Aktuelle Zeit: 12.12.2017, 01:44

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 45 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste
 EB Hündin Cheyenne 
AutorNachricht
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 02.2014
Beiträge: 3180
Geschlecht: weiblich
Wohnort: RheinlandPfalz
Vorname: Katharina
Barfer: Nein
Beitrag Re: EB Hündin Cheyenne
:greensmilies281: Ein Gnadenhof ist in den meisten Fällen nicht viel anders als ein Tierheim.
Gerade für so eine menschenbezogene Rasse wie EBs wäre das auch nur eine
Notlösung. Und Cheyenne braucht ja einen Einzelplatz ohne andere Hunde und andere Tiere.

Sie hat es verdient nach all' den Jahren noch zu erleben, was es bedeutet,
ein geliebtes Familienmitglied zu sein...der gliebte kleine Hund von jemandem...
Irgendwo müssen doch die richtigen Menschen sein für diese niedliche kleine
Senior-Bulldogge...


30.10.2016, 12:30
Profil
||
Benutzeravatar

Registriert: 11.2011
Beiträge: 1103
Geschlecht: männlich
Wohnort: Dresden
Vorname: Heinz
Barfer: Nein
Beitrag Re: EB Hündin Cheyenne
ja da kannst du recht haben,schlim
Vielleicht wissen das auch nicht die richtigen leute,das da hilfe gebraucht wird :greensmilies045:
Die kann ein leit tun :wein:


01.11.2016, 23:52
Profil   Persönliches Album
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 02.2014
Beiträge: 3180
Geschlecht: weiblich
Wohnort: RheinlandPfalz
Vorname: Katharina
Barfer: Nein
Beitrag Re: EB Hündin Cheyenne
Ja Heinz, mir tut sie auch unendlich leid...
Heute auf den Tag genau wartet sie seit einem ganzen Jahr im Tierheim auf
ein Zuhause...
Gerade für so einen betagten Hund ist ein Jahr eine unheimlich lange Zeit :wein:


02.11.2016, 19:18
Profil
||
Benutzeravatar

Registriert: 11.2016
Beiträge: 31
Geschlecht: nicht angegeben
Wohnort: NRW
Vorname: Sabine
Barfer: Nein
Beitrag Re: EB Hündin Cheyenne
Hallo, ich hatte dort schon auf die Seite geschaut, aber leider ist sie ja nicht verträglich. Ich denke, das Problem bei Tierheimen ist, dass sie oft leider die Bulldoggen nicht auf den "üblichen" Bulldoggen- oder Tiervermittlungsseiten veröffentlichen. So findet man die ja kaum ...


08.11.2016, 13:07
Profil
||
Benutzeravatar

Registriert: 01.2016
Beiträge: 222
Wohnort: Wien
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Wien
Vorname: Ursula
Barfer: Nein
Beitrag Re: EB Hündin Cheyenne
Knubbel hat geschrieben:
Ich denke, das Problem bei Tierheimen ist, dass sie oft leider die Bulldoggen nicht auf den "üblichen" Bulldoggen- oder Tiervermittlungsseiten veröffentlichen. So findet man die ja kaum ...


da hast du sicher recht!!!
sie nur auf die eigene webseite zu stellen, wenn es ein notfall ist, ist oft recht wenig.
es gibt so viele internetseiten, wo auch notfelle inseriert werden, da muss man schon dazuschauen, dass man die trommel rührt. :greensmilies044:


14.11.2016, 12:59
Profil
||
Benutzeravatar

Registriert: 11.2016
Beiträge: 193
Wohnort: 58762 Altena
Geschlecht: männlich
Wohnort: Altena
Vorname: Hellfried
Barfer: Nein
Beitrag Re: EB Hündin Cheyenne
Hallo, ja leider finde ich, bei den bekannten "Molosser in Not" Seiten trifft man deutlich mehr Leute die einen Bully in Not suchen als Hunde. Ich kann zwar auch die Tierheime verstehen, die wissen wenn es zu leicht und "günstig" ist nehmen dann zu viele Menschen Hunde die es nicht ernst meinen und dann keine Ausdauer haben. Viele von euch wissen sicher auch wie lange es dauern kann ein Nothund zu "sozialisieren" . Ich habe auch einige Wochen die "Nothundseiten" (Molosser) durchgesehen und nicht wirklich etwas gefunden. Sonst hätte ich mich gern für einen Nothund entschieden, gerade weil wir ja nur einen Einzelhund in ein Haus aufnehmen wollten, in dem wir allein wohnen.
Gruß pelle

____________________________________________
Der Weg ist das Ziel!


18.11.2016, 02:16
Profil Besuche Website   Persönliches Album
||
Benutzeravatar

Registriert: 07.2016
Beiträge: 446
Geschlecht: weiblich
Wohnort: 31863
Vorname: Sandra
Barfer: Ja
Beitrag Re: EB Hündin Cheyenne
Bei uns sind es auch oft die Tierheime die auf ihren Hunden brüten... warum bekommt ein Paar Anfang 60 aus Altersgründen keinen Hund? Warum ein Paar weil es unverheiratet ist? Warum fadenscheinige Gründe. Vorauswahl und ehrliche Ablehnung muss sein, aber hier holen sich viele einen Hund aus dem Süden weil das Tierheim keinen rausgibt. Die Logik verstehe ich nicht. Bei Bullterrrier in Not ist es auch sehr schwierig. Und wie gesagt die Hunde sind oft unsozial, Kinder und Katzen und Hunde ungeeignet ... leider klappt die Vermittlung schlecht. Eins von unseren Tierheimen platzt mit Pitbulls und Kangals aus allen Nähten.... keine Besserung in Sicht.


