasche und sei ganz normal. Wenn Du denkst, es kommt eine brenzlige Situation, einmal ausatmen, nicht auf den Hund schauen, lachen und einfach weitergehen. Lachen ist wichtig, weil Du dabei ausatmest und nicht verkrampft die Luft anhälst.
Wenn ihr die Situation gemeistert habt, kannst Du Pepples auch mal belohnen.

Umso öfter Ihr übt, umso eher wird sich bei Dir eine gewisse Souveränität einstellen.
Manchmal hilft es, wenn man nicht allein ist und ein Freund oder Partner einen begleitet.
Und dann würd ich mich auch mal in die City (Fußgängerzone) einer kleinen Stadt begeben.

Irgendwann ist Pebbles dann desensibilisiert und hat auch keine Angst mehr.

LG
Heide


05.07.2012, 17:13
Profil   Persönliches Album
||
Benutzeravatar

Registriert: 04.2012
Beiträge: 80
Wohnort: Saarland
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Theley
Vorname: Michaela
Barfer: Ja
Beitrag Re: Hilfe! Wie kann ich Pebbles die Unsicherheit nehmen?
Was Pebbles da macht, ist wohl selbstbelohnendes Verhalten. Sie wird durch das Gekeife ihre Anspannung los, merkt, das tut ihr gut udn in der nächsten Situation macht sie das wieder, es tut ihr wieder gut, da die Anspannung nachlässt etc.pp.
Spielt sie gerne, z.B. mit einem Zerrknoten? Mittels Zerrknoten habe ich meinem extrem nervösen Border-Mix genau dieses Verhalten in kürzester zeit komplett abgewöhnt!
Als erstes wird zu Hause alles Hundespielzeug entfernt. Spielzeug gibts nur noch, wenn Mensch das will und zum Spielen auffordert. Beendet Mensch das Spiel, wird das Spielzeug sofort weggeräumt. Zu den Spaziergängen kommt aber jetzt das Lieblingsspielzeug mit und sobald man merkt, der Hund spannt sich an und will gleich loslegen, beginnt man sofort ein Spiel! Damit macht man zweierlei: 1. signalisiert man dem Hund, egal was da kommt, es ist o.k. -Ein Rudelführer würde niemals in einer gefährlichen Situation ein Spiel beginnen.
2. lernt der Hund, daß er auch durch dieses Spiel seine Anspannung los wird.
Was man damit nicht macht, ist den Hund Ablenken! Das wollen viele einem einreden, aber es ist einfach ein Umlenken seiner Übersprungshandlung, ein Ersatz fürs Bellen.
Bei meinem Hund wirkte das so verblüffend schnell, daß mich bereits nach 2 Tagen die ersten Leute angesprochen haben, was ich denn mit meinem hund gemacht hätte, der belle ja gar nicht mehr... -Marlon war ein richtiger "Menschenfresser", der alles und jeden auf 50m Entfernung übel verbellt hat!
Nach wenigen Wochen hat er gelernt, daß er den zerrknoten zur Entspannung nehmen soll und hat mich dann schon im Vorhinein mit der Schnauze angestupft, ich gab ihm den Zerrknoten und er ging dann auf dem Knoten rumkauend ruhig an allem vorbei, was er vorher noch verbellt hat.
Nach wenigen Monaten brauchte er den Zerrknoten dann gar nicht mehr.


05.07.2012, 18:26
Profil
||
Benutzeravatar

Registriert: 04.2012
Beiträge: 51
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Stadtbergen
Vorname: Ramona
Barfer: Nein
Beitrag Re: Hilfe! Wie kann ich Pebbles die Unsicherheit nehmen?
Vielen, vielen Dank für eure Antworten!!! Da sind bisher wirklich ein paar gute Tipps dabei :013:


@BillieJean In der Fußgängerzone usw. hat Pebbles überhaupt kein Problem, da gibt sie keinen Mucks von sich und läuft ganz brav mit.
Sie macht das nur in Situationen, in denen sie überrascht wird, z.B. wenn jemand "aus dem Nichts" plötzlich vor ihr steht, also wenn wir um die Ecke kommen und es läuft uns plötzlich jemand entgegen, den sie vorher nicht sehen konnte. Oder in solchen Fällen, in denen sich eine bekannte Situation durch ein Detail verändert, z.B. wenn sie 10 mal an derselben Bank vorbeiläuft und diese immer leer ist und am 11. Tag sitzt auf einmal eine Person darauf.

@Aruna War heute wieder in so einer Situation. Diesmal waren wir an einem kleinen Biotop, der eigentlich immer recht verlassen ist und auf einmal spazierten zwei Damen vorbei. Ich habe sie dann erst mit einem Leckerli zum Sitzen gebracht (sie hat dann zwar die Damen registriert, dass Leckerli war aber wichtiger - also kein Bellen) und hab dann ein Stöckchen geworfen, damit sie es mir bringt. War schon mal ein Erfolgserlebnis für mich...puh! Hoffe, wir können das so fortsetzen, da ich ja von manchen Situationen selbst überrascht bin!!


05.07.2012, 19:21
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software • Designed by Vjacheslav Trushkin for Free Forums/DivisionCore. phpBB3 Forum von phpBB8.de