Aktuelle Zeit: 21.09.2018, 15:24

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2  Nächste
 Bräuchte ein paar Tipps für die Erziehung... 
AutorNachricht
||
Benutzeravatar

Registriert: 05.2013
Beiträge: 58
Geschlecht: männlich
Highscores: 3
Wohnort: Rendsburg
Vorname: Danny
Barfer: Nein
Beitrag Bräuchte ein paar Tipps für die Erziehung...
Moin alle zusammen,

wir haben seid 2 wochen eine kleine Bulldogge "Bruno"...wir sind gerade wild an der Erziehung..einiges klappt schon ganz gut aber manche Sachen gehen einfach gar nicht. Ab und zu habe ich das Gefühl der Hund will mich veräppeln. Vielleicht habt ihr ein paar Tripps und Tricks wie ich ihm einige Sachen am Besten beibringe?!

Wir haben z.B. einen Garten. Bruno findet den toll, er hat auch viel auslauf, leider findet er dort auch sehr viel zum anbeißen, auffressen etc. Ich bin ständig hinter ihm her und sag ihm "Aus", aber denn sucht er sich halt ne neue Pflanze die er zerstören kann. Ich versuch ihn schon immer mit seinem Spielzeug bissel abzulenken, aber das funktioniert leider nur bedingt, solange wie er bock darauf hat. Ich weiß also nicht ob es eine effektivere Methode gibt ihm beizubringen, dass er die Blumen etc. in ruhe lassen soll...
Das gleiche gilt natürlich auch fürs Haus. Kabel findet er auch besonders duffte :D
Ich möchte Bruno nicht wegsperren und anschreien will ich ihn auch nicht! Bis jetzt versuch ich es halt immer wieder mit einem kräftigen "Aus" aber so wirklich interessieren tut ihn das jetzt nicht. Vielleicht habt ihr ja einen Rat für mich. Ich habe gelesen, dass man den Hund hochnehmen soll und ihm dann das "Aus" sagen soll. Oder was ich auch gelesen habe, das man von dem Hund die Schnauze leicht nach unten drücken soll, so als wenns halt die Mutti macht, daran erkennen die Welpen anscheind, das sie etwas nicht dürfen.

Ein weiteres Problem ist halt sein ausgepräkter Spieltrieb wenns um Hände und Füsse geht. Leider ist er dort zuerst mit seinem Maul und wie alle wissen haben die Welpen kleine spitze Zähnchen....Wie krieg ich ihm das abgewöhnt? Darüber gibts im Internet auch mehrere Methoden aber ich wollt mal eher wissen wie Ihr das mit eueren Bulldoggen macht bzw. gemacht habt.

____________________________________________
MfG Danny....

Bild


18.07.2013, 20:26
Profil   Persönliches Album
Benutzeravatar

Highscores: 1
Beitrag Re: Bräuchte ein paar Tipps für die Erziehung...
naja das ist ein welpe, der wird net in 2 wochen alles lernen.
der probiert eben alles aus...da wirste eben geduld haben müssen.

den hund hochnehmen oder schnauze runter drücken würd ich nicht machen, bringt nämlich einfach nix.

am besten aus sagen, hört er nicht drauf, ihn aufn platz bringen.

aber wie schon gesagt, dass ist ein welpe..der muss noch viel lernen und du wirst die ersten monate noch das ein oder andere mal hinter ihm her rennen müssen.


18.07.2013, 21:42
||
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 49
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Beilstein
Vorname: Jessica
Barfer: Nein
Beitrag Re: Bräuchte ein paar Tipps für die Erziehung...
Also wir haben bei Kyra alles weggeräumt am Anfang, also alles was für einen Welpen ansprechend und greifbar ist (alles halt :greensmilies151: )! So extrem ordentlich war ich schon lang nicht mehr! :greensmilies102:
Ich hab Sie immer gelobt und positiv beeinflusst wenn sie was gemacht hatte was ich von ihr wollte (auch wenn es nur zufällig von ihr war)und immer in den Situationen das Kommando gegeben. Ich weiß nicht ob man das immer noch so macht-ich hab´s von meinem Großvater abgeguckt, der hat das immer mit seinen Welpen (eigene Zucht) so gemacht.
Es hat zwar etwas gedauert, aber es funktioniert jetzt bei uns.
Füße und Hände versucht sie manchmal immer noch.....

