Aktuelle Zeit: 19.10.2018, 18:00

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 35 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2, 3  Nächste
 Flegelalter 
AutorNachricht
||
Benutzeravatar

Registriert: 07.2017
Beiträge: 145
Wohnort: Stendal
Geschlecht: männlich
Wohnort: Stendal
Vorname: Hartmut
Barfer: Nein
Beitrag Flegelalter
Lieber Freunde, ich brauche mal wieder Eure Hilfe. Ich habe das Gefühl Tyson ist noch mal richtig in die Pubertät abgerutscht. Er ist kaum zu bändigen, zieht wieder an der Leine wie ein Pferd, will jeden auf der Straße freundlich begrüßend anspringen. Es ist richtig Stress für mich und meine Frau. Bis vor ca. 2-3 Wochen war er zwar ein Bulldog mit einem eigen Willen, aber er ging ganz gut an der Leine, wir konnte an Menschen vorbeigehen ohne Probleme auch sonst war er entspannter. Jetzt ist er neugierig und völlig aus dem Häuschen. Kann das mit zwei Jahren noch mal Flegelalter sein? Und was kann ich tun? Habe nächste Woche Urlaub und könnte mich dann bis zum 27.12. noch intensiver um ihn kümmern und uns das Leben erleichtern helfen.
Liebe Grüße Hartmut


14.12.2017, 11:15
Profil   Persönliches Album
||
Benutzeravatar

Registriert: 06.2016
Beiträge: 483
Wohnort: Viernheim
Geschlecht: männlich
Wohnort: Viernheim
Vorname: KevinMargo
Barfer: Ja
Beitrag Re: Flegelalter
:greensmilies280:

Ganz genau das gleiche Problem haben wir auch ..... Lenny wird jetzt im Feb. 2 Jahre alt das Leinenziehen wird immer schlimmer und jeden aber wirklich jeden anspringen wollen.
mit 28 Kilo Muskelmasse und seiner Power ist das echt grausam.


14.12.2017, 13:30
Profil
||
Benutzeravatar

Registriert: 04.2016
Beiträge: 924
Geschlecht: weiblich
Wohnort: NRW
Vorname: Andrea
Barfer: Ja
Beitrag Re: Flegelalter
......sorry :greensmilies151: :greensmilies151: :greensmilies151:
aber mit 2 Jahren fängt es erst richtig an :greensmilies036:

Liebe Grüße
Andrea


14.12.2017, 13:53
Profil
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 02.2014
Beiträge: 3778
Geschlecht: weiblich
Wohnort: RheinlandPfalz
Vorname: Katharina
Barfer: Nein
Beitrag Re: Flegelalter
:huhu: Ich schließe mich an, das ist genau das Alter - die Hormone sind jetzt voll da
und jetzt entwickeln sich gegebenenfalls nochmal ganz andere Seiten von Persönlichkeit und Charakter,
gerade bei Rüden.
Ich sage nur: liebevolle Konsequenz, viel Geduld, im richtigen Moment Durchsetzungsvermögen.
Und die Ruhe nicht verlieren.
Aber ich hab' ja auch leicht reden so aus der Ferne :greensmilies151:


14.12.2017, 15:12
Profil
||
Benutzeravatar

Registriert: 01.2016
Beiträge: 254
Wohnort: Wien
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Wien
Vorname: Ursula
Barfer: Nein
Beitrag Re: Flegelalter
Also zu dem Thema fällt mir ein:

auslasten, ev. mit Hundetrainer arbeiten, mal schauen bei der Ernährung (rohes Fleisch ganz weglassen, ev. auf Trockenfutter umstellen - Tip von einem Hundetrainer), und wenn es ganz arg wird: nicht gleich kastrieren, lieber mit Hormonchip probieren (Tip von einer Tierärztin).

Jedenfalls sagte mir die Tierärztin, man soll das "Flegeln" nicht einreißen lassen, wenn sie mal merken, das ist "erlaubt" (und wenn auch nur, weil man so perplex und überrascht ist, weil sie bis dahin schön brav waren), dann bleibt das als Verhaltensauffälligkeit möglicherweise hängen und man kriegt sie später nur mehr mit viel Mühe hin.

Ich sag's gleich: ich bin Theoretikerin, aber der Bully meines Vertrauens ist auch vor kurzem 2 Jahre alt geworden und von einem Tag auf den anderen ist er vom Engel zum Bengel mutiert. Daher hab ich dann rumgefragt und hab für seine Halter Informationen gesammelt. :greensmilies151: :rollsmile:

Viel Glück! :greensmilies120:


17.12.2017, 19:07
Profil
||
Benutzeravatar

Registriert: 04.2013
Beiträge: 2556
Geschlecht: weiblich
Wohnort: HGW
Vorname: Grit
Barfer: Ja
Beitrag Re: Flegelalter
Mit 2 Jahren sind sie doch noch Baby :ohoh: und voller Tatendrang.
Übung und immer wieder Training, dann wird das schon.
Ob die Ernährung was mit Leinenfügigkeit zu tun hat, weiß ich nicht . Meine wurde gebarft und ist vom 3-5. Lebensjahr ( auf Grund eines Bandscheibenvorfalles ) bei Fuß gelaufen. Bei uns mußte es sein und es ging plötzlich. Du mußt es wollen und sie spüren es an der Leine.

