Aktuelle Zeit: 21.09.2018, 16:21

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 
 Auslauf mit und ohne Leine 
AutorNachricht
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 09.2011
Beiträge: 4770
Wohnort: Sättelstädt
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Thueringen
Vorname: Nadine
Barfer: Ja
 Auslauf mit und ohne Leine
Wie viel Freiheit braucht der Hund?
Zur artgerechten Haltung eines Hundes gehört es, dass er seinem Laufbedürfnis regelmäßig und ohne Leine nachgehen darf. Dabei sollte auch die Umgebung artgerecht sein


Wie viel Freiheit braucht der Hund?
Zur artgerechten Haltung eines Hundes gehört es, dass er seinem Laufbedürfnis regelmäßig und ohne Leine nachgehen darf. Dabei sollte auch die Umgebung artgerecht sein.

Auslauf ohne Leine muss sein

Keine Frage: Auslauf ohne Leine ist für jeden Hund ein Muss! Mal so richtig Gas geben oder ungestört mit den Artgenossen toben – das ist gut für Körper und Geist. Vielleicht ist es Ihnen ja auch schon aufgefallen: Freilaufende Hunde gehen meist recht entspannt miteinander um oder sich schlimmstenfalls einfach aus dem Weg. Treffen zwei angeleinte Exemplare aufeinander, kommt es deutlich öfter zu aggressiven Reaktionen. Der Grund: Unser Ruck an der Leine bremst den Hund nicht nur in seinem Gang, sondern zwingt ihn auch kurzfristig in eine Körperhaltung, die Dominanz und Kampfbereitschaft signalisiert. Der andere Hund reagiert auf diese Provokation bzw. sendet unfreiwillig die gleichen Signale aus und schon können sich die beiden nicht riechen.
Prompt verändert der unwissende Besitzer ebenfalls sein Verhalten: je öfter es zu solchen Spannungen kommt, desto seltener traut er sich, den Hund von der Leine zu lassen. Das Tier scheint ja schließlich aggressiv zu sein! Wahrscheinlich wird der Mensch auch selbst immer nervöser, sobald er einen anderen Hund erblickt und signalisiert seinem Vierbeiner damit noch, dass Gefahr im Verzug ist – ein Teufelskreis. Wir sind also gut beraten, den Hunden ihre Art der Kommunikation ausleben zu lassen. Ohne Leine können sie nicht nur miteinander spielen, sondern auch ihre Rituale pflegen und Erfahrungen mit anderen Artgenossen sammeln. Lässt man das nicht zu, werden Hunde genauso psychisch krank, wie Menschen, die von sozialen Kontakten abgeschnitten werden.


Probleme bei mangelnder Bewegung

Hunde, die niemals frei laufen dürfen, bekommen die gleichen gesundheitlichen Probleme, wie Menschen, die nie Sport treiben: Sie neigen zu Übergewicht, bekommen Probleme mit den Gelenken und mit den Herzen und der Laune ist so ein Leben auch nicht gerade förderlich: Bewegungsmangel führt bei Hunden zwangsläufig zu Aggressionen und Verhaltensstörungen.

Nehmen Sie Rücksicht auf die Umwelt

Dass Hunde ihren Auslauf brauchen, bedeutet aber nicht, dass man dieses Bedürfnis ohne Rücksicht auf den Rest der Welt ausleben darf. In der Innenstadt, der Nähe von stark befahrenen Straßen und an allen Orten, an denen sich viele Menschen befinden, gehört ein Hund definitiv an die Leine. Ein Hund hat im Gegensatz zu Ihnen übrigens nicht den geringsten Spaß an einer Shopping-Tour in der Stadt oder dem Besuch eines Volksfestes. Wenn Sie ihm was wirklich Gutes tun wollen, dann lassen Sie ihn bei solchen Gelegenheiten doch einfach zu Hause.


Quelle : http://www.partner-hund.de/info-rat/spo ... leine.html

____________________________________________
Bild


11.01.2015, 13:02
Profil Besuche Website
||
Benutzeravatar

Registriert: 11.2011
Beiträge: 218
Geschlecht: nicht angegeben
Wohnort: duisburg
Vorname: michaela
Barfer: Nein
Beitrag Re: Auslauf mit und ohne Leine
das ist mal ein bericht der mir aus der seele spricht,weil immer noch sehr viele bulldoggen besitzer der meinung sind ihr hund braucht keine ausgedehnten spaziergänge


11.01.2015, 15:46
Profil
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 02.2014
Beiträge: 3731
Geschlecht: weiblich
Wohnort: RheinlandPfalz
Vorname: Katharina
Barfer: Nein
Beitrag Re: Auslauf mit und ohne Leine
:greensmilies280: Ich stimme dem größtenteils zu, aber nicht völlig.
Ich persönlich finde, es gibt kaum schlimmeres, als sozial- bzw.
aggressionsgestörte Hunde, die unangeleint durch die Gegend rennen,
weil ihre Halter meinen, ihren Hund frei laufen lassen zu müssen.
Gerade wenn solche Halter - oftmals aus Unvermögen und/oder Bequemlichkeit
und immer aus mangelndem Verantwortungsbewusstsein - noch die Einstellung
vertreten, 'die Hunde machen das schon unter sich aus', wird es für alle anderen
hochgefährlich.
Auf normalen Spaziergängen sollten nur Hunde mit Sozialverhalten unangeleint
mit anderen Hunden laufen; keine Alltagsbegegnung sollte dazu missbraucht werden,
auszutesten, wie sich ein Hund mit gestörtem Verhalten 'dieses Mal' verhält.
Gestörte Hunde sollten nur in kontrollierten Situationen in Anwesenheit von fachkundigen
Personen (Hundetrainer, Hundepsychologe, etc.) und entsprechend ausgebildeten
Therapiehunden ohne Leine laufen.