____________________________________________
Bild


18.07.2013, 22:16
Profil   Persönliches Album
||
Benutzeravatar

Registriert: 06.2013
Beiträge: 261
Wohnort: Duisburg
Geschlecht: männlich
Wohnort: Duisburg
Vorname: Marcus
Barfer: Ja
Beitrag Re: Bräuchte ein paar Tipps für die Erziehung...
hmmmm das kommt mir alles sehr bekannt vor :greensmilies151: habe auch alles weg geräumt dann knabbert er an tisch stuhl schrank couch werde es mal wenn er ein halbes jahr alt ist auf nem hundeplatz versuchen hoffe das bringst was und am auslauf scheitert es auch nicht wenn er es übertreibt packe ich ihn in seine kiste schwupp is ruhe kann aber nicht das wahre sein

____________________________________________
Bild

Mir ist scheissegal wer dein Vater ist solange ich hier Angel läufst du nicht übers Wasser * Markus Krebs


18.07.2013, 22:32
Profil   Persönliches Album
||
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 1753
Geschlecht: weiblich
Highscores: 1
Wohnort: Wustrau
Vorname: Babett
Barfer: Ja
Beitrag Re: Bräuchte ein paar Tipps für die Erziehung...
Hallo :greensmilies280:
Das hört sich nach meinen Erwin an,er ist jetzt 5 Monate und glaub mir Bruno wird sich noch bessern.Die ersten Tage waren auch schlimm für uns er ist ein Blumen zerstörender ,Holzfressender,Füßebeißender Terrorist.
Unser Schlafzimmerbett hat er auch angefressen :greensmilies151: aber dann bekomm ich nächstes Jahr ein neues.
Wenn er zu grob in die Beine gebissen hat habe ich ihn geschüttelt ,aber umso wilder wurde er ,da habe ich den Tipp mit der Wassersprühflasche bekommen und es funktioniert.Leider hat er ab und zu noch seine Anfälle und denkt meine Arme sind ein Kauknochen das müssen wir noch hin bekommen .Er zerstört aber nur wenn wir da sind und ihm Langweilig ist .Er ist halt ein wenig Hüperaktiv :greensmilies093:
Mit Bullys mus man halt gedult haben meine anderen beiden sind ganz anders gewesen er hat halt zu viel Pfeffer im Hintern.
Wünsche euch viel Spaß mit Knutschkugel Bruno

LG.Babett u.Erwin Love:

____________________________________________
LG.Babett u. Erwin

Bild


18.07.2013, 22:45
Profil   Persönliches Album
||
Benutzeravatar

Registriert: 07.2011
Beiträge: 6544
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Jade
Vorname: Heidrun
Barfer: Ja
Beitrag Re: Bräuchte ein paar Tipps für die Erziehung...
bullma hat geschrieben:
Hallo :greensmilies280:
Das hört sich nach meinen Erwin an,er ist jetzt 5 Monate und glaub mir Bruno wird sich noch bessern.Die ersten Tage waren auch schlimm für uns er ist ein Blumen zerstörender ,Holzfressender,Füßebeißender Terrorist.
Unser Schlafzimmerbett hat er auch angefressen :greensmilies151: aber dann bekomm ich nächstes Jahr ein neues.
Wenn er zu grob in die Beine gebissen hat habe ich ihn geschüttelt ,aber umso wilder wurde er ,da habe ich den Tipp mit der Wassersprühflasche bekommen und es funktioniert.Leider hat er ab und zu noch seine Anfälle und denkt meine Arme sind ein Kauknochen das müssen wir noch hin bekommen .Er zerstört aber nur wenn wir da sind und ihm Langweilig ist .Er ist halt ein wenig Hüperaktiv :greensmilies093:
Mit Bullys mus man halt gedult haben meine anderen beiden sind ganz anders gewesen er hat halt zu viel Pfeffer im Hintern.
Wünsche euch viel Spaß mit Knutschkugel Bruno