____________________________________________
LG Grit und Emmchen im Herzen


17.12.2017, 20:58
Profil
||
Benutzeravatar

Registriert: 01.2016
Beiträge: 254
Wohnort: Wien
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Wien
Vorname: Ursula
Barfer: Nein
Beitrag Re: Flegelalter
Emma05 hat geschrieben:
Ob die Ernährung was mit Leinenfügigkeit zu tun hat, weiß ich nicht . Meine wurde gebarft und ist vom 3-5. Lebensjahr ( auf Grund eines Bandscheibenvorfalles ) bei Fuß gelaufen. Bei uns mußte es sein und es ging plötzlich. Du mußt es wollen und sie spüren es an der Leine.


Der Trainer sagte mir, dass bei Hunden die recht aufdrehen, es besser ist, ihnen möglichst kein rohes Fleisch zu gehen, da das das Energielevel noch mehr pusht.
Das hat natürlich nichts mit Leinenführigkeit oder Erziehung zu tun. Der füttert seine eigene Junghündin nur mit einem guten Trockenfutter und ist happy damit (die ist auch ein rechtes Energiebündel).


17.12.2017, 21:06
Profil
||
Benutzeravatar

Registriert: 04.2016
Beiträge: 924
Geschlecht: weiblich
Wohnort: NRW
Vorname: Andrea
Barfer: Ja
Beitrag Re: Flegelalter
Also was rohes Fleisch mit dem "Flegelalter" zu tun hat leuchtet mir nicht ein :grübel:
Auf was Hundetrainer so kommen :greensmilies045:

Ich stimme Grit zu. Es ist viel Arbeit und Konsequenz gefragt.
Ich muss zugeben, dass ich mir damals mit Tyron die größte Herausforderung ins Haus geholt habe und unzählige Hundeschulen und mit ihm besucht habe. Es war sehr oft zum Verzweifeln und er hat mich sehr gefordert. Im Haus alles kein Problem - aber draußen....
Eine Trainerin in der Hundeschule hat mir nahegelegt nicht mehr zu kommen, weil die anderen Hundehalter Angst vor Tyron hätten.

Es ist nie ganz einfach mit ihm geworden. Aber wir haben uns arrangiert und kommen damit klar.
Mit seinen vierbeinigen "Mitbewohnern" im Haus hat es (fast) immer geklappt ( und er hatte schon einige).

Wie sagte Kerstin: man wächst mit seinen Aufgaben :greensmilies009:

Liebe Grüße
Andrea


17.12.2017, 21:22
Profil
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 02.2014
Beiträge: 3778
Geschlecht: weiblich
Wohnort: RheinlandPfalz
Vorname: Katharina
Barfer: Nein
Beitrag Re: Flegelalter
:greensmilies280: Ich habe das jetzt so verstanden, dass der Proteingehalt eher niedriger gehalten
werden soll.
Habe das schon in Zusammenhang mit hyperaktiven Hunden gehört, dass das einen Einfluss haben kann.
Erfahrung habe ich damit keine.


18.12.2017, 14:58
Profil
||
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 6190
Wohnort: Thüringen
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Meiningen
Vorname: Kerstin
Barfer: Ja
Beitrag Re: Flegelalter
Es wurde ja schon viel gesagt und ich bin da der selben Meinung.
Liebevolle Konzequenz, die Nerven behalten, Ruhe ausstrahlen.
Mit 2 Jahren geht der Spaß erst richtig los :greensmilies151:
Aber auf Trockenfutter umstellen, habe ich auch noch nie gehört.
Das mit den Proteingehalt glaube ich schon eher.
Halte durch Hartmut :greensmilies151: , Du schaffst das :greensmilies020:

____________________________________________
Liebe Grüße Kerstin
Bild


19.12.2017, 07:48
Profil
||
Benutzeravatar

Registriert: 07.2017
Beiträge: 145
Wohnort: Stendal
Geschlecht: männlich
Wohnort: Stendal
Vorname: Hartmut
Barfer: Nein
Beitrag Re: Flegelalter
Habt vielen dank für Eure Hinweise und Tipps. Leider bin sehr oft liebevoll intolerant d.h. in den letzten 10 Tagen hatte ich Urlaub und da bin täglich mit meinem Burschen in die Heide zur "Reh- und Fasanenjagt" gegangen. Da sein Jagdtrieb überschaubar ist konnte er nach Herzenslust toben und rennen. Danach war er natürlich wie ein Lämmchen. Ich habe aber auch auf dem Weg dorthin vieles übersehen so nach dem Motto: " Ach ist doch Urlaub". Jetzt bin ich wieder im Dienst und meine Frau muss am Vormittag ausbaden was ich habe einreißen lassen. Aber, wenn mich der Bengel voller Schuldgefühle anschaut vergebe ich ihm alles, ich bin dem Blick nicht gewachsen und vergebe und verzeihe ihm zu schnell. Mein Tyson ist ja kein aggressiver Bursche, sondern ein verschmuster Grobmotoriker, der Niemandem, nicht mal einem anderen Hund was antun würde. Bisher wurde schon zwei mal von kleinen Hunden gezwickt nicht mal da setzt er sich zur Wehr. Resümee, meine Frau und ich werden uns noch einiges bieten lassen, weil er unser Goldschatz ist. Vielleicht macht es das Alter . Hoffnung


28.12.2017, 13:27
Profil   Persönliches Album
||
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 6190
Wohnort: Thüringen
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Meiningen
Vorname: Kerstin
Barfer: Ja
Beitrag Re: Flegelalter
:greensmilies020: das ist bei uns nicht anders :greensmilies151:
Wer kann diesen Blicken auch standhalten ohne dahinzuschmelzen oder lachen zu müssen

____________________________________________
Liebe Grüße Kerstin
Bild


28.12.2017, 14:06
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 35 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
© phpBB® Forum Software • Designed by Vjacheslav Trushkin for Free Forums/DivisionCore. phpBB3 Forum von phpBB8.de