20.11.2016, 09:52
Profil   Persönliches Album
||
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 5782
Wohnort: Thüringen
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Meiningen
Vorname: Kerstin
Barfer: Ja
Beitrag Re: EB Hündin Cheyenne
piggels hat geschrieben:
Bei uns sind es auch oft die Tierheime die auf ihren Hunden brüten... warum bekommt ein Paar Anfang 60 aus Altersgründen keinen Hund? Warum ein Paar weil es unverheiratet ist? Warum fadenscheinige Gründe. Vorauswahl und ehrliche Ablehnung muss sein, aber hier holen sich viele einen Hund aus dem Süden weil das Tierheim keinen rausgibt. Die Logik verstehe ich nicht. Bei Bullterrrier in Not ist es auch sehr schwierig. Und wie gesagt die Hunde sind oft unsozial, Kinder und Katzen und Hunde ungeeignet ... leider klappt die Vermittlung schlecht. Eins von unseren Tierheimen platzt mit Pitbulls und Kangals aus allen Nähten.... keine Besserung in Sicht.


diese Erfahrungen mussten wir leider auch machen. Hier im örtlichen TH ist es ganz schlimm.
Auch bei Spenden werden nur Forderungen aus fahdenscheinigen Gründen erfunden. Gewollt ist nur Geld.
Desshalb angagiere ich mich im Auslandstierschutz, da freuen sich die Mitarbeiter ein Loch in den Bauch, wenn sie für Ihre Tiere etwas bekommen. Die Pflegemutti meiner drei Patenhunde hat geweint vor Freude, das sie die Hunde jetzt TÄ behandeln lassen kann und sie dann eine Chance auf Vermittlung haben. Das sind für mich die waren Tierschützer. Diese geben oft ihr letztes Hemd für die Hunde, die sie in der Gosse aufsammeln und zu Hause aufpäppeln.

____________________________________________
Liebe Grüße Kerstin
Bild


20.11.2016, 10:50
Profil
||
Benutzeravatar

Registriert: 07.2016
Beiträge: 446
Geschlecht: weiblich
Wohnort: 31863
Vorname: Sandra
Barfer: Ja
Beitrag Re: EB Hündin Cheyenne
Ja da hast Du Recht. Dort scheint noch Freude beim helfen zu herrschen... unsere Tierheime sind voll gestopft und werden nach Schema F geführt.... (nicht alle) und das Personal hat teilweise so ein Herrschaftsgebaren, das man seine Hilfe kaum wagt anzubieten. Und wenn ich mal eine gefundene Katze bringen wollte wird der Kopf geschüttelt, letztens beim TA auch verletzte Katze - ein "das machen wir nicht,auf den Kosten bleiben wir sitzen!" Tierheim wollte erst Genehmigung der Gemeinde. Die spinnen doch! Darum hab ich auch so viele Viecher :greensmilies100:


20.11.2016, 12:50
Profil   Persönliches Album
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 02.2014
Beiträge: 3180
Geschlecht: weiblich
Wohnort: RheinlandPfalz
Vorname: Katharina
Barfer: Nein
Beitrag Re: EB Hündin Cheyenne
:huhu: Cheyenne ist seit dem 2. März auf der Seite "helft-doggen-in-not" (Doggen und andere Molosser
in Not), leider hat ihr das auch nicht geholfen, ein Zuhause zu finden :greensmilies015:
Ich kenne das TH in dem sie wartet nicht und kann nicht einschätzen oder beurteilen, was sie dort alles
versuchen. Leider ist es auch sehr weit weg, ich hätte Cheyenne sonst gerne besucht im TH.
Ich denke, dass die meisten ihr Alter abschreckt. Und die, die sie gerne aufnehmen würden haben
bereits einen Hund oder andere Tiere (ist in meinem Fall ja auch so).
Aber ich hoffe nach wie vor von ganzem Herzen, dass Cheyenne doch noch von den 'richtigen' Menschen
entdeckt wird, die ihr den Einzelplatz bieten können, den sie braucht.


23.11.2016, 14:24
Profil
||
Benutzeravatar

Registriert: 01.2016
Beiträge: 222
Wohnort: Wien
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Wien
Vorname: Ursula
Barfer: Nein
Beitrag Re: EB Hündin Cheyenne
Bild

hier habe ich ein offenbar aktuelleres foto gefunden (facebook-seite von "Bully und Mops aus dem Tierschutz suchen ein Zuhause"), es wurde im frühjahr 2016 gepostet und ist dementsprechend schon wieder weit nach unten gerutscht. :greensmilies015:

auf der facebook-seite vom tierheim eilenburg habe ich sie nicht gefunden und habe deshalb das tierheim gebeten, dass sie eine anzeige dort für sie einstellen, sodass sie auf facebook einfacher zu teilen ist.

ich habe sie auch in einer weiteren gruppe "Bully und Mops in Not" gesucht und gefunden und dort ist sie jetzt wieder nach oben gerutscht, weil wir etwas dazugeschrieben haben.

ach, die arme... :wein:


23.11.2016, 21:49
Profil
||
Benutzeravatar

Registriert: 01.2016
Beiträge: 222
Wohnort: Wien
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Wien
Vorname: Ursula
Barfer: Nein
Beitrag Re: EB Hündin Cheyenne
habe vorhin angel's knautschnasenhilfe angeschrieben.
leider haben die keine pflegestelle frei.
sie wird aber herumfragen.

:nachti:


23.11.2016, 23:52
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 45 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software • Designed by Vjacheslav Trushkin for Free Forums/DivisionCore. phpBB3 Forum von phpBB8.de