LG.Babett u.Erwin Love:



:panik: Bitte keine Welpen schütteln- man schüttelt auch keine Kinder :greensmilies015:
Hochnehmen und zum Platz bringen ist ok. Wasserflasche beim Welpen finde ich auch mehr als bedenklich :hm:


18.07.2013, 22:57
Profil   Persönliches Album
||
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 1753
Geschlecht: weiblich
Highscores: 1
Wohnort: Wustrau
Vorname: Babett
Barfer: Ja
Beitrag Re: Bräuchte ein paar Tipps für die Erziehung...
Hallo :greensmilies280:
Das mit der Blumensprühflasche hat aber geholfen ,wenn meine Tochter mit ihm alleine war hat er voll Scheibe gespielt.Heute brauchen wir nur mit der Flasche schütteln dann kommt er und will Wasser ins Maul haben.Er ist auch im moment ganz doll auf meine Tochter fixiert und hört bei ihr viel besser als bei mir.

LG.Babett u.Erwin Love:

____________________________________________
LG.Babett u. Erwin

Bild


18.07.2013, 23:09
Profil   Persönliches Album
||
Benutzeravatar

Registriert: 08.2012
Beiträge: 285
Wohnort: 07607 Eisenberg
Geschlecht: weiblich
Highscores: 1
Wohnort: Thueringen
Vorname: Mandy
Barfer: Ja
Beitrag Re: Bräuchte ein paar Tipps für die Erziehung...
:greensmilies280:

Es ist schwierig dir Tipps zugeben jeder Hund ist anders.
Bei meinen Rüden reicht ein Aus und er geht auf seinen Platz aber bis er das begriffen hat habe ich bestimmt viele graue Haare bekommen :igitt:
Und meine beiden Mädel sind da schwieriger meine älteste hört wenn sie will und bei der kleinen versuche ich noch den Grundschliff .
Aber auch bei mir hat es einige Möbelstücke nicht überlebt. :datz:

Ich denke die Ausdauer mit dem Spielzeug kommt noch ich habe es immer mit Lachscreme eingeschmiert finden alle doll. Welpen wollen auch selten alleine spielen ich denke er macht bewusst was im garten kaputt um deine Aufmerksamkeit zubekommen den wenn er die Pflanze zerstört kommt Mutti mit dem Spielzeug :ohoh:

Beim Beissen der Hände oder Füsse habe ich immer Aus gesagt und das spielen oder streicheln beendet und sie auf den Platz geschickt oder auch hingetragen. Das haben sie relativ schnell begriffen.

Er muss erst lernen und ich denke gebe ihn zeit und dir genug nerven es sind halt bullies :greensmilies151:

Man muss nur sehr konsequent sein in der Erziehung was manchmal sehr schwer fällt wenn sie so gucken :greensmilies109: aber jede nachlässigkeit zieht monate lange nacherziehung mit sich .

Das wird schon nur nicht den Mut verlieren mittlerweile bin ich ein eingespieltes Team mit meinen 3 und man lernt nie aus wenn sie ein begriffen habe überlegen sie sich schon neuen blödsinn aus :greensmilies151:

____________________________________________
BildBildBild


Kalle Olaf & Betty & Hildegard


19.07.2013, 01:06
Profil   Persönliches Album
||
Benutzeravatar

Registriert: 07.2011
Beiträge: 9868
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Neuenkirchen
Vorname: Kirsten
Barfer: Ja
Beitrag Re: Bräuchte ein paar Tipps für die Erziehung...
:greensmilies280:

