Aktuelle Zeit: 20.07.2018, 12:47

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 26 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2, 3  Nächste
 Ultimativer Kausnack 
AutorNachricht
||
Benutzeravatar

Registriert: 06.2016
Beiträge: 466
Wohnort: Viernheim
Geschlecht: männlich
Wohnort: Viernheim
Vorname: KevinMargo
Barfer: Ja
Beitrag Ultimativer Kausnack
:greensmilies280:

Hab den besten Kauartikel für Lenny gefunden :ohoh:

https://www.tommydog.de/buffelhautprodu ... -5-cm.html guckt euch das mal an. Ist nicht teuer,Hund fährt TOTAL drauf ab und evtl. lässt er dann auch EURE Schuhe in Ruhe :greensmilies151:


09.09.2016, 08:14
Profil
||
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 6115
Wohnort: Thüringen
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Meiningen
Vorname: Kerstin
Barfer: Ja
Beitrag Re: Ultimativer Kausnack
ich kenne diese Kauschuhe, finde sie aber für einen Bulldog ungeeignet.
Jetzt kommt es natürlich auf euren Zwerg an, ob er auch gut kaut bevor er schluckt.
Wotan kann ich sowas gar nicht geben, da er vorne ankaut und dann im ganzen schuckt--Erstickungsgefahr!
Wotan bekommt von mir nur Leckerlie die brechen, wenn man darauf beißt. So wie getrocknete Lunge, getrocknetes Fleisch oder Straußentrops. usw.
Mir ist das viel zu gefährlich---- Ochsenziemer, Büffelhautknochen und ähnliches gibt es bei mir aus Vorsicht gar nicht.

____________________________________________
Liebe Grüße Kerstin
Bild


09.09.2016, 09:07
Profil
||
Benutzeravatar

Registriert: 06.2016
Beiträge: 466
Wohnort: Viernheim
Geschlecht: männlich
Wohnort: Viernheim
Vorname: KevinMargo
Barfer: Ja
Beitrag Re: Ultimativer Kausnack
Also Lenny hat da keine Probleme mehr nach dem Spiel mit der Kalbsbrust.. Der Schuh und Ziemer werden ja weich bei Kauen durch den Speichel. Er nagt da ewig nur dran rum und schluckt die weichen abgebissen Stückchen, ist ja auch alles über 20cm und breit.Das schluckst nicht so leicht :ohoh: und ich sitze auch immer nebendran und beobachte ob er fleissig kaut


09.09.2016, 09:21
Profil
||
Benutzeravatar

Registriert: 07.2016
Beiträge: 477
Geschlecht: weiblich
Wohnort: 31863
Vorname: Sandra
Barfer: Ja
Beitrag Re: Ultimativer Kausnack
Nicht böse sein aber ich finde sowas lebensgefährlich... man erschreckt sich schnell wie Bulldoggen es schaffen grosse aufgeweichte Teile abzuarbeiten und runterzuwürgen. Ihr wisst ja mein Manni ist erstickt und wenn jemand vorsichtig ist dann ich... letztens hat Gunnar der Omi Irma ein halbes Schweineohr geklaut ( die darf sowas essen) und es weich gekaut und versucht runterzuwürgen. Ich kam grad um die Ecke.. das geht 100 mal gut aber einmal kann reichen... Bitte Pass gut auf den kleinen Mann auf beim knabbern..


09.09.2016, 11:33
Profil   Persönliches Album
||
Benutzeravatar

Registriert: 01.2016
Beiträge: 515
Wohnort: Niederösterreich
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Niederoesterreich
Vorname: Gerlinde
Barfer: Ja
Beitrag Re: Ultimativer Kausnack
Aufpassen muss man immer, wenn sie etwas zum Kauen haben. Aber da ist sicher jeder Hund anders - manche sind Schlinger und andere kauen und knabbern. Ich kenne auch einen Hund (Boston), der an einem stinknormalen Leckerli erstickt ist. Unser Charly kann alles kauen, er hat da keine Probleme. Aber aufpassen muss ich bei den Boston-Mädchen.

____________________________________________
Liebe Grüße,
Gerlinde, Conti Charly & die Boston-Mädels


09.09.2016, 11:39
Profil
||
Benutzeravatar

Registriert: 06.2016
Beiträge: 466
Wohnort: Viernheim
Geschlecht: männlich
Wohnort: Viernheim
Vorname: KevinMargo
Barfer: Ja
Beitrag Re: Ultimativer Kausnack
klar... bin da immer SEHR vorsichtig.... :greensmilies269:

HUCH... erstickt an einem normalen Leckerlie?

na wenn man einen SO krassen Schlinger hat dann würde ich ihm nur gewolltes geben.Wäre aber echt schade.. denke ein Hund brauch auch was zum Kauen und sich nicht nur von Brei ernähren.Allein schon für die Zahnpflege


09.09.2016, 11:43
Profil
||
Benutzeravatar

Registriert: 01.2016
Beiträge: 515
Wohnort: Niederösterreich
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Niederoesterreich
Vorname: Gerlinde
Barfer: Ja
Beitrag Re: Ultimativer Kausnack
Dieser Meinung bin ich auch. Meine lieben zB getrocknete Ochsenziemer. Ich kaufe die immer im Ganzen und zerstückle sie dann selbst in ganz lange Teile. Da haben sie keine Chance zum Verschlucken.