11.01.2015, 22:52
Profil
Forum Admin
Forum Admin
Benutzeravatar

Registriert: 04.2011
Beiträge: 12445
Geschlecht: weiblich
Highscores: 1
Wohnort: Ansbach
Vorname: Andrea
Barfer: Ja
Beitrag Re: Auslauf mit und ohne Leine
:greensmilies280:



Wenn man sich als Hundehalter der Mühe macht Orte zu suchen, wo die Hunde/Hund ohne Leine frei laufen und rennen kann ist mit sicherheit kein Problem. Es gibt immer Gegende wo gut übersichtlich sind sei es ein große Wiese , Landwirtschaftwege usw. usw. oder ein große Garten. :rollsmile:

Wir gehen seit Jahre da hin:
Bild

Kein Straße in der nähe, kaum Hunde und Spaziergänger. Also wir stören niemanden und die Hunde sind sicher unterwegs. Wie oft passiert es, dass ein Hund hinter ein Hase rennt und auf ein nahe gelegene Straße überfahren wird.

Die Bericht stimme ich zu bedint bis zu: es genüg nicht als Auslauf wenn man ein Hund auf der kurze Leine führt. :greensmilies015: Ich hab auch ein 8 m lange Flexi. Dazu ist voraussetzung, das man damit gelert hat umzugehen. Flexi benutze ich seit mittlerweiler 9 jahre und somit kann ich damit umgehen auch wenn ich zwei Hunde führe. Mit kurze Leine kann ich leider nicht umgehen. Verlernt und hab probleme damit zwei hund zu führen. :greensmilies045:

Was ich leider hier auch vermisse, die Tatsache, dass nicht jede Hund "will" enge soziale Kontakt zu Artgenossen. Jede Hunde ist anderes, wie wir Menschen. Es gibt Hunde, wo einfach kein andere mögen. Wie auch immer aus welche Grund. Maja und mein Spike war/ist auch so. Maja liebt die eigene Rudel, sprich Balu und meidet jegliche Kontakt zu andere Hund. Sie will und braucht es einfach nicht.

Spike hat auch zwei Freunde gehabt, alles andere war für ihm einfach nur ein Belastung. Er wollte keine fremde Hund kennenlernen oder gar spielen. Glaub ich nicht, dass man bei sollche Hunde über "social gestörte" Hund reden soll. Und das aus eine einfache und gut nachvollziehbare Grund. Hunde sind Rudeltiere, was eigentlich bedeutet, sie leben in ein Rudel in eine Famillie. Sozial strukturiert und die Tiere kennen sich. Führe ich mein Hund (bei Treffen zb) in ein neue Gruppe zu oder kommt ein neue Hund in ein zusammen geschweißte Gruppe, gibts erstmal Stress. Für viele Hundehaltet schaut es als Spiel aus ist es aber nicht in meiste Fall je nach geschlecht oder alte. Und genau das wollen viele Hunde mit abstand haltung einfach vermeiden.


Übrigens, für mich als Mensch wäre auch ein irrsinnige belastung jeden tag oder regelmäßig persöhnlich neue Menschen kennen zu lernen und mit irgendwelche engere kontakt zu pflegen. Andere wieder rumm sind anderes.

Bali dagegen offen für allem und jedem.

____________________________________________
Liebe Grüße Andrea & Spike & Maja & Balu


12.01.2015, 08:35
Profil Besuche Website   Persönliches Album
||
Benutzeravatar

Registriert: 02.2014
Beiträge: 896
Geschlecht: nicht angegeben
Wohnort: Schweiz
Vorname: Nicole
Barfer: Ja
Beitrag Re: Auslauf mit und ohne Leine
:greensmilies280:

@Andrea
Toller Spazierweg den du da gefunden hast. :greensmilies009:

Ich denke auch jeder Hund ist anders. Der eine spielt lieber als der andere.
Aber seinen Hund nur an der Leine rausführen und nie mit anderen toben lassen ist sicher gänzlich falsch.
Von allem etwas ist sicher das beste.

Wir haben das Glück sehr ländlich und direkt an einem Uferwanderweg zu wohnen.
Da ist laufen ohne Leine kein Problem, Baden inklusive.
Auch an meinem Arbeitsplatz geht's mittags ohne Leine. Da ist im ganzen Kieswerk und Deponie Areal eh niemand.
Wenn wir dann zur Abwechslung mal wo sind und die Leine brauchen kommt es schon vor das Madame sich bockig verhält. :greensmilies093:

Nova hat ihre 5 Hundekumpels die wir regelmässig treffen in unserem Freundeskreis.
Die liebt sie alle.
Bei neuen Bekanntschaften oder zufalls Begegnungen bin ich immer vorsichtig.
Wir müssen nicht auf Biegen und Brechen mit allem spielen was kommt.