Hihihi das sind alles Dinge die mir sehr wohl bekannt sind. Aber bitte nicht schütteln oder den Kopf ins Geschehen
stecken.
Den Garten finden meine Beiden auch super toll. Besonders den Teich. Dort haben die Pflanzen kein leichtes
Los gezogen. Ich habe meine immer wieder auf ihren Platz geschickt.
Das hat gut geklappt, aber es gibt immer noch Ausnahmen und das finde ich auch nicht schlimm.
Schließlich haben wir ja keine Plüschtiere, sondern lustige kleine Gesellen in den Lebensfreude steckt.
Die Dummheiten machen einen Bully doch auch aus oder? Was sind schon ein paar zerstörte Pflanzen gegen die Freude eines Bully´s.


LG Kiki

____________________________________________
LG Kiki, Emily & Gustav
Bild


19.07.2013, 06:26
Profil Besuche Website   Persönliches Album
||
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 6164
Wohnort: Thüringen
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Meiningen
Vorname: Kerstin
Barfer: Ja
Beitrag Re: Bräuchte ein paar Tipps für die Erziehung...
:greensmilies151: ja mit einem Welpen muss man schon Gedult haben...
wenn Wotan seine 5 Minuten hatte und in die Füße biss,habe ich mich wortlos umgedreht und habe das Zimmer verlassen. So hat er gemerkt, das er so keine Aufmerksamkeit bekommt,wenn er dies tut. Es hat auch gedauert,aber irgendwann merken sie es schon. Das Problem mit ankauen von Möbeln, Blumen usw hatte ich nicht. Ich habe Wotan immer mit Kauknochen usw. versorgt, daran konnte er sich austoben. ABER VORSICHT da ist nicht alles geeignet, da Bullys oft schlingen und die Kauknochen im Hals stecken bleiben können.
Versuche es mal mit einer Torgas Wurzel---ein bisschen Leberwurst dran und immer wenn er Kabel anfrisst die Wurzel anbieten. Er wird sie dem Kabel vorziehen, weil sie ja besser schmeckt :greensmilies151:

von Schütteln usw halte ich auch nichts...
man sagt, bei einem Hund sind die ersten 3 Jahre Arbeit und dann hat man Spaß :greensmilies009: solange hat es bei uns nicht gedauert aber mit Geduld wird das schon :greensmilies020:

____________________________________________
Liebe Grüße Kerstin
Bild


19.07.2013, 06:35
Profil
||
Benutzeravatar

Registriert: 07.2011
Beiträge: 9868
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Neuenkirchen
Vorname: Kirsten
Barfer: Ja
Beitrag Re: Bräuchte ein paar Tipps für die Erziehung...
:greensmilies280:

Ich habe vor kurzem einen tollen Spruch gelesen

Ein Bulldog ist nicht stur -
nur extrem Meinungsstabil!


LG Kiki

____________________________________________
LG Kiki, Emily & Gustav
Bild


19.07.2013, 06:39
Profil Besuche Website   Persönliches Album
||
Benutzeravatar

Registriert: 02.2013
Beiträge: 68
Wohnort: Hamburg
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Hamburg
Vorname: Nadine
Barfer: Nein
Beitrag Re: Bräuchte ein paar Tipps für die Erziehung...
Also ich kann Tine da nur beipflichten... Die Torgaswurzel ist echt klasse, zwar nicht billig aber gerade zu Anfang bei
den fiesen spitzen Milchzähnchen nimmt man das gern in kauf.
Jule war ebenfalls auf Füße und Hände fixiert, was aber wohl bei Welpen
normla sein soll.... Wir haben Sie dann auch immer auf Ihren Platz geschickt, sie für 2 -3 Minten nicht beachtet
und dann durfte sie wieder kommen.
Hab mal gelesen das man das auch mit der Hundebox machen kann....


19.07.2013, 06:47
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software • Designed by Vjacheslav Trushkin for Free Forums/DivisionCore. phpBB3 Forum von phpBB8.de