____________________________________________
Liebe Grüße,
Gerlinde, Conti Charly & die Boston-Mädels


09.09.2016, 11:53
Profil
||
Benutzeravatar

Registriert: 07.2016
Beiträge: 477
Geschlecht: weiblich
Wohnort: 31863
Vorname: Sandra
Barfer: Ja
Beitrag Re: Ultimativer Kausnack
Klar sollen Hunde kauen. Zum Stress abbauen viel wichtiger als für die Zähne. Zähne werden durch andere Faktoren schlecht. Aber wenn man sich mit dem Thema befasst wie ich dann aus gegebenem Anlass ist man geschockt wieviele Hunde tatsächlich schon erstickt sind. Es sind nicht so seltene Fälle wie man immer denkt. Vor mehreren Jahren z.B. ein wunderschöner Bullterrier Zucht rüde an einem Ochsenziemer. Niemand hätte das für möglich gehalten....


09.09.2016, 12:03
Profil   Persönliches Album
||
Benutzeravatar

Registriert: 04.2016
Beiträge: 923
Geschlecht: weiblich
Wohnort: NRW
Vorname: Andrea
Barfer: Ja
Beitrag Re: Ultimativer Kausnack
Da läuten bei mir auch alle Alarmglocken!

Vor ein paar Jahren wäre Tyron fast an einem getrockneten Teil erstickt.
In letzter Sekunde bekam ich das Stück zu fassen.
Im Nachhinein bin ich froh, dass er ein großer Boxer mit einem großem Maul ist.
Meine Hand war tagelang grün und blau.
Wer das einmal mitgemacht hat, lässt für immer die Finger davon.

Hier gibt es nur noch Riesenfleischknochen und Geweihstücke.

Liebe Grüße
Andrea


09.09.2016, 14:47
Profil
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 02.2014
Beiträge: 3630
Geschlecht: weiblich
Wohnort: RheinlandPfalz
Vorname: Katharina
Barfer: Nein
Beitrag Re: Ultimativer Kausnack
Ich persönlich rate ganz dringend von allem ab, was weich und kleibrig-schleimig wird beim Kauen
- also solche Hautteile wie der kleine Schuh, aber auch Ochsenziemer, Rinderohren, etc.
Diese klebrigen Massen können sich beim Versuch, sie abzuschlucken festkleben, und das
kann ganz schlimme Folgen haben.
Klar, aufpassen muss man immer. Und sicherlich ist jeder Hund individuell in seinem Kauverhalten.
Aber ich würde die Risiken von vorneherein so weit minimieren wie möglich.
100 % Sicherheit gibt es aber bei keinem Kausnack.

Und ja, auch Hunde können an sehr kleinen Teilen wie einem Leckerli oder einem Trockenfutterteilchen
ersticken, so wie Menschen an einem Bonbon oder einer Erdnuss etc. ersticken können. Wenn im
ungünstigen Moment eingeatmet wird und so etwas in die Luftröhre gerät - das ist lebensgefährlich.


09.09.2016, 18:33
Profil
||
Benutzeravatar

Registriert: 02.2013
Beiträge: 678
Geschlecht: weiblich
Highscores: 1
Wohnort: AlzeyMainz
Vorname: Christina
Barfer: Nein
Beitrag Re: Ultimativer Kausnack
Muss mich hier der allgemeinen Meinung leider anschließen.
Alles was sich nur aufweicht und geschluckt werden kann ist sehr gefährlich. Jegliche Haut, Ohren, Ziemer und das ganze Zeug.
Ich habe Cyrus schon den ein oder anderen Kauartikel aus dem Rachen ziehen müssen und war jedes Mal heilfroh, dass es gut ausging. Dabei muss man natürlich auch höllisch aufpassen, da der Hund dabei aus Reflex zubeißen kann. Cyrus versucht dann auch direkt das herausgezogene Teil wieder zu schnappen.
Auch meine Franzosen sind solche Schlinger. Es wird alles sofort versucht irgendwie runter zu würgen, ohne lange zu Kauen. Aufweichen, runterwürgen. Entweder schaffen sie es noch selbst es wieder rauszuwürgen aber meistens steckt es dann schon fest und dann muss man sich echt beeilen.

Ich kann solche Kauknochen emfpehlen:
http://www.vet-concept.com/kauartikel/lammknochen
Gibt es auch im Futterhaus.

Oder Rinder Oberschenkelknochen zum Abnagen wie z.B. sowas hier:
https://www.amazon.de/Jumbo-Kauknochen- ... B00NHIBKV0


10.09.2016, 23:45
Profil ICQ
||
Benutzeravatar

Registriert: 04.2013
Beiträge: 2540
Geschlecht: weiblich
Wohnort: HGW
Vorname: Grit
Barfer: Ja
Beitrag Re: Ultimativer Kausnack
Kevin nicht böse sein, aber auch ich habe das durch. Ich glaube bis zum 5. Lebensjahr. Alles gut vorher.
( Schweineohr oder Rinderohr- die Ochsenziemer wurden mir vom Züchter schon verboten, also nie probiert )
Meine Hand war auch grün/blau, aber ich habe sie wieder zum Leben erweckt. Dann gab es nur noch Schlund.
Ging auch eine Zeit super ( sind ja riesig ), bis auf einmal das ganze Ding runtergewürgt wurde.
Genauso erging es mir mit Hühnerhälsen. Soll ja jeder Barfer geben. Die Dinger waren mit einem Schluck weg.
Meine Tochter hat einen FB und der leckt und leckt, allerdings hat er Zahnprobleme.
Pass gut auf, wir hatten die ersten Jahre auch kein Problem. Vielleicht liegt es am Alter und sie werden ungeduldig und dann einfach ab.....
Ich würde heute auch nur noch super große Knochen anbieten . Aber alles Erfahrungssache und wie gesagt, meine hat in jungen Jahren auch gekaut.

____________________________________________
LG Grit und Emmchen im Herzen


11.09.2016, 21:20
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 26 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
© phpBB® Forum Software • Designed by Vjacheslav Trushkin for Free Forums/DivisionCore. phpBB3 Forum von phpBB8.de