____________________________________________
Grüsse Nicole & Peter mit Nova


12.01.2015, 12:42
Profil   Persönliches Album
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 02.2014
Beiträge: 3731
Geschlecht: weiblich
Wohnort: RheinlandPfalz
Vorname: Katharina
Barfer: Nein
Beitrag Re: Auslauf mit und ohne Leine
:greensmilies280: Andrea und Nicole, ich stimme Euch völlig zu,
jeder Hund ist ein Individuum und hat ganz eigene Bedürfnisse.
Mit der Bezeichnung sozial-/aggressionsgestört meinte ich keine Hunde,
die wenig oder keinen Wert auf sozialen Kontakt zu anderen Hunden legen
und Begegnungen mit anderen Hunden lieber meiden.
Ich meinte damit Hunde, die auf andere Hunde losgehen, an deren
Kehle gehen, kleinere Hunde packen und durch die Luft schleudern oder
sich an anderen Hunden festbeißen. In dem Ballungsgebiet Großstadt wo wir
leben und spazieren gehen (müssen) gab es alle diese Fälle. Und immer war
es den Haltern bereits bekannt, dass ihre Hunde aggressionsgestört sind.
Trotzdem waren sie leider der Meinung, ihr Hund müsste in/trotz Anwesenheit anderer
Hunde ohne Leine laufen dürfen, ohne Rücksicht auf Verluste.
Ich selbst musste einmal einen solchen Hund abwehren, als er auf meine Hündin
loswollte. Es war im Dunkeln und dennoch war die Halterin der Meinung, ihr Hund
müsste ohne Leine durch die Gegend (kleiner Park mitten in einem Wohngebiet,
wo man immer auf andere Hunde trifft, die dort Gassi geführt werden, egal zu
welcher Tageszeit) rennen, obwohl sie genau wusste, dass er andere Hunde angreift
und beißt (ich kenne sechs Hunde, die von ihm angegriffen wurden und habe einen
dieser Hunde schreien hören, als der besagte Hund ihm an die Kehle ging)- und, dass
sie keinerlei Kontrolle über ihn hat.
Meiner Meinung nach gehört ein solcher Hund niemals von der Leine, falls andere Hunde
anwesend sind oder anwesend sein könnten (z.B. bei uneinsichtigem Gelände, Dunkelheit, etc.).


12.01.2015, 16:04
Profil
||
Benutzeravatar

Registriert: 02.2014
Beiträge: 896
Geschlecht: nicht angegeben
Wohnort: Schweiz
Vorname: Nicole
Barfer: Ja
Beitrag Re: Auslauf mit und ohne Leine
:greensmilies280:
Katharina da gebe ich dir völlig recht. Es kann natürlich nicht sein dass man seinen Hund obwohl man weis das er
auf andere los geht, ohne Leine ausführt.
Einfach in der Hoffnung es wird schon gut gehen, oder mal zum schauen, auf kosten
anderer Leute. :panik:
So was geht gar nicht. Da ist dann das Wohl aller anderer über das desjenigen Hundes zu stellen.
Finde so etwas sehr verantwortungslos.
Noch dazu sehr tragisch für die die dann davon betroffen sind. :greensmilies015:
Zum Glück war ich noch nie in so einer Situation.
Keine Ahnung wie ich reagieren würde wenn mein kleiner Keks bedroht wäre. :panik:

____________________________________________
Grüsse Nicole & Peter mit Nova


12.01.2015, 17:58
Profil   Persönliches Album
||
Benutzeravatar

Registriert: 04.2013
Beiträge: 2549
Geschlecht: weiblich
Wohnort: HGW
Vorname: Grit
Barfer: Ja
Beitrag Re: Auslauf mit und ohne Leine
Natürlich ohne Leine, ganz klar wenn der Hund keine Probleme macht.
Ich leine immer an wenn fremde Hunde kommen, egal was die Besitzer rufen. Mir sind die Antworten sowas von egal....., da Emma auch nicht jeden neuen Hund mag und nicht übermäßig toben muß.
Allerdings macht sie dann auch an der Leine keine so großen Probleme.
Hier in Greifswald mache ich es wie Andrea, suche mir Wege ohne großen Hundekontakt. Ich gehe nie in die Stadt.
Katharina, die Hunde die Du meinst müssen generell an die Leine, dass geht gar nicht. Mir hat einer mal gesagt, sein Hund muß lernen. :igitt:
Ich war sprachlos........ und Emma läufig :greensmilies079: :datz:
Als Hundebesitzer muss man mit allem rechnen.

____________________________________________
LG Grit und Emmchen im Herzen


12.01.2015, 22:56
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software • Designed by Vjacheslav Trushkin for Free Forums/DivisionCore. phpBB3 Forum von phpBB8.de